Mit der Kreditkarte Geld abheben

Ob es der schnelle Kaffee unterwegs ist, das Parkticket in der Stadt, eine Einkaufstour im lang ersehnten Urlaub in die USA oder ein Abendessen während einer Geschäftsreise nach Spanien – es gibt eine Reihe von Situationen, in denen du froh bist, wenn du schnell auf Bargeld zurückgreifen kannst. Der regelmäßige Gang zum Geldautomaten gehört für viele Menschen zum Alltag. Doch vor allem im Ausland steht man häufig vor der Frage, ob, wie und wo dies möglich ist. Kreditkartenbesitzer haben hier einen entscheidenden Vorteil: In der Regel weltweit akzeptiert, sind Bargeldabhebungen mit Kreditkarten meist problemlos möglich.

Ganz gleich, wann und wo du mit der Kreditkarte Geld abheben möchtest: Nur weil die Kreditkarte weltweit akzeptiert und eingesetzt werden kann, heißt dies nicht automatisch, dass für Bargeldabhebungen keine Gebühren anfallen. Möchtest du kostenlos Bargeld abheben, solltest du dies bereits bei der Wahl deiner Kreditkarte beachten.

Geld abheben mit Kreditkarte innerhalb Deutschlands

Wer eine Kreditkarte besitzt, kann diese im Normalfall nicht nur für bargeldlose Zahlungen nutzen, sondern auch zum Geldabheben – in Deutschland und weltweit. Im Inland haben die meisten Bankkunden somit nicht nur die Möglichkeit, mit der Bankkarte, die sie zu ihrem Girokonto erhalten haben, Geld abzuheben. Sie können alternativ auch ihre Kreditkarte verwenden. Das funktioniert wie mit der normalen Girokarte: Du nutzt einen Geldautomaten, und nach Eingabe einer PIN erhältst du die gewünschte Summe Bargeld. Das allerdings nur, sofern du dich innerhalb des vereinbarten Kreditkartenlimits bewegst.

Wo kann ich Geld abheben?

Unabhängig davon, ob du mit einer American Express, Diners Club, MasterCard oder Visa Geld abheben möchtest, kannst du dies an jedem Geldautomaten tun, der zum Netzwerk des jeweiligen Anbieters gehört. Oft sind diese mit dem jeweiligen Unternehmenslogo gekennzeichnet. Auch auf den Websites der verschiedenen Kreditkartengesellschaften findest du Hilfe bei der Suche nach einem Geldautomaten.

Wer in seinem Heimatland Geld abheben möchte, greift in vielen Fällen wohl auf seine reguläre Bankkarte zurück. Kreditkartenbesitzer haben zusätzlich die Möglichkeit, ihre Kreditkarte zu nutzen. Der große Vorteil dabei ist, dass die Akzeptanz von Kreditkarten häufig sehr viel breiter ist.

Mit Kreditkarte kostenlos Geld abheben

Um mit der Kreditkarte kostenlos Geld abheben zu können, solltest du bereits bei der Wahl der Kreditkarte auf diese Möglichkeit achten. Etliche Banken haben Kreditkarten im Angebot, für die keine Abhebungsgebühren anfallen. Nutzt du hingegen Geldautomaten von Fremdbanken, muss du damit rechnen, dass trotzdem Kosten entstehen. In manchen Fällen ist es Banken erlaubt, eigene Gebühren auf Bargeldtransaktionen zu erheben, die vom Kreditkartenbesitzer getragen werden müssen. Ist dies jedoch der Fall, so ist die jeweilige Bank verpflichtet, ausdrücklich auf derlei Gebühren hinzuweisen.

Tipp:

Achte darauf, dass du zumindest Geldautomaten von Banken nutzt, die zum gleichen Bankenverbund wie deine eigene Bank gehören. Cash Group und Cashpool sind hier die bekanntesten.

Mit Kreditkarte im Ausland Geld abheben

Befindest du dich im Ausland und möchtest Bargeld abheben, kann sich das – zumindest mit Girokarte – etwas schwieriger gestalten. Bist du Kreditkartenbesitzer, kannst du dich freuen: Da das Plastikgeld in der Regel weltweit akzeptiert ist, hast du in nahezu jedem Land die Möglichkeit, an Geldautomaten Bargeld zu beziehen. Achte einfach auf das Logo deiner Kartengesellschaft.

Manche Banken bieten die Möglichkeit, gebührenfrei Bargeld im Ausland abzuheben. Andere Institute hingegen verlangen Auslandseinsatz- oder Fremdwährungsgebühr. Diese wird meist anteilig für den abgehobenen Betrag bemessen.

Innerhalb der EU

Wenn du innerhalb der EU reist und dementsprechend mit Euro zahlst, kannst du in vielen Fällen mit deiner Kreditkarte kostenlos Geld abheben – sofern deine Bank das so vorsieht. Teilweise ist dies auch davon abhängig, ob es sich um Geldautomaten der betreffenden Bank oder einer Fremdbank handelt. Bei Fremdbanken können Abhebungskosten entstehen. Eine Fremdwährungsgebühr fällt nicht an, da du ja in Euro abhebst und zahlst.

Weltweiter Einsatz

Musst du mit Kosten für den Auslandseinsatz oder für den Tausch in die Fremdwährung rechnen? Auch hier gilt: Hältst du dich häufig oder für einen längeren Zeitraum im außereuropäischen Ausland auf, kann es sich lohnen, wenn du dich nach einer Karte umsiehst, mit der du weltweit kostenlos Geld abheben kannst. Oft handelt es sich dabei um eine speziell auf Reisende ausgerichtete Kreditkarte.

Einen längeren USA-Aufenthalt zum Beispiel genießt du am entspanntesten mit einer Kreditkarte ohne Auslandseinsatzentgelt oder Fremdwährungsgebühr. Geht es dagegen nur um die alljährliche vierzehntägige Urlaubsreise, kannst du auch im Vorfeld des Urlaubs genug Bargeld in Deutschland abheben, sodass du deine Kreditkarte im Ausland gar nicht benötigst.

Die passende Karte für deine Bedürfnisse

Möchtest du die Möglichkeit haben, überall und jederzeit mit der Kreditkarte kostenlos Geld abzuheben? Hältst du dich viel im Ausland auf? Hebst du dort in Euro oder einer anderen Währung ab? All diese Fragen solltest du bereits bei der Suche nach einer Kreditkarte beantworten. Wenn du für dich klären kannst was dir wichtig ist, findest du mit einem Kreditkarten-Vergleich sicher auch das passende Angebot.

Saskia arbeitet seit 2017 im Finanzbereich und hat dort auch ihr Volontariat absolviert. Ihre Schwerpunkte liegen vor allem bei den Themen Wertpapierdepot sowie Unfall- und Sterbegeldversicherung.
>