Merkur Privatbank Depot

DepotPlus

  • Kostenfreie Depotführung
  • Kostenlose Realtimekurse
  • Individuelle Beratung
Pro
  • Kostenlose Depotführung
  • Festpreis für Orders
  • Weitere Produkte wie Girokonto oder Festgeld vorhanden
Kontra
  • Hohe Ordergebühren
  • Keine ETF- oder Fonds-Sparpläne
  • Keine Weiterbildungsangebote

Die Merkur Privatbank ist eine traditionelle Bank, für die persönliche und individuelle Kundenberatung zentral ist. Ihr Schwerpunkt liegt auf der individuellen Vermögensverwaltung sowie auf Kunden mit hohem Depotvolumen.

Leistungen: Das bietet das Merkur Privatbank Depot

Das Depot der Merkur Privatbank bietet einige Vorteile. Beispielsweise profitieren Kunden nicht nur von vielen kostenlosen Services, sondern auch von einem breiten Wertpapierangebot und von der Möglichkeit, an vielen Börsenplätze deutschland- und weltweit zu handeln. In den Filialen in Bayern, Hessen, Sachsen-Anhalt und Thüringen können Kunden außerdem eine individuelle Beratung vor Ort in Anspruch nehmen.

Als klassische Bank bedient die Merkur Privatbank nicht nur den Depotbereich. Auch Produkte wie Girokonto, Sparkonto, Tagesgeld oder Festgeld sind zu haben. Legen Sie also Wert darauf, Ihr Vermögen nur bei einer Bank zu verwahren, könnte die Merkur Privatbank die richtige Anlaufstelle für Sie sein.

Allerdings sollten Sie bei Ihrer Entscheidung beachten, dass sich das  Wertpapierdepot aufgrund der hohen Ordergebühren im börslichen Handel erst ab einem Ordervolumen von mindesten 10.000 Euro lohnt. Es ist also nur für Trader geeignet, die vergleichsweise hohe Beträge handeln können und wollen. Handeln Sie eher kleinere Beträge, sollten sie sich bei einem Broker mit niedrigen Ordergebühren umschauen, wie zum Beispiel bei Smartbroker.

Kosten und Gebühren der Merkur Privatbank

Die Depotführung bei der Merkur Privatbank ist kostenlos. Für eine Wertpapiertransaktion im außerbörslichen Handel sowie für Limitänderungen oder -streichungen und Realtimekurse fallen ebenfalls keine Gebühren an. Zusätzlich erhalten Sie auf alle Fonds, die Sie bei der Merkur Privatbank online kaufen, 50 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Die Orderkosten im börslichen Handel sind allerdings erheblich: An einer deutschen Börse sowie über tradegate und Quotrix zahlen Sie derzeit pauschal 25 Euro pro Order, an einem ausländischen Börsenplatz sogar 50 Euro (Stand: Ende April 2020). Erteilen Sie den Transaktionsauftrag per Telefon oder in der Filiale, müssen Sie weitere Gebühren in Kauf nehmen.

Depoteröffnung und Depotübertrag

Depoteröffnung

Um eine Depoteröffnung bei der Merkur Bank durchführen zu können, müssen Sie lediglich volljährig sein, Ihren Wohnsitz in Deutschland haben und ein Girokonto bei einer deutschen Bank besitzen. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Erfüllen Sie diese Voraussetzungen, können Sie das Depot entweder in einer der Filialen der Merkur Bank oder per Online-Antrag eröffnen. Nutzen Sie den Online-Antrag, ergänzen Sie im Formular einfach die erforderlichen Informationen und speichern den ausgefüllten Antrag ab. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, die neben den vorvertraglichen Informationen einen Link zum Video-Ident-Portal enthält. Nach der erfolgreichen Legitimierung legt die Merkur Bank Ihr Depot an.

Depotübertrag

Auch für den Depotübertrag gibt es die Möglichkeit, ihn in einer der Filialen der Merkur Bank oder online zu veranlassen. Wählen Sie die Online-Variante, müssen Sie lediglich das entsprechende Formular ausfüllen, es ausdrucken und der Merkur Bank zukommen lassen. In der Regel finden Sie Ihre Wertpapiere innerhalb weniger Tage in Ihrem neuen Depot wieder.

FAQ: Häufige Fragen zum Merkur Privatbank Depot

Auf der Suche nach dem richtigen Depot tauchen in der Regel immer wieder ähnliche Fragen auf. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zum Merkur Privatbank Depot zusammengestellt.

Erhebt die Merkur Bank Depotführungsgebühren?

Nein, die Depotführung ist kostenlos. Damit schließt sich die Merkur Bank vor allem Direktbanken und reinen Online-Brokern an, die für die Depotführung in der Regel ebenfalls keine Gebühren verlangen.

Ist das zum Depot gehörige Tagesgeldkonto gebührenfrei?

Ja, die Merkur Bank erhebt für das Tagesgeldkonto keine Gebühren. Von Zinsen können Sie jedoch leider nicht profitieren. Derzeit liegt der Zinssatz für Tagesgeld bei der Merkur Bank bei 0,00 Prozent.

Welche Produkte bietet die Merkur Privatbank über das Depot hinaus?

Die Merkur Bank ist eine traditionelle Bank. Entsprechend bietet sie – anders als einige Online-Broker, die sich auf Wertpapierdepots spezialisiert haben – auch Produkte wie Girokonto, Geschäftskonto, Sparkonto oder Festgeld an. Alle Produkte sind allerdings entweder mit Gebühren und/oder wenig bis keinen Zinsen verbunden.

Wie funktioniert die Vermögensverwaltung?

Bei der klassischen Vermögensverwaltung können Sie zwischen drei Risikovarianten wählen. Je nach Risikobereitschaft und Marktlage investiert Ihr persönlicher Vermögensverwalter anteilig in Aktien, Rentenfonds und ETFs. Um die Vermögensverwaltung der Merkur Bank nutzen zu können, müssen Sie unabhängig von der gewählten Risikovariante mindestens 100.000 Euro anlegen.

Saskia arbeitet seit 2017 im Finanzbereich und hat dort auch ihr Volontariat absolviert. Ihre Schwerpunkte liegen vor allem bei den Themen Wertpapierdepot sowie Unfall- und Sterbegeldversicherung.
>