VIABUY Prepaid Mastercard

Prepaid Mastercard

  • Keine Bonitäts- oder Schufa-Prüfung
  • Online-Konto inklusive
  • Hochprägung
Pro
  • Du erhältst eine Mastercard ganz ohne Bonitäts- oder Schufaprüfung
  • Die Karte ist wahlweise goldfarben oder schwarz
  • Durch Hochprägung sieht sie optisch wie eine richtige Kreditkarte aus
  • Du benötigst kein Bankkonto, die Karte verfügt über ein Online-Konto, auf das du bequem per Überweisung Geld einzahlen kannst
Kontra
  • Du musst die VIABUY Kreditkarte mindestens einmal pro Jahr verwenden
  • Gebühren für Zahlungen in Fremdwährung: 2,75 %
  • Einmalige Ausgabegebühr in Höhe von 69,90 Euro
  • Jahresgebühr: 19,90 Euro

Die VIABUY Prepaid Mastercard ist eine klassische Prepaid-Kreditkarte, die du beliebig nutzen kannst, nachdem du sie mit einem Guthaben aufgeladen hast. Sie bietet dir nicht nur ein Maximum an Sicherheit, sondern auch ein hohes Maß an Flexibilität und viele Vorteile gegenüber anderen Anbietern. Allerdings solltest du die Gebühren im Auge behalten: Innerhalb Deutschlands und der Euro-Zone ist die VIABUY Mastercard durchaus ein praktischer Begleiter, jedoch fallen bei der Nutzung in Fremdwährungsländern Zusatzkosten an, die du immer berücksichtigen solltest.

Details und Konditionen der VIABUY Prepaid Mastercard

Kreditkartenkosten

Für dein VIABUY Onlinekonto, das mit der Prepaid Mastercard von VIABUY verknüpft ist, musst du zu Beginn eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 69,90 Euro entrichten. Das bedeutet, du zahlst im ersten Nutzungsjahr eine Gebühr von insgesamt 89,90 Euro (69,90 Einrichtunsgebühr plus 19,90 Euro Jahresgebühr). Möchtest du deinen Vertrag mit VIABUY widerrufen und doch keine Kreditkarte bestellen, wird dir diese Gebühr innerhalb von 21 Tagen nach der Bestellung wieder erstattet. Bei einer späteren Kündigung bekommst du diese Gebühr allerdings nicht mehr zurück. Überlege dir deshalb gut, ob diese Art von Kreditkarte für dich das Richtige ist.

Für die VIABUY Kreditkarte musst du eine jährliche Gebühr von 19,90 Euro entrichten. Dieser Betrag liegt für Prepaid-Kreditkarten im Rahmen. Die Einrichtungskosten betragen einmalig 69,90 Euro und werden mit deiner ersten Guthabenaufladung verrechnet. Die muss mindestens 89,90 Euro betragen und in den ersten drei Wochen nach Erhalt der Karte erfolgen. Ab der zweiten Aufladung kannst du natürlich auch kleinere Beträge auf die Karte laden – ganz egal, wie hoch diese sind, du hast die freie Wahl.

VIABUY führt SEPA-Ladegebühr ein

Ab dem 14. Dezember 2020 erhebt VIABUY eine SEPA-Aufladegühr von 0,9 % des Betrags ein, den du aufladen möchtest. Das bedeutet, dass ein kostenloses Aufladen des Onlinekontos per Banküberweisung nicht mehr möglich sein wird. Abgehende SEPA-Überweisungen und Geldsendungen von einem VIABUY Konto auf ein anderes VIABUY Konto bleiben aber weiterhin gebührenfrei.

Geld abheben und bargeldlos bezahlen

In erster Linie kommen Kreditkarten in der heutigen Zeit für das bargeld- bzw. kontaktlose Bezahlen in Geschäften oder im Internet zum Einsatz – das ist auch bei Prepaid-Kreditkarten von VIABUY nicht anders. Für Bargeldabhebung kommen sie seltener zum Einsatz, dennoch sollte auch dieser Aspekt berücksichtigt werden.

Vorteilhaft anzumerken ist, dass für Zahlungen mit der VIABUY Prepaid Mastercard innerhalb von Ländern der Euro-Zone keine Nutzungsgebühren anfallen. In Ländern mit Fremdwährungen berechnet der Anbieter jedoch einen Aufschlag von 2,75 Prozent als Gebühr pro Transaktion. Nutzt du die Prepaid Mastercard von VIABUY für eine Bargeldabhebung am Automaten, fällt zudem pauschal pro Abhebung eine Gebühr von 5 Euro an.

