Studie: Deutsche zahlen auch im Urlaub am liebsten bargeldlos

Jeans mit Kreditkarten

Ob Fernreise oder Kurzurlaub – die Reiselust der Deutschen ist nach über zwei Corona-Jahren enorm angestiegen. Dabei gewinnt auch im dritten Pandemiejahr die bargeldlose Bezahlung weiter an Beliebtheit. Insbesondere wenn es um den Urlaub geht, bevorzugen die Deutschen laut einer Studie die Zahlung per Kreditkarte.

Das Wichtigste in Kürze
  • Kreditkarten werden als Zahlungsmittel – insbesondere im Urlaub – immer beliebter.
  • Auch Kleinbeträge werden zunehmend mit Kreditkarte bezahlt.
  • Attraktive Angebote findest du in unserem Kreditkarten-Vergleich:

Jeder Zweite zahlt im Urlaub am liebsten mir Karte

Die Verbreitung und die Nutzung von Bankkarten und Kreditkarten mit Bezahlfunktion haben über die letzten Jahre in Deutschland stark zugenommen. Die zunehmende Nutzung von Online-Käufen und innovativen Zahlungsservices wie PayPal oder Google und Apple Pay haben diese Entwicklung vorangetrieben. Ein wesentlicher Treiber dürfte aber auch das aus Hygienegründen veränderte Zahlungsverhalten während der Pandemie gewesen sein. Auch beim Bezahlverhalten im Urlaub zeigt sich diese Veränderung: Laut einer aktuellen Studie der norisbank gibt gut die Hälfte der Deutschen (50,7 Prozent) an, im Urlaub am liebsten mit einer Karte zu zahlen. Damit setzt sich der Trend aus den Vorjahren fort – 2021 lag der Wert bei 49,6 Prozent, 2020 noch bei 46,3 Prozent.

norisbank Mastercard

0 €

Jahresgebühr

0 €

Bargeldabhebung weltweit

0 €

Bezahlen in der Eurozone

Beliebtheit von Kreditkarten ungebrochen

Anhand der aktuellen Umfrageergebnisse wird deutlich: Die Anzahl der Personen, die bei Käufen im Urlaub zum Bargeld greifen, sinkt weiter. Während 2019 noch 60,1 Prozent der Befragten Bargeld bevorzugten, sind es aktuell nur noch 49,3 Prozent. Das bargeldlose Zahlen im Urlaub gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Für knapp acht von zehn Befragten ist dabei die Kreditkarte der ungeschlagene Favorit (77,2 Prozent). Besonders beliebt ist die Kreditkarte bei Personen mit einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 2.500 Euro. Mehr als rund 80 Prozent unter ihnen nutzen am liebsten die Kreditkarte für Zahlungen im Urlaub.

Kreditkarten als bevorzugtes Zahlungsmittel für Hotels, Mietwagen & Co.

Wie schon in den Vorjahren ist die Kreditkartenzahlung im Urlaub vor allem für Auslandsreisen besonders relevant. Speziell bei Hotel- oder Mietwagenreservierungen wird sie für die Abwicklung benötigt. Aber auch Käufe werden zunehmend per Kreditkarte getätigt. Für 57 Prozent kommt die Kreditkarte vorrangig für größere Ausgaben wie Ausflüge oder Kleidung zum Einsatz.

Auch Kleinbeträge werden zunehmend mit Kreditkarte bezahlt

Dieses Verhalten ist nicht neu. Auffällig hingegen ist die inzwischen starke Nutzung auch bei kleinen Beträgen, beispielsweise beim Einkauf im Supermarkt: Vor allem seit 2020 wird die Kreditkarte mehr und mehr für kleinere Ausgaben wie für Kaffee oder Brötchen genutzt. Dies liegt zum einen an einer zunehmenden Akzeptanz auf Seiten des Handels, aber auch an einem veränderten Zahlungsverhalten der Konsumentinnen und Konsumenten.

Kreditkarten vergleichen

Begünstigt wird diese Entwicklung auch durch attraktive, innovative Kartenangebote. In unserem Kreditkarten-Vergleich findest du unsere aktuellen Testsieger:

Redakteur aus Leidenschaft. ETFs, Online-Banking oder Sterbegeldversicherung: Komplexe Themen hinterfragt Tim so lange, bis er sie verstanden hat – und schreibt dann einen Service-Artikel.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>