Depotbanken im Überblick

Die Auswahl an Online Brokern und Depotbanken ist riesig. Im In- und Ausland tummeln sich viele Anbieter mit den unterschiedlichsten Konditionen – vom günstigen und spezialisierten Online Broker, bis hin zu Service-orientieren Vermögensverwaltern. Da den Überblick zu behalten, ist für Kunden nicht immer einfach.

Auf dieser Anbieterübersicht stellen wir kurz unsere Depotbanken mit den wichtigsten Fakten zu ihren Depotkonten vor. Mit einem Klick auf den Anbieter erfahren Sie mehr zu den einzelnen Depotbanken und Online Brokern. Selbstverständlich informieren wir über die wichtigsten Kosten für Depotführung und Orders. Aber auch andere Faktoren sind wichtig: Wie gut ist das Handelsangebot der Depotbank aufgestellt? Bietet sie Sparpläne an? Wie gut ist der Service? Unsere Auswahl an Depotkonto-Anbietern wird stetig erweitert – schauen Sie also gerne öfter vorbei.

Hinter der 1822direkt steht die Frankfurter Sparkasse. Seit den 90er Jahren können Kunden nun auch im Internet ihre Bankgeschäfte geführen, u.a. auch das 1822direkt Depot. Neben dem Girokonto und einigen Anlage- und Sparkonten ist das 1822direkt Depot eines der wichtigsten Produkte der Direktbank.

benk bietet viele unterschiedliche Produkte an, doch der Fokus liegt klar auf dem Wertpapierbereich. Dies sieht man schon an der Produkt- bzw. Angebotsvielfalt. Das Angebot der biw Bank und ViTrade bietet seine Produkte ausschließlich online an. Auch über mobile Endgeräte ist der Handel möglich. benk gibt an, keine Lockangebote oder kurzfristige Neukundenangebote zu offerieren, sondern möchte dauerhaft günstige Preise anbieten.

Das BMW Bank Depot wird von der BMW Financial Services der Augsburger Aktienbank AG verwaltet. Das Konto kostet zwar ein geringes jährliches Depotführungsentgelt, bietet aber alles, was ein modernes Depot benötigt.

Online-Broker wie CapTrader betreiben keine Filialen, sondern sind für ihre Kunden online oder telefonisch erreichbar. Damit verbunden ist ein großer Kostenvorteil. CapTrader kann daher – wie andere Online-Broker auch – vor allem hinsichtlich der Gebühren überzeugen.

Beim comdirect Depot ist die Depotführung ist kostenlos, garantiert für drei Jahre. Im Anschluss daran muss das comdirect Depot jedoch nicht zwangsläufig kostenpflichtig werden. Auch Wechsler profitieren von der Entscheidung für ein comdirect Depot. Durch einen comdirect Depotübertrag können Sie sich attraktive Prämien sichern. Zudem wird auch ein comdirect Junior Depot angeboten.

Das Consorsbank Depot Trader Konto ist aus dem Angebot an Depots auf dem deutschen Markt kaum mehr wegzudenken. Gerade für Neukunden ist dieses Depot besonders interessant. Zusätzlich ist die Depotführung dauerhaft kostenlos. Alle Kosten und Leistungen gibt es hier.

Seit 2014 wirbelt der niederländische Online-Broker Degiro auch den deutschen Markt auf. Der 2008 gegründete Broker punktet bei seinen Kunden mit besonders günstigen Handelskonditionen.

Die Deutsche Kreditbank AG, besser bekannt als DKB, bietet ihren Kunden neben Krediten und Girokonten auch ein eigenes Depot an. Das DKB Depot überzeugt mit geringen Depotkosten und einigen Sonderaktionen für ihre Kunden.

Mit dem flatex Depot profitieren Sie von einer Reihe attraktiver Vorteile: Günstige Orderkosten, vor allem für Neukunden, günstigen Depot- und Kontoführungsgebühren und ein umfangreicher Service sorgen für ein bequemes und günstiges Traden.

Bei Fondsvermittlung24.de handelt es sich nicht um einen klassischen Broker sondern, und das verrät der Name bereits, um einen Vermittler von Investmentfonds. Diese Vermittlung findet online statt.

