Ablauf der Mietkaution

Mietkaution statt Barkaution?

Mann vergleicht Mietkautionen am LaptopEine Mietkautionsbürgschaft einzugehen, ist generell keine große Sache. Es handelt sich hierbei um eine Form der Bankbürgschaft mit speziell auf den Zweck der Mietkaution zugeschnittenen Produkten. Da es sich bei den meisten Mietkautionsbürgschaften um Online Produkte handelt, sind diese in der Regel schnell eröffnet. Wenige Schritte sind notwendig, um ein Mietkautionskonto zu eröffnen.

1. Mietkaution vergleichen

Ein zentraler Schritt ist es, die passende Mietkaution zu finden. Dazu können Sie beispielsweise den Mietkautionsvergleich nutzen. Dieser zeigt Ihnen die Angebote bekannter Kautionskassen. Die Preise sollten entsprechend niedrig sein, so dass Sie sich finanziell nicht übernehmen. Meist sucht man die Mietkautionsbürgschaft, nachdem man schon eine entsprechende Wohnung gefunden hat. Der Vermieter ist übrigens nicht verpflichtet, eine Mietkautionsbürgschaft als Alternative zur Mietkaution in bar zuzulassen, da er per Gesetz den Anspruch auf die Mietkaution hat. Sobald der Vermieter zugestimmt hat, kann die Mietkautionsbürgschaft beantragt werden.

2. Mietkautionsbürgschaft beantragen

Der Antrag der Mietkautionsbürgschaft kann ganz einfach online ausgefüllt und abgeschickt werden. Dies geschieht innerhalb weniger Minuten, da nur einige Informationen benötigt werden. Dazu gehören, abhängig vom Anbieter, persönliche Angaben, ob es sich um eine Neukaution oder um die Ablösung einer bereits bar bezahlten Mietkaution handelt, wie hoch die Miete und die Kaution sind, Angaben zum Vermieter, zum Objekt und der eigenen finanziellen Situation. Im Normalfall wird eine Bonitätsprüfung mithilfe einer Schufaprüfung gemacht. Dies stellt für den Vermieter eine Sicherheit dar. Ist die Bonität ausreichend, erhält man die Zusage zur Mietkautionsbürgschaft.


Ein Post-Ident-Verfahren wird in der Regel nicht genutzt.

3. Bürgschaftsurkunde beim Vermieter abgeben

Sobald der Bürgschaftsantrag durch ist, erhält man die Bürgschaftsurkunde zugeschickt. Diese kann dann an den Vermieter abgegeben werden. Der Vermieter erhält die Urkunde dann als Sicherheit, da er ja keine Barkaution erhalten hat.


Die Verwaltung des Mietkautionskontos erfolgt online. Der Betrag wird automatisch vom Konto des Mieters abgebucht.

Sonderfall: Mietkautionsbürgschaft bei bereits bestehendem Mietverhältnis

Man muss nicht unbedingt in eine neue Wohnung ziehen, um von der Barkaution auf die Mietkautionsbürgschaft umzustellen. Dazu muss man sich das Einverständnis des Vermieters holen. Anschließend eröffnet man wie oben beschrieben das Mietkautionskonto. Sobald der Vermieter die Sicherheit mithilfe der Bürgschaftsurkunde hat, kann er die Barkaution an den Mieter zurückzahlen.

Logo von Kautionsfrei.de
Empfohlen von der
ARD-Verbrauchersendung "Ratgeber Geld"
Testsieger Mietkaution: Kautionsfrei
  • günstige Mietkautionsbürgschaft
  • Bürgschaft durch R+V Versicherung
  • kostenlose Reservierung
  • transparente Kostenstruktur

Weitere Anbieter von Mietkautionsbürgschaften & Mietkautionsversicherungen vergleichen