Das ING Girokonto

Girokonto

  • Kostenlos bei Gehaltseingang
  • Giro- und Kreditkarte ohne Aufpreis automatisch dabei
  • Abheben ohne Gebühr im In- und Ausland
  • Komplett online eröffnen und Kontowechselservice nutzen
Pro
  • Mit Gehaltseingang kostenlose Kontoführung
  • Inklusive VISA-Kreditkarte
  • Kostenlos Bargeld abheben weltweit
  • Geld einzahlen ist gebührenfrei möglich
Kontra
  • Ohne Gehaltseingang ist die Kontoführung kostenpflichtig
  • Die Bank hat keine eigenen Filialen
  • Für kostenlose Bargeldabhebungen gibt es einen Mindestabhebebetrag von 50 Euro

Die ING ist eine Direktbank, die deutschlandweit über 1.200 Geldautomaten betreibt. Sie ist darauf bedacht, ihren Online-Kundenservice stetig zu verbessern und auszubauen. Neben Immobilienfinanzierung, Brokerage und verschiedenen Sparprodukten bietet die ING auch ein günstiges Girokonto an.

Für wen eignet sich das ING Girokonto und für wen nicht?

Um das ING Girokonto kostenlos nutzen zu können, ist ein Mindestgeldeingang nötig. Zahlen Sie im Monat mindestens 700 Euro als Gehalt oder Rente ein, zahlen Sie keine Kontogebühr. Andernfalls fällt eine Gebühr von 4,90 Euro pro Monat an. Die ING bietet ihr Girokonto in drei Varianten an. Neben dem Basiskonto gibt es ein Gemeinschaftskonto, das (Ehe-)Paare mit dem selben Erstwohnsitz eröffnen können. Studenten profitieren beim Girokonto Student von einem Dispokredit über 500 Euro, der ihnen ohne Gehaltsnachweis eingeräumt wird. Ist es Ihnen zudem wichtig, am Geldautomaten kostenlos Bargeld einzahlen zu können, sind Sie bei der ING richtig: Die Einzahlfunktion wird seit 2019 schrittweise in die ING Automaten integriert. Außerdem stellt die ING ihren Kunden immer wieder attraktive Prämien bereit, zum Beispiel durch das Programm „Kunden werben Kunden“.

Als Direktbank hat die ING keine Filialen. Kundenfragen werden entsprechend telefonisch oder per E-Mail beantwortet. Wer also Wert auf persönlichen Kontakt und Vor-Ort-Service legt, ist mit einer Filialbank besser beraten. Zu beachten ist außerdem, dass die im Girokonto enthaltene VISA Card keine echte Kreditkarte ist, Ihnen also kein Kredit gewährt wird. Stattdessen belastet die Bank Ihr Konto direkt am nächsten Werktag mit dem entsprechenden Betrag. Zudem ist eine Bargeldabhebung am Geldautomaten erst ab einem Betrag von 50 Euro kostenlos. Wollen Sie weniger Geld abheben, müssen Sie Gebühren zahlen. Wenn Ihnen eine echte Kreditkarte also ebenso wichtig ist wie uneingeschränkt kostenloses Geldabheben, sollten Sie sich bei unserem Testsieger, der norisbank informieren.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das ING Girokonto

Um Ihnen den Blick in unübersichtliche und kleinteilige ABGs zu ersparen, haben wir hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum ING Girokonto für Sie zusammengestellt.

Ist das ING Girokonto kostenlos?

Jein. Es hängt von Alter und Gehaltseingang ab. Ab 700 Euro pro Monat zahlen Sie nichts. Personen unter 28 Jahren zahlen ebenfalls keine Kontogebühr. Andere Leistungen sind teils aber kostenlos. Die ING wirbt damit, dass alles kostenlos ist, was Sie per Online-Banking erledigen können.

Gehört eine Kreditkarte zum ING Girokonto?

Ja. Neben der obligatorischen Girocard erhalten Sie zur Eröffnung Ihres ING Girokontos eine VISA Karte automatisch dazu. Die ING VISA Card zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass Sie mit ihr in allen Euro-Ländern kostenlos Bargeld abheben können.

Können Sie Google Pay und Apple Pay mit dem ING Girokonto nutzen?

