Targobank Geschäftskonto

Business-Konto Plus

9,90 € p.m.

Kontoführungsgebühren

1x kostenlos inklusive

Debitkarte

10,83 %

Zinssatz für Kontokorrentkredit

Business-Konto Komfort

14,90 € p.m.

Kontoführungsgebühren

1x kostenlos inklusive

Debitkarte

9,83 %

Zinssatz für Kontokorrentkredit

Business-Konto Premium

26,90 € p.m.

Kontoführungsgebühren

2x kostenlos inklusive

Debitkarte

8,83 %

Zinssatz für Kontokorrentkredit

Pro
  • Mindestens eine Debitkarte inklusive
  • Kostenlose Bargeldabhebung
  • Banking App für Android und iOS
  • Bargeldeinzahlung möglich
Kontra
  • Ohne Unterkonten
  • Keine Online Kontoeröffnung für Personen- und Kapitalgesellschaften
  • Kontoführungsgebühr
  • Kreditkarte ist kostenpflichtig

Die Targobank mit Sitz in Düsseldorf ist überwiegend im Privatkundenbereich tätig und eine der bekanntesten Banken für Girokonten. Jetzt bietet sie drei Konto-Modelle für Businesskunden an: das Plus-Konto, das Komfort-Konto und das Premium-Konto. Lies mehr darüber, worin die Konten sich unterscheiden und was sie kosten.

Wer kann das Targobank Geschäftskonto eröffnen?

Viele Unternehmensformen können ein Geschäftskonto bei der Targobank eröffnen – dazu gehören Einzelunternehmen und Kapitalgesellschaften. Die Targobank will zudem jungen Unternehmen und Gründer:innen unter die Arme greifen: Immer wieder gibt es deshalb Aktionen, bei denen Gründer sechs Monate keine Kontoführungsgebühr zahlen.

Diese Unternehmen bekommen ein Business-Konto bei der Targobank:

  • Einzelunternehmer:innen und Freiberufler:innen
  • eingetragene Kaufleute (e.K.)
  • Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR)
  • Partnerschaften (PartG)
  • Kommanditgesellschaften (KG)
  • offene Handelsgesellschaften (oHG)

Konditionen und Preise

Damit jedes Unternehmen das passende Konto für seine Rechtsform und Größe findet, bietet die Targobank drei verschiedene Konto-Modelle an: das Business-Konto Plus, das Business-Konto Komfort und das Business-Konto Premium. Die Konten unterscheiden sich nach Preis und Leistung.

Kontoführungsgebühren

Business-Konto Plus: Hier handelt es sich um das Basis-Konto mit den wenigsten Gratis-Buchungen. Es kostet 9,90 Euro im Monat.

Business-Konto Komfort: Bei diesem Konto-Modell sind mehr kostenlose Buchungen und Extras im monatlichen Kontoführungspreis von 14,90 Euro inbegriffen.

Business-Konto Premium: Das Business Premium-Konto für größere Unternehmen kommt mit zusätzlichen Freiposten und vielen Extras. Es fällt eine Konto-Gebühr von 26,90 Euro im Monat an.

Karten

Jedes der Konto-Modelle bietet mindestens eine Debitkarte inklusive. Das Plus- und das Komfort-Konto kommen mit einer und das Premium-Konto mit zwei Debitkarten im Paket. Inhaber:innen des Business- und Premium-Kontos erhalten außerdem bei der Targobank Kreditkarte Sonderkonditionen. Je nach Konto fallen unterschiedlich hohe Jahresgebühren an und du profitierst von Extras wie Cash-Back oder Einkaufs- und Reiseversicherungen.

Die Business-Kreditkarte ist eine Visa-Karte, mit der du weltweit an vielen Stellen bargeldlos bezahlen kannst. Die Leistungen und Kosten der Kreditkarten unterscheiden sich je nach Konto-Modell. So darfst du dich etwa über einen Reisebonus, Rabatte auf Mietwagen oder Cash-Back freuen.

