Bitcoin: Kurssturz nach Einführung als offizielles Zahlungsmittel in El Salvador

Noch am 14. April 2021 verzeichnete der Kurs des Bitcoins ein neues Rekordhoch. Nach der Einführung als offizielles Zahlungsmittel in El Salvador brach der Kurs allerdings ein und fiel deutlich unter die 50.000-Dollar-Marke.

Nicht nur der Bitcoin musste am 7. September 2021 Verluste hinnehmen. Bis auf Solana stürzten alle Kryptowährungen ab. Der so genannte Bitcoin Day, der eigentlich ein historischer Tag für die Krypto-Gemeinde hätte werden können, hat einen negativen Touch bekommen.

Holpriger Start

„Das Debüt in El Salvador haben sich Anleger durchaus anders vorgestellt“, so Analyst Timo Emden von Enden Research. Zurückgeführt werden die Kurseinbrüche vor allem auf technische Schwierigkeiten beim Download des Chivo Wallets in El Salvador. Alle Bürger:innen des Landes sollten über dieses Wallet ein Startguthaben im Wert von 30 Dollar bekommen.

Zusätzlich befürchten viele Anlegerinnen und Anleger nun stärkere Regulierungen im Bereich der Kryptowährungen. Nach den starken Kursschwankungen der letzten Wochen führten aber sicherlich auch viele Gewinnmitnahmen zu dem Einbruch.

Zuversicht und Skepsis

Weniger Abhängigkeit vom US-Dollar – das ist der Hauptgrund für die Einführung des Bitcoins als Landeswährung in El Salvador.

Allerdings hat die Entscheidung für die digitale Währung nicht nur Vorteile. Der Kurseinbruch des Zahlungsmittels am Tag der Einführung zeigt das deutlich: Der Bitcoin ist hoch volatil, ist also extremen Kursschwankungen unterworfen. Für den ärmeren Teil der Bevölkerung könnten diese Schwankungen schnell existentiell bedrohlich werden.

Depots mit integriertem Wallet

Du willst in Kryptowährungen investieren, hast aber noch kein Depot oder Wallet? Bei diesen Brokern kannst du sowohl Kryptowährungen als auch klassische Wertpapiere traden:

Depot

ab 0,07 %

ETP-Handel

3

Währungen handelbar

ab 25 €

Sparplan

Depot

ab 0,75 %

Krypothandel

16

Währungen handelbar

inklusive

Wallet

Depot

0 €

Kryptohandel

5

Währungen handelbar

inklusive

Wallet

Aber Achtung! Kryptowährungen bergen hohe Risiken!

Saskia ist promovierte Germanistin und arbeitet seit 2017 im Finanzbereich. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Wertpapierdepot sowie bei Unfall- und Sterbegeldversicherung.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>