Mit dem ING Girokonto sind sowohl Google Pay als auch seit Kurzem Apple Pay kompatibel. Mit den beiden Zahlungsdiensten können Sie kontaktlos via Smartphone bezahlen.  

Wie können Sie Ihr ING Girokonto eröffnen?

Die Eröffnung Ihres ING Girokontos können Sie ganz einfach online erledigen. Dazu müssen Sie sich lediglich für eine der drei Girokonto-Varianten (Einzelkonto, Gemeinschaftskonto, Girokonto Student) entscheiden, Ihre Daten eintragen und sich per Post- oder Video-Ident identifizieren. Wollen Sie Ihr Konto wechseln, stellt Ihnen die ING einen Online-Kontowechselservice zur Verfügung.

Video: So eröffnen Sie das ING Konto

Der YouTube-Kanal „Finanztipps“ geht für Sie Schritt für Schritt die Online-Antragsstrecke durch, die zur Eröffnung eines Girokontos bei der ING nötig ist.

Im Detail: Die Besonderheiten des ING Girokontos

Bevor Sie sich für ein Girokonto entscheiden, empfiehlt sich ein Blick auf die Details und Besonderheiten der Girokonto-Anbieter. In der Regel finden sich Features, durch die sich der einzelne Anbieter hervorhebt. Das Girokonto der ING besticht vor allem durch seine drei möglichen Varianten und die umfangreichen Online-Services beim Internetbanking.

Das passende Girokonto für jeden Typ

Ein Konto – drei Varianten: Das ING Girokonto lässt sich problemlos an unterschiedliche Lebensphasen und -entwürfe anpassen. Sind Sie beispielsweise alleinstehend, eröffnen Sie einfach das Basiskonto der ING. Um das tun zu können, müssen Sie lediglich volljährig sein. Verfügen Sie darüber hinaus über ein regelmäßiges monatliches Einkommen und eine gute Bonität, wird Ihnen problemlos ein Dispokredit eingeräumt. Leben Sie in einer Partnerschaft oder sind Sie verheiratet, ist das Gemeinschaftskonto inklusive ING Partnerkarte das richtige für Sie. Zur Eröffnung müssen Sie lediglich nachweisen, dass Sie einen gemeinsamen Erstwohnsitz haben.

Die Besonderheit des Girokonto Student ist der Dispokredit bis zu 500 Euro, der Ihnen ohne den Nachweis weiterer Unterlagen eingeräumt wird. Beachten sollten Sie allerdings, dass Sie immatrikulierter Student sein müssen, um das Studentenkonto zu bekommen und bei Eröffnung des Kontos das 30. Lebensjahr noch nicht erreicht haben dürfen.

Auch Minderjährige können mit dem ING Girokonto Erfahrungen sammeln und von dem variablen Modell profitieren, denn das Basiskonto kann auch schon von Teenagern unter 18 Jahren eröffnet werden. Das Video- bzw. Post-Ident-Verfahren darf der Minderjährige allerdings nicht selbst durchführen. Das muss ein Erziehungsberechtigter für ihn erledigen.

Top-Überblick durch Online-Services und App

Mit ihren umfangreichen Online-Services und der ING Banking App holt die ING nicht nur die junge, digitale Generation ab. Auch Kunden, die gerne einen genauen Überblick über ihre Finanzen haben und ihre Ausgaben  genau planen möchten, finden hier alle Möglichkeiten. Über die Funktion Multibanking beispielsweise können Sie Kontostände und Umsätze aller Ihrer Konten – auch die bei anderen Banken – in Echtzeit abrufen. Die ING weist zudem daraufhin, dass in Kürze auch Überweisungen von anderen Konten direkt aus dem ING Internetbanking möglich sein werden.

Außerdem werden Ihre monatlichen Ausgaben automatisch in Kategorien einsortiert, zum Beispiel Haushalt, Lebensmittel oder Freizeit. Für jede Kategorie können Sie das passende Budget einrichten und haben Ihre Ausgaben auf diese Weise bestens im Blick. Für eine noch bessere Planung Ihrer Finanzen ist zudem eine Vorschau auf Ihre Lastschriften, Dauer- und Terminaufträge der kommenden 35 Tage verfügbar.

