Bestes Tagesgeldkonto: Mit Tagesgeldkonto Vergleich Zinsvorteile sichern

Tagesgeld: flexible Geldanlage mit hoher Sicherheit

Beste Tagesgeldkonten im Vergleich

Sichern Sie sich attraktive Tagesgeld-Zinsen und finden Sie das beste Tagesgeldkonto. Jetzt kostenlos Konditionen der Top-Anbieter vergleichen:

Anlagebetrag Laufzeit
Bekannte Tagesgeld-Banken auf testsieger-Konto.de

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto ist eine besondere Form eines Anlagekontos. Auf das Tagesgeldkonto wird Guthaben eingezahlt und dieses wird dann verzinst. Es kann nicht zum allgemeinen Zahlungsverkehr wie das Girokonto genutzt werden, hat aber andere Vorteile. Ähnlich wie auf einem Sparbuch kann Geld auf dem Tagesgeldkonto angelegt werden, nur ist dieses sehr viel flexibler. Denn anders als bei anderen Anlagekonten, kann über das Geld des Tagesgeldkontos täglich verfügt werden. So wird das Guthaben nicht gebunden und steht jederzeit zur Verfügung.


Tagesgeldkontoinhaber benötigen als Referenzkonto ein Girokonto. Von diesem werden dann die Einzahlungen auf das Tagesgeldkonto getätigt. Auch die Auszahlungen des Tagesgelds gehen ausschließlich auf das Referenzkonto und können nicht auf andere Konten erfolgen. Das bietet Sicherheit, denn das Guthaben kann so nicht auf Fremdkonten überwiesen werden. Zusätzlich ist das Sparguthaben durch die Einlagensicherung der Bank vor Verlust geschützt, falls das Kreditinstitut pleite geht und Insolvenz anmelden muss.

Vorteile eines Tagesgeldkontos

Ein Tagesgeldkonto verfügt über viele Eigenschaften und Vorteile. Wer Kriterien für das beste Tagesgeld sucht, kann diese Punkte in seine Bewertung mit einbeziehen:

  • Gute Zinsen auf Guthaben
  • Attraktive Prämien und Zinsaktionen
  • Tägliche Verfügbarkeit
  • Hohe Sicherheit durch Einlagensicherung

Direkt zum Tagesgeldkonto Vergleich »

Unterschiede Giro- und Tagesgeldkonto

Das Girokonto fungiert als Referenzkonto für das Tagesgeld. Darüber hinaus gibt es noch einen entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Kontoarten: das Girokonto kann für den täglichen Zahlungsverkehr, wie Überweisungen, zum Geld abheben und dank Kontokarte zum Zahlen vor Ort genutzt werden. Das Tagesgeldkonto hingegen ist nur dazu da, um dort Guthaben zu deponieren und Zinsen zu erhalten.


Daher sind Giro- und Tagesgeldkonto die ideale Kombination für den Alltag. Das eine dient für alltägliche Geldgeschäfte, das andere zum flexiblen Sparen. Es ist daher kein Wunder, dass viele Banken Pakete mit Giro- und Tagesgeldkonten anbieten. Allerdings findet man bei den Kombiprodukten nicht unbedingt das beste Tagesgeldkonto. Meist ist es sinnvoller ein unabhängiges Tagesgeldkonto zu wählen, um beste Zinsen zu erhalten. Ein Tagesgeld Vergleich hilft die unterschiedlichen Angebote zu sichten.

Vergleich Tagesgeldkonto und Festgeld

Frau in der Küche mit Einkäufen und Sparschwein Auch das Festgeldkonto wird gerne als Anlagekonto genutzt. Wenn man einen Vergleich Tagesgeld und Festgeld durchführt, stellt man oft fest, dass für Festgeld höhere Zinsen gezahlt werden. Dies liegt aber daran, dass beim Festgeld das Guthaben für bestimmte Zeit gebunden wird. Das heißt man kann nur nach Ablauf dieser zeitlichen Bindung wieder über das Geld verfügen. Das Tagesgeld ist durch die tägliche Verfügbarkeit deutlich flexibler.