Die Abbuchung erfolgt 20 Tage nach dem Rechnungsdatum komplett oder in Teilbeträgen. So erhältst du zusätzliche Liquidität. Der Rückzahlungsbetrag muss dabei mindestens 5 Prozent des Gesamtbetrages, bzw. 10 Euro, betragen. Rund um die Uhr kannst du zudem online am PC oder mit der App für Android und iOS deine Umsätze einsehen. Als zusätzlichen Service bietet die Bank einen SMS-Service, damit du über deine Transaktionen auf dem Laufenden bleibst.

Unterkonten und Zweitkarten

Alle drei Businesskonten sind für eine unbegrenzte Anzahl von Nutzern gedacht und du kannst beliebig viele Debitkarten (girocard V Pay / Visa) ordern – gegen eine geringe Gebühr pro Jahr. Du kannst also gut Mitinhaber:innen und Mitarbeitenden eine eigene Karte zur Verfügung stellen, mit der sie dann auf Reisen, in Restaurants oder bei Lieferanten bezahlen. Separate Unterkonten gibt es leider nicht.

Die Ausgabe der Kreditkarte erfolgt dagegen nur an dich persönlich und ist an bestimmte Bedingungen geknüpft: Mindesteinnahmen aus der Unternehmenstätigkeit, Unternehmensalter von drei Jahren und kein laufendes Mahn- oder Inkassoverfahren.

Geld abheben

Bei der Targobank hast du drei Möglichkeiten, gebührenfrei Bargeld abzuheben: an Geldautomaten, beim Einkaufen an der Kasse und mit Gratis-Cash der Visa Kreditkarte. Das gilt für die Geldautomaten der Targobank und Mitglieder im CashPool-Verbund. An Geldautomaten anderer Institute fällt eine geringe Gebühr an, und oft kommen noch Kosten der Geldautomatenbetreiber hinzu. Der Einsatz der Debitkarte außerhalb des Euroraums ist gebührenpflichtig, mit unterschiedlichen Gebühren für die Debitkarte girocard V Pay und Visa. Cash ohne Karte in Filialen der Targobank ist kostenlos.

Geld einzahlen

Um Bargeld auf dein Business-Konto einzuzahlen, bietet dir die TargoBank diese vier Möglichkeiten: am Automaten, im Einzelhandel, am Schalter oder über eine Fremdbank. Zu den Geschäften, bei denen du Geld einzahlen kannst, gehören viele Supermärkte wie beispielsweise Rewe, toom Baumarkt oder real. Zudem kannst du natürlich einfach Geld überweisen. Generell berechnet die Bank hierfür keine Gebühren. Ausnahme: Die Annahme von Münzgeld mit mehr als 100 Stück Münzen.

Überweisungen

Inlandsüberweisungen in Euro und SEPA-Überweisungen per Online-Banking, Geldautomat, Selbstbedienungsterminal oder telefonisch per Sprachcomputer sind bei allen drei Kontoarten kostenlos. Für alle anderen Überweisungen zahlst du eine Gebühr und auch für eine SEPA-Echtzeitüberweisung fallen Kosten von unter einem Euro an.

Allerdings berechnet die Targobank die Buchung von Posten ab einer bestimmten Anzahl von Buchungen. Für Überweisungen und Daueraufträge besteht ein Tageslimit von 11.000 Euro – es sei denn du hast ein individuelles Tageslimit eingerichtet. Überweisungen dauern bei der Targobank in der Regel einen Geschäftstag, Überweisungen zwischen verschiedenen Konten der Targobank werden sofort durchgeführt.

Zusatzleistungen

Geschäftskonten kosten häufig mehr als andere Girokonten, können sich aber wegen der Zusatzleistungen, Service und höherer Sicherheit für viele Geschäftsleute trotzdem lohnen.

POS-Bezahlsystem

Die Targobank bietet für Business-Kontoinhaber:innen POS-Terminals zu günstigen Konditionen an. Über diese Terminals kannst du im Laden, Restaurant oder Unternehmen bargeldlos zahlen. Die Terminals werden über den Kooperationspartner Payone bezogen und es gibt sie in unterschiedlichen stationären und mobilen Versionen. Payone wird bereits von vielen namhaften globalen Marken kleiner oder mittelgroßer Unternehmen genutzt. Darunter befinden sich Rossmann, home24 oder die Deutsche Bahn.

