Bestes Girokonto: Welches kostenlose Girokonto ist Testsieger?

Zahlen Sie etwa noch Kontoführungsgebühren? Zeit für einen Wechsel!

Kostenlose Girokonten im Vergleich

Profitieren Sie von den kostenlosen Leistungen eines modernen Testsieger Girokontos. Machen Sie den Vergleich:

  • Top-Girokonten im Vergleich
  • Schneller Vergleich der besten Girokonten
  • Bequem & einfach online eröffnen

Das beste Girokonto

Höher, schneller, weiter – diese Devise verfolgen viele Menschen in ihrem Alltag. Stets soll das tollste, beste Produkt gefunden werden. Das gilt vor allem auch für Finanzprodukte. Nur ist es gerade in diesem Bereich äußerst schwer einen uneingeschränkten Sieger zu küren, denn je vielfältiger das Produkt, desto mehr Faktoren sind zu beachten und desto mehr spielen auch persönliche Vorlieben eine Rolle. Insbesondere beim im Alltag viel genutzten Girokonto wird deutlich, dass es neben objektiven Bewertungskriterien auch zahlreiche individuelle Aspekte gibt, die entscheidend sind.

Natürlich möchte man grundsätzlich das beste Girokonto haben, nur welches dies ist, muss jeder Kontoinhaber selbst überprüfen. Es gibt aber glücklicherweise einige Hilfsmittel und Indikatoren, die bei der Suche helfen. So kann jeder ganz einfach das beste Girokonto passend für die persönlichen Vorlieben finden.

Bestes Girokonto finden – Leistungscheck

Das beste Girokonto setzt sich aus zahlreichen Faktoren zusammen. Generell sollten bei der Suche die Leistungen überprüft werden. Und zwar zum einem danach, welche überhaupt beim einzelnen Girokonto enthalten sind und zum anderen ob diese Leistungen etwas kosten. Folgende Eigenschaften sollten in die Bewertung einbezogen werden, je mehr Punkte zutreffen, desto besser:

  • Kostenlose Kontoführung
  • Einfache und kostenfreie Bargeldabhebungen
  • Guthabenverzinsung
  • Extra Tagesgeldkonto
  • Günstige Dispokreditzinsen
  • Inklusive Girocard
  • Kostenlose Kreditkarte
  • Startguthaben oder Prämien
  • kostenlose Serviceleistungen

Zum Girokonto Vergleich »

Kostenlose Kontoführung

Die meisten Girokonten werden inzwischen kostenlos angeboten. Dies bedeutet, dass keine Kontoführungsgebühren anfallen und lediglich für einige Zusatzleistungen bezahlt werden muss. Hier steckt der Teufel oft im Detail: Einige Banken erheben zum Beispiel für Papierüberweisungen Gebühren, für online getätigte Buchungen nicht. Daher sollte man unbedingt auch die weiteren Kosten eines Girokontos überprüfen. Jede Bank bietet hierzu eine eigene Gebührentabelle an, der man alle Details entnehmen kann.

Auch wenn es nach wie vor Girokonten gibt, für die man Kontoführungsgebühren bezahlen bzw. einen gewissen monatlichen Mindestgeldeingang sicherstellen muss, so ist dank der hohen Anzahl an kostenlosen Girokonten garantiert für jeden ein passendes Girokonto ohne Kontoführungsgebühren zu finden. Wichtig zu beachten ist aber, dass auch bei einem gebührenfreien Konto Kosten anfallen können, zum Beispiel Zinsen für den Dispokredit.

Einfache und kostenfreie Bargeldabhebungen

Junge Dame beim Bargeld abheben am Geldautomaten

Möchte man von seinem Girokonto Bargeld abheben, so sollte man auf ein ausreichend dichtes Filialnetz achten, da Abhebungen bei einer "Fremd-Bank" zusätzliche Kosten verursachen können. Kunden von Direktbanken, die keine eigenen Filialen unterhalten, müssen keine Angst vor hohen Kosten haben. Zahlreiche Banken haben sich zu Geldautomaten-Verbünden zusammen geschlossen. So kann man beispielsweise als Kunde der norisbank bei allen Mitgliedern der Cash-Group kostenlos Bargeld an Geldautomaten abheben.

Das beste Girokonto bietet demnach einen guten Zugang zu Bargeld und das natürlich kostenfrei! Je mehr Automaten zum Geldautomatennetz der gewählten Bank gehören, desto besser. Auf die Gebühren bei Fremdbanken hat die Hausbank übrigens keinen Einfluss. Dies kann also nicht zur Bewertung herangezogen werden.

Guthabenverzinsung

Auch wenn es inzwischen nur noch wenige Banken anbieten: Einige gewähren noch immer Guthabenzinsen auf das Girokonto. Das heißt, dass auf das dort eingezahlte Geld Zinsen gezahlt und auf das Konto gutgeschrieben werden. In Zeiten des niedrigen Leitzins sind die Girokonto Guthabenzinsen selten geworden. Vor allem auch deshalb, weil viele Banken gleich als Alternative ein zusätzliches Konto anbieten.

Extra Tagesgeldkonto

Bei vielen Banken erhält man, wenn man ein kostenloses Girokonto eröffnen will, gleich noch ein zweites Konto dazu. Gerne wird ein Tagesgeldkonto zum Girokonto angeboten. Momentan ungenutztes Kapital kann auf diese Weise gewinnbringend verzinst werden. Hat man also im Durchschnitt ein gewisses überschüssiges Guthaben auf dem Girokonto und möchte dieses nicht langfristig anlegen, so kann man bei der Auswahl des Girokontos auch die zusätzlichen Tagesgeldkonten und vor allem die Verzinsung dieser mit einbeziehen.