Tagesgeldkonto: Zinsen entscheidend

Das Tagesgeld wird im Grunde zum Sparen genutzt. Daher ist das wichtigste Kriterium im Tagesgeld Vergleich der Zinssatz. Denn je mehr Zinsen man erhält, desto höher ist der Sparertrag. Selbst Nachkommastellen sind hier entscheidend. Je nach Anbieter werden die Zinsen monatlich, quartalsweise oder jährlich gutgeschrieben. Der Betrag wird dem Guthaben hinzugefügt.


In der Regel sind die Tagesgeldkonto Zinsen nicht festgeschrieben, das heißt der Anbieter kann die Zinsen jederzeit an aktuelle Marktentwicklungen anpassen. Eine Ausnahme bilden besondere Aktionen, die von Banken immer wieder ausgeschrieben werden.

Tagesgeld Zinsaktionen geschickt nutzen

Gerne nutzen Banken den Tagesgeld Zinssatz als Werbemittel – ein Vorteil für die Kunden! Immer wieder gibt es Aktionen, die für eine gewisse Zeit oder bis zu einem bestimmten Betrag bessere Zinsen garantieren. So gibt es oft Neukundenaktionen, die einen guten Zinssatz für sechs Monate oder ein Jahr festschreiben. Wer regelmäßig online Tagesgeld Zinsen vergleicht, kann geschickt Zinsaktionen nutzen und so seinen Gewinn maximieren.

Bestes Tagesgeld Konto finden

Wenn es um Geld geht, möchte man stets das beste Produkt. Das ist beim Tagesgeld nicht anders. Entscheidend sind vor allem die Faktoren Zinsen und Sicherheit. Auch Prämien und Konditionen sollten Einfluss auf die Entscheidung haben. Letztlich fließen aber auch persönliche Vorlieben ein. Selbst als bestes Tagesgeld ausgezeichnete Produkte können ungeeignet sein, wenn man zum Beispiel wert auf persönliche Beratung in einer Filiale legt und das Testsieger Tagesgeldkonto von einer Direktbank angeboten wird.

Tagesgeldkonten: Vergleich hilft bei der Suche

Mit Lupe wird Bargeld genau untersuchtAbseits der persönlichen Vorlieben lassen sich aber alle anderen Faktoren ganz leicht beim Tagesgeld vergleichen. Neben den allgemeinen Konditionen werden in einem Tagesgeld Vergleich auch gleich Sonderaktionen und Prämien berücksichtigt. Dadurch erspart man sich mühsames Rechnen. Außerdem zeigt der Tagesgeldkonto Vergleich auch gleich die zu erwartenden Zinserträge für die gewählte Laufzeit und den angelegten Geldbetrag an. So sieht man gleich auf einen Blick welche die besten Tagesgeldkonten sind.

Tagesgeld Testsieger

Zusätzlich kann man noch weitere Entscheidungshilfen hinzuziehen, wie einen Tagesgeldkonto Test. Verschiedene Finanzmagazine führen regelmäßig Produkttests durch und verteilen Testsiegel. So kann man ganz leicht Tagesgeldkonto Testsieger erkennen. Da sich die Zinssätze aber regelmäßig ändern, ist es sinnvoll, sich nicht nur auf die Testergebnisse zu verlassen, sondern auch zusätzlich einen Tagesgeldkonto Vergleich hinzuzuziehen.

Tagesgeldkonto eröffnen

Wie die meisten anderen Kontoarten auch, kann man ein Tagesgeldkonto ganz einfach online eröffnen. Ein kostenloses Tagesgeldkonto wird von den meisten Banken angeboten. Bei der Auswahl hilft am besten ein unabhängiger Tagesgeld Vergleich. Von diesem aus, kann man sich ganz bequem zum entsprechenden Anbieter weiter leiten lassen.


Um das Tagesgeldkonto zu eröffnen muss man lediglich ein Online-Formular ausfüllen. Neben persönlichen Daten, wie Adresse und Kontaktdaten werden auch Angaben zum Girokonto, das als Referenzkonto dienen soll, benötigt. Zusätzlich zum Online-Antrag ist außerdem eine Bestätigung aus dem PostID-Verfahren erforderlich. In einigen Fällen muss man zur vollständigen Kontoeröffnung noch einen Testbetrag auf das neue Tagesgeldkonto vom Referenzkonto aus überweisen. Danach kann man das Konto voll nutzen und sich an den Zinserträgen erfreuen.

Zum Tagesgeldkonto Vergleich »

Das könnte Sie auch interessieren: