Gemeinsam wachsen: Junior-Depot für Kinder und Enkelkinder

Ein Teddy mit 50 Euro

Schultüte, Smartphone, Studium – mit den Kindern wachsen die Wünsche. Wenn du jetzt schon für deine Kinder und Enkelkinder sparst, kannst du über die Jahre ein stolzes Vermögen aufbauen. Ein Junior-Depot ist das ideale Werkzeug für eine regelmäßige und langfristige Geldanlage.

Alle Infos in Kürze:
  • Beim Junior-Depot der Consorsbank ist die Depotführung kostenlos. Du kannst zwischen Fonds, ETFs und Aktien wählen.
  • Du kannst einmalig anlegen (z. B. 1.000 Euro) oder regelmäßig ab 10 Euro monatlich mit einem Wertpapiersparplan.
  • Steuern sparen: Kinder dürfen im Jahr Aktiengewinne von bis zu 10.581 Euro verzeichnen, ohne dass sie diese versteuern müssen.

Vermögensaufbau mit Beträgen ab 10 Euro

Eltern und Großeltern wollen ihren Kindern einen guten finanziellen Start ermöglichen. Wertpapiersparen wird dabei immer beliebter. Aus gutem Grund: Ein Vermögensaufbau ist schon mit kleinen Beträgen ab 10 Euro monatlich möglich. Gerade mit einem langfristigen Anlagehorizont können sich Investitionen in Wertpapiere besonders lohnen.

Investieren in Fonds, ETFs oder Aktien

Beim Junior-Depot der Consorsbank hast du die Wahl zwischen Fonds, ETFs und Aktien. Du kannst einmalig anlegen (z. B. 1.000 Euro) oder regelmäßig ab 10 Euro monatlich mit einem Wertpapiersparplan. Die Sparraten kannst du flexibel anpassen oder sogar pausieren. Und das Beste: Die Depotführung ist kostenlos.

Tipp der Redaktion: Geld vom Sparbuch ins Junior-Depot

Das Sparbuch hat in Deutschland eine lange Tradition. Aber: Die Zinsen für das Sparbuch sind variabel und passen sich der Marktlage an. Die aktuelle Verzinsung ist sehr niedrig und liegt im Durchschnitt bei nur 0,01 Prozent im Jahr. Bei der aktuellen Inflation bedeutet das: Das Geld auf dem Sparbuch verliert jedes Jahr massiv an Wert. Mit einem Junior-Depot lassen sich deutlich höhere Renditen erzielen. Durch breit aufgestellte Fonds und ETFs wie den MSCI World streust du dein Risiko breiter und legst nicht nur in einzelnen Unternehmen an.

Steuerliche Vorteile beim Junior-Depot

Wenn du für deine Kinder oder Enkelkinder ein Depot eröffnest und dort Gewinne erzielst, kann daraus ein erheblicher steuerlicher Vorteil resultieren. Der Grundfreibetrag von 9.744 Euro und der Sparerpauschbetrag von 801 Euro gelten nämlich auch für Kinder. Gemeinsam mit dem Sonderausgaben-Pauschbetrag von 36 Euro ergibt sich ein steuerfreier Betrag in Höhe von 10.581 Euro pro Kind. Was dir aber klar sein muss: Du legst das Geld im Namen deines minderjährigen Kindes an und bist lediglich Treuhänderin bzw. Treuhänder. Mit dem 18. Geburtstag geht das Kinderdepot automatisch auf die volljährige Besitzerin oder den volljährigen Besitzer über. Das nun erwachsene Kind oder Enkelkind kann frei über das Geld verfügen.

Redakteur aus Leidenschaft. ETFs, Online-Banking oder Sterbegeldversicherung: Komplexe Themen hinterfragt Tim so lange, bis er sie verstanden hat – und schreibt dann einen Service-Artikel.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>