Das Girokonto der Sparkasse

Pro
  • Persönliche Beratung in einer der vielen Filialen
  • Kostenlose Bargeldabhebungen an den zahlreichen Geldautomaten
  • Auswahl an verschiedenen Girokonto-Modellen
Kontra
  • Kontoführung meist nicht kostenlos
  • Oft weitere Gebühren für Serviceleistungen
  • Eröffnung des Girokontos in der Regel nur in der Filiale möglich
  • Online-Banking nur mit TAN-Generator
  • Kein einheitliches Angebot: Konditionen weichen je nach Region oder Stadt ab

Die Sparkasse genießt bei vielen Kunden nach wie vor großes Vertrauen. Außerdem ist ihr Filial- und Geldautomatennetz noch immer eines der besten in Deutschland. Gerade bezüglich der Gebührenstruktur können die Sparkassen allerdings nicht mehr mit den kostenlosen Girokonto-Modellen mithalten.

Für wen eignet sich das Girokonto der Sparkasse und für wen nicht?

Suchen Sie ein Girokonto bei einer Bank, die sich vor allem durch persönliche Beratung und Kundenservice vor Ort auszeichnet, sind Sie bei der Sparkasse vermutlich richtig aufgehoben. Gerade aufgrund der oft hohen Gebühren, die mit einem Girokonto bei der Sparkasse verbunden sind, suchen viele Bankkunden allerdings nach Alternativen zur Sparkasse. Legen Sie beispielsweise Wert auf ein kostenloses Girokonto, das auch bei Serviceleistungen mit keinen oder allenfalls geringen Gebühren aufwartet, bietet sich das Top-Girokonto der norisbank an.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Girokonto bei der Sparkasse

Wie viel kostet ein Konto bei der Sparkasse?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, denn „die Sparkasse“ gibt es nicht. Vielmehr unterscheiden sich die Girokonto-Konditionen von Region zu Region. Entsprechend zahlen Sie bei der Sparkasse Hannover deutlich höhere Gebühren für die Kontoführung als beispielsweise bei der Sparkasse Emsland. Sie können allerdings davon ausgehen, dass Sie bei einer Sparkasse im Gegensatz zu den meisten Direktbanken in der Regel kein kostenloses Girokonto finden werden.

Was braucht man, um ein Konto bei der Sparkasse zu eröffnen?

Da die Sparkasse Wert auf persönlichen Kundenkontakt in der Filiale legt, müssen Sie in der Regel telefonisch einen Termin bei einem Kundenberater vereinbaren. Nehmen Sie zu diesen Termin Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit. Dieses Dokument benötigen Sie, um sich zu legitimieren. Sind Sie noch nicht volljährig, müssen Sie zusätzlich das Einverständnis Ihrer Eltern nachweisen, in der Regel in Form einer Unterschrift.

Kann man bei der Sparkasse online ein Konto eröffnen?

Bei den meisten Sparkassen ist die Kontoeröffnung nicht online möglich. Wenn Sie ein Girokonto bei einer Sparkasse eröffnen wollen, ist in der Regel der Gang in die Filiale und ein Termin mit einem Kundenberater nötig. Eine Ausnahme bietet beispielsweise die Sparkasse Deggendorf. Auf deren Homepage finden Kunden ein Online-Formular, das lediglich ausgefüllt und per Mausklick abgeschickt werden muss.

Top-Girokonto
Kontoführung:
kostenlos
Geldabhebegebühr:
weltweit 0 €

Die Besonderheiten des Sparkassen-Girokontos im Detail

Persönlicher Kundenservice

Die Gebührenstruktur der Sparkassen kann mit den kostenlosen Girokonto-Modellen der meisten Direktbanken nicht mehr mithalten. Dafür punktet die Sparkasse mit ihrer umfassenden persönlichen Kundenbetreuung. Viele Filialen in Ihrer Nähe, persönliche Beratung, individuelle Angebote, schnelle Rückrufe – diese Dinge sind bei den Sparkassen selbstverständlich und können von Direktbanken nicht geleistet werden. Gerade für Kunden, die sich mit digitalem Banking schwer tun, bietet die Sparkasse also nach wie vor Vorteile.

Video: Sparkasse und Privatbanken im Vergleich

Kostenlose Bargeldabhebungen

Als Kunde einer Sparkasse profitieren Sie von den vielen sparkasseneigenen Geldautomaten. Egal, bei welcher Sparkasse Sie Kunde sind – Sie können mit Ihrer Girocard an allen Geldautomaten der Sparkasse kostenlos Geld abheben. Nutzen Sie Geldautomaten anderer Banken, werden allerdings Gebühren fällig.

Verschiedene Girokonto-Modelle

Viele Sparkassen bieten Ihren Kunden eine Auswahl an Girokonto-Modellen an. In der Regel kann man sich zwischen einem Jugendgiro, dem klassischen Modell und einem Gemeinschaftskonto entscheiden. Oft gehen die Angebote aber auch deutlich über diese Grundauswahl hinaus. Bei der Sparkasse Oberhessen beispielsweise können Sie zusätzlich zwischen einer Version, die auf digitales Banking fokussiert ist, und einer Komfort- oder Exklusiv-Version mit einigen Zusatzfeatures wählen.

Sparkassen-Girokonto: Ihre Meinung zum Konto

Sie haben Anmerkungen oder einen Erfahrungsbericht zum Girokonto der Sparkasse? Dann hinterlassen Sie hier einen Kommentar!

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>