Digitale Zahlungsanbieter wie Apple Pay oder Google Pay lassen sich seit Kurzem ebenfalls damit verknüpfen. Das bedeutet: Du kannst auf deiner Kreditkarte eine gewisse Summe hinterlegen, das Apple Pay-Konto damit verknüpfen und dann bequem mit dem Smartphone an der Kasse bezahlen.

Prepaid Mastercard

19,90 €

Jahresgebühr p.a.

0 €

Bezahlen in €-Währung

5 €

Bargeldabhebung weltweit

Kreditkartenart, Abrechnung und Zinsen

Die VIABUY Prepaid Mastercard ist eine klassische Prepaid-Kreditkarte. Deshalb erhältst du weder  eine monatliche Abrechnung noch hast du die Möglichkeit zur Ratenzahlung, wie es bei richtigen Kreditkarten der Fall ist. Weil du die Karte in regelmäßigen Abständen mit einem bestimmten Guthaben auflädst, kannst du sie auch nur so lange nutzen, bis diese Summe verbraucht ist. Ist die Karte leer, musst du sie also erst erneut aufladen, um sie wieder nutzen zu können. Der Vorteil: Du behältst stets den Überblick über deine Ausgaben, was ein hohes Maß an Sicherheit mit sich bringt. Der Nachteil: Spontane größere Ausgaben sind ebenso wenig möglich wie Mietwagenbuchungen, bei denen hohe Kautionen geblockt werden. Die meisten Mietwagenanbieter lehnen aus diesem Grund noch immer Prepaid-Kreditkarten ab.

Voraussetzungen und Antrag

Die einzige Voraussetzung für die Beantragung einer VIABUY Prepaid Kreditkarte ist, dass du als Antragsteller volljährig bist. Weitere Regeln gibt es nicht – es fällt weder eine Bonitäts- noch eine Schufa-Prüfung an. Wenn du diese Voraussetzung erfüllst, musst du dich nur noch online verifizieren, die Farbe der Karte auswählen und die Bestellung abschicken. Benötigst du eine separate Karte für ein Familienmitglied oder einen Freund, erhältst du von VIABUY einen Empfehlungsbonus von 25 Euro.


Besonders interessant ist die VIABUY Prepaid Mastercard für Reisende, die sich innerhalb der Euro-Zone bewegen und dafür eine Kreditkarte zum bargeldlosen Bezahlen oder für Flug- und Hotelbuchungen benötigen. Auch beim Shopping im Internet ist die VIABUY Prepaid Mastercard ein praktischer Begleiter. Für Personen mit einem Schufa-Eintrag oder einer negativen Bonität ist eine solche Prepaid-Kreditkarte oft die einzige Lösung, da diese Personengruppen in der Regel keine richtige Kreditkarte von ihrer Bank erhalten können. Ein Gehaltsnachweis ist für die Beantragung ebenfalls nicht nötig.

Zusatzleistungen

Die VIABUY Prepaid Mastercard ist eine Karte mit Aufladefunktion. Deswegen gibt es hier keine speziellen Extras für dich als Kunde – Cashback oder Rabatte bieten nur Anbieter echter Kreditkarten.

Häufige Fragen zur VIABUY Prepaid Mastercard

Auf der Suche nach der richtigen Kreditkarte tauchen immer wieder ähnliche Fragen auf. Wir haben die häufigsten für dich zusammengefasst.

Wird beim Antrag eine SCHUFA-Abfrage gemacht?

Nein. Die Prepaid-Kreditkarte zeichnet sich dadurch aus, dass weder eine Schufa-Abfrage noch eine Bonitätsprüfung anfallen. Demnach eignet sich für Prepaid-Kreditkarte für wirklich jeden, egal ob mit oder ohne festem Einkommen.

Wie kann ich die Karte aufladen?

Die VIABUY Mastercard funktioniert wie alle anderen aufladbaren Kreditkarten. Das Online-Konto mit einer eigenen IBAN fungiert dabei als Girokonto. Du lädst es per Überweisung kostenfrei mit einem selbst gewählten Guthaben aus. Dieses kannst du dann anschließend zum Einkaufen oder Abheben von Bargeld nutzen.

Wie seriös ist VIABUY?

In den letzten Jahren ist VIABUY zu einem der größten Anbieter für Prepaid-Kreditkarten geworden. Dank der Kooperation mit Mastercard erhältst du mit der VIABUY Mastercard eine klassische Kreditkarte von einem bekannten Anbieter, die du bequem für die Zahlung im Netz oder auch für Reisebuchungen verwenden kannst.

Saskia arbeitet seit 2017 im Finanzbereich und hat dort auch ihr Volontariat absolviert. Ihre Schwerpunkte liegen vor allem bei den Themen Wertpapierdepot sowie Unfall- und Sterbegeldversicherung.
>