In der ING Banking App wurden bisher zwar noch nicht alle Funktionen des Internetbankings umgesetzt, doch weist die ING auf Ihren Internetseiten darauf hin, dass die ohnehin schon umfangreichen Online-Services ständig verbessert und weiter ausgebaut werden.

Überblick über das ING Girokonto:

Beliebteste Bank
Girokonto
0,00 €
Kontogebühr
Geldautomaten
kostenlos abheben
0,00 €
0,00 €
Produktname: Girokonto
Geldautomatennetz: EC-Karte: Ca. 1.200 Geldautomaten der ING
Kreditkarte: 2 Mio. Geldautomaten (Abhebungen mit der VISA Kreditkarte)
Kostenlos Bargeld abheben: EC-Karte: Im Inland an ca. 1.200 Geldautomaten der ING und bei Rewe, Penny, Netto, toom und Aldi Süd bis maximal 200 Euro - Mindestabhebebetrag: 50 Euro
Kreditkarte: Im Inland und der Eurozone an allen VISA-Geldautomaten (Abhebungen mit der VISA Kreditkarte) - Mindestabhebebetrag 50 Euro
Online-Wechselservice:
Vollständiger Online-Antrag:
Mobile Payment: Google Pay Logo - Google Pay verfügbar Apple Pay Logo - Apple Pay verfügbar paydirekt Logo - paydirekt verfügbar
Geldeinzahlungsmöglichkeiten: an einigen ausgewählten ING-Geldautomaten und bei der ReiseBank
Geldeinzahlung Kosten: 0 €
Bankname: ING
Anzahl der Filialen: Keine (Direktbank)
Einlagensicherung: Einlagensicherung des Bundesverbands Deutscher Banken (ca. 1,5 Mrd. Euro)
Adresse: ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main
Kontaktmöglichkeit: Telefon, E-Mail
Telefon: 069 / 50 50 90 69
E-Mail: [email protected]
Ertrag
Guthabenverzinsung: Keine
Bonus: Keine Gutschrifft
Gebühren
Kontogebühr: 0,00 €
Kreditkartengebühr: 0,00
Dispozins: 6,99% pro Jahr
Überziehungszins: 6,99 % pro Jahr
Bedingungen / Anmerkungen:
Kriterium Gewichtung Note
Kosten & Gebühren: 50% 1,0
Zinskonditionen: 10% 2,6
Boni & Extras: 10% 1,0
Service: 30% 2,1
Gesamtwertung:   1,6

Julia bewegt sich seit 2011 im Umfeld Finanzen. Als Expertin für Verbraucherthemen wie Girokonto, Kreditkarte und Versicherungen hat die studierte Germanistin und Amerikanistin immer einen Tipp auf Lager.
ING Girokonto: Erfahrungen und Meinungen

Sie haben Anmerkungen oder einen Erfahrungsbericht zum Girokonto der ING? Dann hinterlassen Sie hier einen Kommentar!

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
  • Hallo, ich bekomme jeden Monat über ca.2000 Euro Gehalt, habe aber zur Zeit auf mein jetziges girokonto ein minus von ca.700 Euro. Und ein Dispo von 1600 Euro. Bekomme ich trotzdem ein Konto. Und direkt ein Dispo von Mindestens 1000 Euro.

    • Hallo lieber User, ob du ein Konto bekommst, können wir leider aus der Ferne nicht sagen. Die ING prüft jeden Antragsteller individuell. Da du ein festes Einkommen hast, sind die Chancen jedoch nicht schlecht. Wenn du das Girokonto als Gehaltskonto nutzt, zahlst du auch keine Kontogebühren. Auch für den Dispo prüft die ING erst deine Bonität mit einer SCHUFA-Abfrage. Ein regelmäßiges Gehalt ist auch ein Pluspunkt. Allerdings kannst du im Kontoantrag zunächst nicht mehr als 500 Euro Dispo beantragen.

  • Ich bekomme monatlich 970 € SGB II Leistungen bzw. Hartz 4 .
    Besteht die Möglichkeit einer Kontoeröffnung , sind Daueraufträge und andere Überweisungen incl. ?

