Geschäftskonto Vergleich

Praktisch: Die geschäftlichen Finanzen auf einem seperaten Geschäftskonto abwickeln

Postbank Business Giro

Zur Trennung der privaten von den geschäftlichen Finanzen empfehlen wir das Geschäftskonto Postbank Business Giro. Die Kontoführung kostet zwischen 0,00 und 9,90 Euro im Monat (abhängig vom Habensaldo). Im 1. Jahr entfällt die Kontoführungebühr komplett. Das Geschäftskonto bietet zusätzlich ein Tagesgeldkonto und eine Kreditkarte, die kostenlos im 1. Jahr verfügbar ist.

Die Vorteile des Postbank Geschäftkontos:

  • Günstiges Geschäftskonto kostenlos im 1. Jahr
  • ein Jahr lang mit gratis WirtschaftsWoche Digitalpass
  • Bargeldabhebungen an mehr als 9.000 Geldautomaten der Cash Group
  • Postbank Card Kontoinhaber und weitere Verfügungsberechtigte kostenlos enthalten
  • Beleglose Buchungen für je 0,12 Euro (beleghaft 0,99 Euro)
Nr. Bank / Firmenkonto Monatsgebühr Giro-/ Kreditkarte Details Info
1. Logo der Postbank
Business Giro

5 von 5 Sterne
0,00€*
EC-Karte 0,00€
visacard 30,00€
+ *bei Habensaldo ab 10.000€ (sonst 5,90 - 9,90€)
+ Konto und Kreditkarte kostenlos im 1. Jahr
+ gratis WirtschaftsWoche Digitalpass
+ kostenlos Bargeld bei Cashgroup-Automaten
+ 0,12€ pro belegloser Buchung
2. Logo der netbank
Geschäftskonto Basic

5 von 5 Sterne
0,00€
EC-Karte 6,00€
mastercard 19,00€
+ Unterkonto für 2,00€ p.M.
+ Kontostand per SMS
+ mit Bargeld-nach-Hause-Service
+ inkl. Prepaid Kreditkarte
+ 15 Buchungen p.M. inklusive
3. Logo der Skatbank
Skatbank-TrumpfKonto Business

4 von 5 Sterne
0,00€*
EC-Karte 5,00€
visacard 20,00€
+ *bei Habensaldo ab 500€ (sonst 5,00€)
+ keine Gebühr in den ersten 3 Monaten
+ günstiger Dispozins
+ kostenlos Bargeld bei Volksbanken
+ 0,10€ pro belegloser Buchung
4. Logo der netbank
Geschäftskonto Premium

4 von 5 Sterne
6,00€
EC-Karte 0,00€
mastercard 19,00€
+ 3 Unterkonten inklusive
+ Bargeld und Reisezahlungsmittel liefern lassen
+ kostenlos Bargeld bei Cashpool-Automaten
+ inkl. Prepaid Kreditkarte
+ beleglose Buchungen kostenlos
5. Logo der Deutschen Bank
Business AktivKonto

4 von 5 Sterne
8,90€
EC-Karte 0,00€
master card 29,00€
+ Kostenlos ab 5.000 Euro Guthaben/Monat
+ 50% Rabatt auf den Grundpreis eines neu
   eröffneten Privatkontos bei der Deutschen Bank
+ 0,15€ pro belegloser Buchung
6. Logo der Deutschen Bank
Business BestKonto

3 von 5 Sterne
49,90€
EC-Karte 0,00€
visa card 0,00€
+ Zwei Deutsche Bank Businesscards inklusive
+ 100% Rabatt auf den Grundpreis eines neu
   eröffneten Privatkontos bei der Deutschen Bank
+ 0,00€ pro belegloser Buchung

Tipp: Zum Geschäftskonto ein kostenloses Privat-Girokonto vom Testsieger? Hier gehts zum Girokonto Vergleich

Das Geschäftskonto - Überblick

Kollegen einer Firma im GesprächAls Gewerbetreibender oder Freiberufler ist man natürlich nicht verpflichtet, ein Geschäftskonto zu eröffnen. Dennoch bietet es sich an, für berufliche Angelegenheiten ein separates Konto zu unterhalten. Dies erleichtert die Übersicht über private und geschäftliche Ausgaben und gerade Unternehmer, die in der Aufbauphase ihres Geschäfts stecken, haben so einen besseren Überblick darüber, wie es um die Finanzen ihres Geschäfts steht.

Unterschiede zwischen Geschäftskonto und Privatkonto

Formal unterscheidet sich ein Firmenkonto kaum vom Girokonto einer Privatperson. Es beinhaltet den Besitz einer ec- und eventuell Kreditkarte für Geschäftsabwicklungen, sowie die Tätigung von Überweisungen und Daueraufträgen. Hier können verschiedene Personen eine Vollmacht erhalten, was vor allem in größeren Firmen von Vorteil sein kann.
Der einzige Unterschied besteht in der Möglichkeit, mit dem Firmenkonto Lastschriften veranlassen, was den Zahlungsverkehr enorm erleichtern kann. Zudem verbieten die meisten Banken die Nutzung eines privaten Girokontos für gewerbliche Zwecke. Gerade bei einem hohen Aufkommen an Transaktionen sollte man daher besser auf ein Firmenkonto zurückgreifen.
Auch beim Geschäftskonto gilt: Vergleichen ist wichtig. Jeder Unternehmer sollte das Modell wählen, das am besten auf ihn zugeschnitten ist.

Modelle für Firmenkonten

Auch wenn sie meist nicht im großen Stil beworben werden, bietet fast jede große Bank mittlerweile Geschäftskonten an. Dabei ist die Nachfrage nach einem kostenlosen Firmenkonto natürlich sehr hoch, da Firmengründer gerade in der Anfangszeit auf jeden Cent achten müssen. Doch nicht jedes Geschäftskonto ist für jede Berufsgruppe geeignet. Besonders Freiberufler sollten genau darauf achten, ob sie das Geschäftskonto für ihre geschäftlichen Tätigkeiten nutzen können. Ein Blick in die AGB oder ein Nachhaken bei der Bank sind hier empfehlenswert.

Kostenloses Geschäftkonto?

Es lohnt sich, einen genauen Blick auf die Angebote zu werfen, denn nicht alles, was als kostenloses Geschäftskonto beworben wird, muss zwangsläufig umsonst sein. Oft gibt es versteckte Kosten. Die Modelle unterscheiden sich hauptsächlich darin, welche Funktion Ihres Firmenkontos kostenfrei ist. Mal wird eine Grundgebühr zur Kontoführung erhoben und Ihre geschäftlichen Transaktionen sind umsonst, mal zahlen Sie keine Kontoführungsgebühren, aber für jede Überweisung und jeden Dauerauftrag. Hierbei müssen Sie genau vergleichen, was für Sie rentabler ist und bei welchem Modell Sie nur draufzahlen würden. Darüber hinaus bieten viele Banken nur für bestimmte Berufsgruppen ein Firmenkonto an.


zurück nach Oben

Weitere Kontoangebote zum Thema

Stand: 17.10.2016