Ratgeber Sicher Reisen: Reisepass

Neuer Reisepass

Ein Reisepass ist dann nötig, wenn Sie die EU verlassen. Innerhalb der EU können Sie auch Ihren Personalausweis nutzen. Lassen Sie sich heutzutage einen Reisepass ausstellen, erhalten Sie einen neuen Reisepass, den sogenannten ePass. Dieser hat die Besonderheit, dass er einen Chip enthält, auf dem Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Dazu gehören auch die Fingerabdrücke. Des weiteren wird ein biometrisches Foto von Ihnen verlangt. Lassen Sie ein solches Foto am besten beim Fotografen machen. Dieser kennt die Anforderungen an ein solches Passbild.


Einen neuen Reisepass beantragen dauert übrigens in der Regel vier bis fünf Wochen. Die Reisepass Gebühren betragen regulär 59,90 Euro. Der alte Reisepass ist noch bis zum angegeben Ablaufdatum gültig. Für Fernreisen (z.B. in die USA) brauchen Sie aber einen maschinenlesbaren Pass. Diese erkennen Sie am bordeauxroten Einband.

Reisepass verloren

Der Verlust des Reisepasses geht meist mit viel Bürokratie einher. Während man in der EU mit dem Personalausweis noch weiterkommt, gestaltet es sich bei Reisen ins ferne Ausland schon schwieriger. Um sich die Angelegenheit zu erleichtern, wenn Sie den Reisepass verloren haben, sollten Sie bereits vorab eine Kopie des Passes anfertigen, auf denen die Daten gut zu erkennen sind. Notieren Sie sich im Zweifelsfall die Passnummer und das Ausstellungsdatum.


Des weiteren empfiehlt es sich, in jedem Fall einen weiteren amtlichen Ausweis mitzuführen, mit dem Sie sich notfalls ausweisen könnten. Dies gilt natürlich nicht mehr für den Flughafen. Wenn Sie wieder problemlos ausreisen möchten, gehen Sie zum Konsulat oder zur Deutschen Botschaft. Die Adressen und Nummern notieren Sie sich am besten auch noch vor Reiseantritt. Hier kann Ihnen dann ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden.

Tipp: Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt, wie lange der Pass im Urlaubsland bei Einreise noch gültig sein muss. In manchen Ländern muss dieser beispielsweise noch 3 Monate lang gelten.

    Was Sie wissen sollten:
  • Ob Sie einen ePass benötigen
  • Ihre Passnummer
  • Die Adresse des örtlichen Konsulats oder der Botschaft

Fazit: Sicherheit beim Reisepass

Es ist empfehlenswert, sich im Internet oder beim Auswärtigen Amt zu erkundigen, ob in dem Land, in das Sie reisen, ein Reisepass vonnöten ist. Auch wenn Sie innerhalb der EU mit dem Personalausweis überall hin kommen, ist es vielleicht ratsam, zusätzlich einen Reisepass mitzunehmen und diesen getrennt vom Personalausweis aufzubewahren. So haben Sie im Fall eines Verlustes noch einen Ersatz zur Hand. Das gleich gilt natürlich auch andersherum. Im Zweifelsfall kommen Sie vorerst auch mit dem Führerschein durch.


Was Sie in Sachen (internationalen) Führerschein wissen müssen, lesen Sie auf der nächsten Seite: Führerschein


Bild zeigt einen Reisepass DKB-Cash: Der Reise Konto-Tipp