    • Hallo ralle09, leider lässt das von unserer Seite aus nicht sagen, da die ING das individuell entscheidet. Hier bleibt dir leider nur die Option, das Konto zu beantragen und abzuwarten. Alternativ kannst du auch ein Basiskonto eröffnen, das unabhängig vom Einkommen und der Bonität ist. Hier findest du den Antrag fürs ING Basiskonto. Überweisungen und Daueraufträge sind kostenlos.

    • Hallo Levi, das können wir von hier aus leider nicht genau sagen. Jede Bank hat eigene Vorgaben, was die Bonitätsprüfung betrifft und wie streng sie vorgeht. Daher bleibt leider nur die Option, es einfach auszuprobieren. Wenn die SCHUFA-Einträge schon erledigt sind, werden diese ohnehin nach gewisser Zeit gelöscht und sind daher vielleicht schon nicht mehr vorhanden.

    • Hallo Mitzi11, ja, Überweisungen sind im ING Girokonto kostenlos. Ausgenommen sind solche in Fremdwährung. Hier können verschieden hohe Preise anfallen, die Sie am besten im Preisverzeichnis nachschauen.

  • Ich habe gelesen, dass ING DIRECT aufgekauft wurde von Capitol one. Kann ich das ING Konto mit einen Capitol One 360 zusammen benutzen?

    • Hallo lieber User, Sie beziehen sich bestimmt auf den Kauf der ING Direct in den USA von Capital One aus dem Jahr 2012. Dieses Ereignis hat auf Ihr deutsches Girokonto bei der ING keinen Einfluss. Sie können die Produkte daher nur separat benutzen.

  • Hallo. Ich habe Schufa Einträge die aber seit einigen Monaten erledigt sind. Besteht die Möglichkeit ein Konto zu eröffnen?

    Die zweite Frage.
    Ich bekomme noch bis November Elterngeld und danach wieder meinen regulären Lohn. Beides liegt über 700 € monatlich. Bekomme ich das Konto kostenfrei trotz Elterngeld?

    Liebe Grüße

    • Hallo lieber User, die Schufa löscht Einträge nach einer bestimmten Zeit automatisch (abhängig von der Art der Schulden). Eventuell werden diese also schon gar nicht mehr mit einbezogen. Und zu Frage 2: Ja, auch Elterngeld zählt als Gehaltseingang, Sie zahlen dann also auch damit keine Kontogebühr.

  • GutenTag, wollte gern ein gemeinsames Konto kt meinem Ehemann machen. Nun meine Frage: bei uns kommt zwar ca. 2000€ auf das Konto, aber von verschiedenen Stellen. Zählt also der Geldeingang von 700€ insgesamt oder müsste dies von einer Stelle sein.Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo lieber User, es ist egal, ob das Gehalt von verschiedenen Stellen kommt – solange es pro Monat insgesamt mindestens 700 Euro sind, ist alles gut!

  • Guten Tag,
    Kann auf ein Girokonto aus dem Ausland zum Beispiel Spanien oder Frankreich eine größere Geldsumme eingezahlt werden? Was wid dafür benötigt im Ausland ,die Visakarte oder welche andere Karte hierfür.
    Danke im voraus für die Antwort.

    • Hallo Anonymus,
      leider ist mir nicht ganz klar geworden, worauf Ihre Frage zielt. Wollen Sie wissen, ob Sie von Ihrem Girokonto bei der ING auf ein Auslandskonto Geld überweisen können? Wenn ja, ist das selbstverständlich kein Problem – Überweisungen sind mit jedem Girokonto weltweit möglich. Eine Karte benötigen Sie dafür nicht.
      Sollte diese Erklärung Ihre Frage nicht beantworten, wäre es schön, wenn Sie Ihr Anliegen noch einmal genauer erläutern würden.
      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

  • Guten Tag, ich habe vorweg gleich zwei Fragen an Sie:
    -Kann ich bei Ihnen ein Gemeinschaftskonto eröffnen ohne ein Tagesgeldkonto gleich zu eröffnen?
    -Wenn ich jetzt ein Gemeinschaftskonto in Ihrem Hause eröffne, wäre es möglich bzw bestünde die Möglichkeit gleich dazu einen Dispo zu beantragen? (Geldeingang 2x Gehälter ü 4000€)

    • Guten Morgen Steffi,

      1. Bei der Eröffnung eines Girokontos oder Gemeinschaftskontos wird automatisch immer ein Tagesgeldkonto mit eröffnet. Sie müssen dieses jedoch nicht nutzen und es kostet Sie auch nichts.
      2. Sie können bei Eröffnung direkt einen Dispo mit beantragen. Geben Sie beim Kontoantrag Ihr Einkommen an, erhalten Sie sofort eine Information über die Höhe des Ihnen eingeräumten Dispokredits. Sie müssen jedoch im Anschluss an die Eröffnung Einkommensnachweise von beiden Kontoinhabern erbringen, damit Sie ihn auch erhalten.

