Ratgeber Sicher Reisen: EC-Karte

Die EC-Karte im Ausland einsetzen

Die EC-Karte im Ausland zu nutzen ist möglich. Befindet sich auf einem Geldautomaten das Maestro-Zeichen (zu sehen auch auf Ihrer EC-Karte), dann können Sie an diesem Geld abheben. Allerdings können hier, ebenso wie beim Bezahlen mit der Kreditkarte Gebühren anfallen, insbesondere bei fremden Währungen.

Tipp: Eine Übersicht zu Anbietern kostenloser Girokonten, die teils auch im Ausland gebührenfreie Bargeldabhebungen anbieten, finden Sie in unserem Girokonto Vergleich.

Beim bargeldlosen Bezahlen mit der EC-Karte kann es mitunter schwierig werden. Viele Modelle funktionieren im Ausland überhaupt nicht, andere müssen erst für das Bezahlen im Ausland entsperrt werden. Hier sollten Sie sich unbedingt individuell informieren, ob Sie Ihre EC-Karte auf Reisen nutzen können. Auch ausreichend Liquidität auf dem Konto sollte vorhanden sein, um störungsfrei zahlen zu können. Sollten Sei bei einer Bank Kunde sein, die auch im Ausland Zweigstellen hat, können Sie dort übrigens in der Regel gebührenfrei Bargeld beziehen.


Die EC-Karte sperren lassen

Das Verfahren für eine möglichst hohe Sicherheit Ihrer EC-Karte ist im Grunde die gleiche wie bei der Kreditkarte. Wollen Sie Ihre EC-Karte sperren lassen, sollten Sie sich die Sperrhotline der Bank aufschreiben. Zusätzlich ist es sinnvoll, sich die Kontodaten des Girokontos zu notieren oder eventuell eine Kopie der EC-Karte anzufertigen.

Tipp: Nehmen Sie sich für den Notfall eine Kreditkarte oder etwas Bargeld mit, falls Ihre EC-Karte doch nicht funktionieren sollte.

    Was Sie wissen sollten:
  • Funktioniert Ihre EC-Karte im Ausland?
  • Wie lautet die Nummer der Sperrhotline?
  • Kennen Sie Ihre Kontodaten und PIN?

Fazit: Sicher mit der EC-Karte bezahlen

Das Sperren der EC-Karte ist zwar unkompliziert, dennoch ist es natürlich schöner, wenn es so weit erst gar nicht kommt. Um einen größeren Schaden zu vermeiden empfiehlt es sich, die EC-Karte an einem anderen Ort aufzubewahren als die Kreditkarte, so dass Sie im Verlustfall zumindest noch eine der beiden Karten haben. Für kleinere Beträge und Notfälle sind Bargeld eine gute Alternative.


Was Sie zur Sicherheit beim Umgang mit Bargeld und Reiseschecks wissen sollten, erfahren Sie hier: Bargeld und Reiseschecks

Foto zeigt einen Strand DKB-Cash: Der Reise Konto-Tipp