Der Name „Gratisbroker“ ist eine Ansage. Komplett kostenlos soll der Handel mit Wertpapieren für die Kunden sein. Wir haben Gratisbroker einem Test unterzogen und verraten Ihnen, was es mit dem Angebot auf sich hat und was Sie vor einem Wechsel zum Broker bedenken sollten.

Die ING ist eine der größten Direktbanken Deutschlands. Entsprechend sind auch die Erwartungen, die Kunden an das ING Direkt-Depot stellen. Die ING bietet viele Features und günstige Konditionen, so dass der Wertpapierhandel bei der Direktbank möglichst effektiv ablaufen kann.

LYNX ist ausschließlich auf das Wertpapiergeschäft spezialisiert – es handelt sich also um einen klassischen Online-Broker. Als solcher konzentriert er sich voll und ganz auf Kunden, die über ein Depotkonto an der Börse handeln möchten. Und so überzeugt LYNX vor allem mit günstigen Handelskonditionen und einer großen Auswahl an börsengehandelten Finanzprodukten wie Aktien, Anleihen und ETFs.

Bei maxblue handelt es sich um die Online-Investment-Plattform der Deutschen Bank. Damit wird mit dem maxblue Broker eine Online-Erweiterung geschaffen, die es Kunden ermöglicht, ihre Investitionsgeschäfte direkt über das Internet zu erledigen

Im netbank Depot können Kunden weltweit handeln und dies sowohl börslich als auch außerbörslich. Handelbare Wertpapiere sind neben Aktien noch Anleihen, Fonds, ETFs und Zertifikate. Über eine Wertpapiersuche können die passenden Wertpapiere gefunden und getradet werden.

Als Direktbank wirbt die NIBC damit, ihren Kunden durch den Verzicht auf die Unterhaltung eines kostspieligen Filialnetzes attraktive Konditionen bieten zu können. Dafür profitieren Anleger laut NIBC Direct davon, dass es weder Sonderklauseln noch versteckte Zusatzkosten gibt, auf die man bei der Depoteröffnung achten muss.

Mit dem onvista Festpreis Depot haben Sie die Möglichkeit, dauerhaft zum Festpreis von nur 5 Euro mit Wertpapieren zu handeln. Dies gilt für alle Wertpapierarten und alle deutschen Handelsplätze. Zusätzlich profitieren Sie von der kostenfreien Depot- und Kontoführung, einer kostenlosen Handelssoftware, Webtrading und gebührenfreien Limitsetzungen, -änderungen und streichungen.

Die Filialbank bietet eine Vielzahl an Prdoukten, darunter natürlich auch ein Wertpapierdepot. Das kostenlose Depot bietet günstige Handelsmöglichkeiten und Tradinginformationen für Einsteiger.

Bei S Broker handelt es sich um den Online Broker der Sparkassen. Doch unabhängig davon, ob man bereits Sparkassenkunde ist oder nicht – jeder kann ein S Broker Depot eröffnen. Die Orderaufträge beim Sparkassen Broker können online oder per Telefon getätigt werden.

Das Depot von Smartbroker punktet mit besonders günstigen Konditionen: Kein Depotentgelt und niedrige Ordergebühren. Der Broker ist relativ neu am Markt für Depotkonten – bietet jedoch alles, was ein modernes Depot benötigt.

Kunden der vormals unter dem Namen Citibank auftretenden Targobank können zwischen zwei Depot-Varianten wählen: dem Targobank Klassik-Depot und dem Targobank Plus-Depot. Das Klassik-Depot kann ganz einfach online eröffnet werden.

Trade Republic, der sich selbst als ersten mobilen und provisionsfreien Broker Deutschlands bezeichnet, ist erst seit kurzer Zeit am Markt. Der günstige Preis klingt erst einmal sehr verlockend – doch was ist wirklich dran am Broker?

Aktuelle Konditionen checken im Depotkonto-Vergleich.

Verlangt Consorsbank Depotführungsgebühren? Hat Flatex ETF-Sparpläne im Programm? Und welche Wertpapiere kann ich bei den einzelnen Anbietern handeln? In unserem Depotkonto-Vergleich können Sie die aktuellen Konditionen unserer wichtigsten Anbieter vergleichen.