Günstige Dispokreditzinsen

Ein großer Faktor für das beste Girokonto ist die Höhe der Dispozinsen. Immer wieder gerieten die Banken in der Vergangenheit in die Kritik von Verbraucherschützern, weil sie exorbitant hohe Dispozinsen verlangt haben. Dies ändert sich nun, denn die Banken haben erkannt, dass ein günstiger Dispo ein gutes Verkaufsargument ist. Im Girokonto Vergleich wird daher auch der Dispozins mit angegeben. Wer dagegen keinen Dispokredit nutzen möchte, kann dieses Kriterium bei der Suche nach den besten Girokonten ignorieren.

Inklusive Girocard

Eine Girocard, früher noch als EC-Karte bekannt, sollte auf jeden Fall kostenlos zum Girokonto erhältlich sein. Mit dieser Kontokarte kann man nicht nur Geld abheben, sondern auch vor Ort in Läden bezahlen. Die Girocard ist also für den täglichen Bedarf unabdingbar, ein bestes Girokonto sollte also diese auf jeden Fall ohne zusätzliche Gebühren anbieten.

Kostenlose Kreditkarte

Zusätzlich zur Girocard kann man auf Wunsch meist zum Girokonto eine Kreditkarte erhalten. Hier heißt es Augen auf, denn nicht alle Banken bieten diese dauerhaft ohne Jahresgebühren an. Eine Kreditkarte ist natürlich praktisch, man sollte aber genau die Kosten abwägen. Der Girokonto Vergleich enthält in der Spalte "Karten" zu jedem Girokonto einen Hinweis dazu, ob eine Kreditkarte enthalten ist und gegebenenfalls die Gebühren.

Die zusätzliche Kreditkarte ist ein gutes Beispiel für den Einfluss der individuellen Vorlieben bei der Bewertung für das beste Girokonto. Wer keine Kreditkarte benötigt, dem kann es auch egal sein ob die zusätzlich angebotene Karte Gebühren kostet oder nicht. Wenn das Angebot nicht wahrgenommen wird, werden auch keine Kosten fällig.

Startguthaben oder Prämien

Geldscheine mit Schleife

Seit geraumer Zeit bieten einige Banken ihren Neukunden ein Girokonto inkl. Startguthaben bzw. Eröffnungsprämie. Immer wieder gibt es auch Aktionen für Neukunden, bei denen es Geldprämien oder auch Sachwerte gibt. Oft sind derartige Angebote aber an Bedingungen, wie eine aktive Konto-Nutzung oder an einen Gehaltseingang geknüpft. Wenn das Gesamtpaket stimmt, sollte man sich ein mögliches Startguthaben zum Girokonto nicht entgehen lassen. Auch bei Girokonten mit Startguthaben lohnt sich ein Vergleich der Konditionen.

Kostenlose Serviceleistungen

Ein heikler Punkt bei der Bewertung für das beste Girokonto ist der Bereich Service, denn jeder stellt hier anderen Ansprüche. Wer gerne persönliche Beratung vor Ort wünscht, wird mit einer Direktbank nicht glücklich werden. Andere schätzen vielleicht ein umfangreiches online Angebot. Die Meinungen und Wünsche gehen hier weit auseinander, eins bleibt aber allen Bewertungsansprüchen gemein: Der Service sollte kostenlos sein. Teure Hotlines, Beratungsgebühren oder Kosten für normale Bankgeschäfte wie Bargeldeinzahlungen sollten nichts kosten. Eine Überprüfung der eigenen Bedürfnisse und Wünsche mit den entsprechenden Gebührentabellen der Bank können hier hilfreich sein.

Girokonto Testergebnisse

Ergänzend zum kostenloses Girokonto Vergleich kann man für die persönliche Wahl des besten Girokontos auch noch Tests heranziehen. Zu den bekanntesten Finanztests gehören Finanztest, FMH, N-TV oder auch Focus-Money. Durch regelmäßige Tests werden die Girokonten auf eine Vielzahl von Faktoren geprüft. Die Girokonto Testergebnisse unabhängiger Testinstitute helfen das Bild für das beste Girokonto abzurunden. Allerdings sollte man auf Aktualität achten. Das beste Girokonto 2014 muss nicht das beste Girokonto 2015 sein, dazu verändert sich der Markt zu schnell.

Neues kostenloses Girokonto eröffnen

Ein Girokontowechsel ist heute einfacher denn je. Zahlreiche Banken bieten die Eröffnung eines Girokontos online an. Auch für die Formalitäten gibt es inzwischen Serviceangebote. Oft fällt dem Kunden erst beim Kontowechsel auf, wie viele Daueraufträge und Abbuchungsaufträge für das alte Girokonto bestehen. Aus diesem Grund bieten immer mehr Banken einen kostenlosen Kontoumzugsservice an. Für alle Fälle haben wir in der Rubrik "Kontowechsel" eine kostenlose Checkliste zum Kontowechsel zum Download bereit gestellt.

Fazit: Kosten eines Girokontos und eigene Vorlieben beachten

Das beste Girokonto ist funktional, ohne Kontoführungsgebühren und wenig Extrakosten sowie an die eigenen Bedürfnisse angepasst. Der Markt für Girokonten ist groß, so dass man sein bestes Konto nur noch finden muss. Zusammen mit einer genauen Bedarfs- und Kostenanalyse kann man mit einem Girokonto Vergleich gute Ergebnisse erzielen.

Zum Girokonto Vergleich »

Mehr zum Thema: