Lindner: Wertpapiere sind für Millionen – nicht für Millionäre

Finanzminister Christian Lindner und sein Kollege Justizminister Marco Buschmann wollen den deutschen Kapitalmarkt stärken und die Aktienkultur fördern. Dazu sollen Freibeträge eingeführt, steuerliche Erleichterungen und mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geschaffen werden.

Das Wichtigste in Kürze
  • Finanzminister Lindner und Justizminister Buschmann haben ein Eckpunkte-Papier für ein neues Gesetz veröffentlicht, das die Aktienkultur in Deutschland fördern soll.
  • Das Zukunftsfinanzierungsgesetz soll noch in der ersten Hälfte der Legislatur in Kraft treten und unter anderem Steuererleichterungen und mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer schaffen.
  • Um in Wertpapiere investieren zu können, benötigst du ein Wertpapier-Depot. Unser Depotkonten-Vergleich hilft dir, das passende zu finden:

Aktienkultur fördern

Bundesfinanzminister Christian Lindner und sein FDP-Kollege Bundesjustizminister Marco Buschmann wollen die Aktienkultur in Deutschland fördern und den Kapitalmarkt erheblich stärken. Neben zahlreichen geplanten Erleichterungen für Unternehmen soll es auch für Anlegerinnen und Anleger attraktiver werden, in Unternehmen zu investieren.

Steuerbegünstigungen für Anlegerinnen und Anleger

So soll etwa für Gewinne aus dem Verkauf von Aktien und Fonds im Privatvermögen ein Freibetrag geschaffen werden und Mitarbeiterkapitalbeteiligungen von derzeit 1.440 Euro auf 5.000 Euro erhöht werden. Auch die Arbeitnehmersparzulage bei der Anlage vermögenswirksamer Leistungen in Vermögensbeteiligungen soll erhöht werden.

Zukunftsfinanzierungsgesetz soll Massen an die Börse bringen

Aktien- und Vermögensanlagen sollen dadurch steuerlich attraktiver gemacht werden. „Wir wollen, dass mehr Bürgerinnen und Bürger in Aktien investieren, da langfristige Aktienanlagen den Vermögensaufbau stärken und vor Inflation schützen können“, heißt es in dem Eckpunkte-Papier der beiden Ministerien. „Wertpapiere sind nicht etwas für Millionäre, Wertpapiere sind etwas für Millionen“, so Lindner.

Hier findest du das passende Depotkonto

Wenn auch du in Wertpapiere investieren möchtest, benötigst du dazu ein Wertpapier-Depot, mit dem du Aktien, Fonds und ETFs an der Börse handeln kannst. Unser Depotkonten-Vergleich hilft dir, das passende Angebot zu finden:

Redakteur aus Leidenschaft. ETFs, Online-Banking oder Sterbegeldversicherung: Komplexe Themen hinterfragt Tim so lange, bis er sie verstanden hat – und schreibt dann einen Service-Artikel.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>