Multibanking

Viele Selbständige haben Kontoverbindungen zu mehreren Banken. Mit der Multibanking-Funktion der Targobank behältst du den Überblick über alle deine Finanzen und das bankenübergreifend. Dazu nutzt du die bekannte Banking-Software Star Money zu Sonderkonditionen, wenn du sie über die Targobank beziehst und herunterlädst. Die Software lässt sich ganz einfach über die Webseite downloaden.

Schnittstellen von Drittdienstanbietern

Mit den Schnittstellen der Targobank kannst du deine vorhandene Software und Systeme mit deinem Business-Konto verknüpfen. Genutzt wird der Übertragungsstandard XS2A und FinTS. Ein Drittdienstanbieter – wie z. B. Star Money – hat so Zugang zu deinem Konto und kann Umsatzdaten einsehen oder die Kontodeckung zu überprüfen.

Kontoeröffnung

Die meisten Unternehmensformen können ein Business-Konto bei der Targobank eröffnen. Je nach Unternehmensform sind unterschiedliche Unterlagen erforderlich – diese erhältst du am einfachsten von deinem Steuerberater oder deiner Steuerberaterin. Auf jeden Fall brauchst du einen gültigen Personalausweis oder Reisepass für den Onlineantrag. Oft ist dann noch eine Gewerbeanmeldung, der Gesellschaftervertrag und die Steuernummer vorzulegen. Auch für einen Kredit oder Kontokorrentkredit verlangt die Targobank weitere Belege.

Dein Konto eröffnest du einfachsten und schnellsten online:

  • Hier gibst du zunächst deine persönlichen und Adressdaten ein und machst Angaben zu deinem Unternehmen.
  • Jetzt bekommst du ein entsprechendes Online-Angebot vorgelegt.
  • Über VideoIdent oder PostIdent kannst du dich legitimieren.
  • Anschließend reichst du die für dein Unternehmen erforderlichen Unterlagen ein.
  • Bis die Targobank dir die Konto- und Zugangsdaten sowie Karten per Post zugeschickt hat, können einige Tage vergehen.

Personen- und Kapitalgesellschaften müssen sich leider noch zur Kontoeröffnung an eine Filiale wenden.

Häufige Fragen zum Targobank Business-Konto

Ist das Targobank Geschäftskonto kostenlos?

Nein. Für die drei verschiedenen Geschäftskonten der Targobank fallen unterschiedliche Kosten an: für das Business-Konto Plus 9,90 Euro im Monat, das Business-Konto Komfort 14,90 im Monat und für das Business-Konto Premium 26,90 Euro pro Monat.

Wer kann das Targobank Geschäftskonto nutzen?

Inhaber:innen fast aller Unternehmensformen können das Targobank Geschäftskonto nutzen: Einzelunternehmen, Personengesellschaften und einige Kapitalgesellschaften. Dazu gehören beispielsweise eingetragene Kaufleute, Freiberufler und GmbHs.

Kann man das Targobank Geschäftskonto online eröffnen?

Einzelunternehmen – ja. Dazu gehören eingetragene Kaufleute, Kleingewerbetreibende und Freiberufler:innen. Personen- und Kapitalgesellschaften wenden sich zu Kontoeröffnung an eine der 305 Geschäftsstellen.

Welche Vorteile bietet das Targobank Geschäftskonto?

Das Targobank Geschäftskonto bietet dir einen kostenlosen SMS-Service über wichtige Kontobewegung per Push-Nachricht, SMS oder E-Mail. Die Bank übernimmt außerdem den kompletten Umzug deines Geschäftskontos. Dazu erwirbst du Finanzmanagement-, Buchhaltungs- oder Multibanking-Software zu günstigen Konditionen. Bei über 12.000 Partnern, darunter zahlreiche Supermärkte, kannst du flexibel Geld einzahlen oder abheben.

Saskia ist promovierte Germanistin und arbeitet seit 2017 im Finanzbereich. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Wertpapierdepot sowie bei Unfall- und Sterbegeldversicherung.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>