      Bitte beachten Sie, dass es sich bei testsieger-Konto.de nicht um die Bank ING selbst handelt. Wir bereiten die Informationen zu den Girokonten lediglich auf und informieren Verbraucher zu den wichtigsten Informationen rund um die verschiedenen Girokonten auf dem Markt.

  • Hallo wenn ich meine Gehalt 1500€ monatlich ist .aber bis innerhalb von 20 Tage das Geld wird alles weg ..muss mann trotzdem die karte Gebühr zahlen .

    • Hallo Mimo, es spielt keine Rolle, dass das Geld danach ausgegeben wird. Das Konto bleibt dann trotzdem kostenlos, da Sie den Gehaltseingang von mindestens 700 Euro für den Monat erfüllt haben.

  • Kann ich nur ein Tagesgeldkonto eröffnen (ohne Girokonto) und ist das dann auch ab 1.5.kostenlos und kann man damit ein ing Depot bedienen (kostenlos)?

    • Hallo Omulla, wenn Sie ein Depot bei der ING eröffnen, wird hier automatisch das Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto herangezogen. Dieses ist auch nach dem 1.5.2020 kostenlos.

    • Hallo Pilot, was genau meinen Sie mit Verwahrentgelte? Kontoführungsgebühren zahlen Sie beim ING Girokonto derzeit nicht. Das ändert sich zum 1.5.20 dahingehend, dass ab diesem Zeitpunkt ein Mindestgeldeingang von 700 Euro auf dem Konto eingehen muss. Andernfalls zahlen Sie 4,90 Euro pro Monat. Das Girokonto kann außerdem als Verrechnungskonto für das ING Wertpapierdepot genutzt werden. Hier zahlen Sie aber keine Verwahrentgelte, lediglich ggf. die bereits genannte Girokontogebühr. Sie können jedoch auch das kostenlose Tagesgeldkonto dafür nehmen.
      Die ING bietet außerdem die Option, dass Ihr Depotbestand in einem gesonderten Depot bei der deutschen Wertpapiersammelbank Clearstream Banking AG verwahrt wird. Dies ist allerdings kostenpflichtig und muss extra beantragt werden.

        • Hallo lieber User, das Konto für Studenten ist für Personen unter 28 Jahren immer kostenlos. Sind Sie über 28, fallen dann auch bei diesem Kontomodell Gebühren an, wenn Sie unter 700 Euro monatlichen Geldeingang haben (güötig ab dem 1.5.2020).

  • Da alle Bankgeschäfte im Internet erledigt werden ist es schon einmal erforderlich, dass man eine Verbindung über Telebanking nutzen muss. Die Verbindung läuft nur über einen Sprachcomputer, die Verständigung ist jedoch so grottenschlecht, dass ich jedesmal ca. 10 Versuche benötige bis mich der Sprachcomputer verstanden hat und zu einem Mitarbeiter durchgeschaltet . Auch bei der Eingabe der Zugangsnummern über die Ziffern des Telefons funktioniert es nicht immer. Wer wie wir eine schlechte Telefon- und Internetverbindung hat sollte es sich reiflich überlegen ob er zur ING DIBA geht. Ich kann nur sagen: Das Telebanking der ING DIBA ist nichts für schwache Nerven!!!!! Bei meiner Hausbank ( Volksbank ) kenne ich diese Probleme nicht.

    • Hallo lieber Nutzer,

      wir verstehen Ihren Unmut über das Telebanking der ING. Als Direktbank ist die ING eher auf Onlinebanking fokussiert und hat in diesem Bereich ihre Stärken. Voraussetzung dafür ist, dass auch die Kunden über eine ausreichend gute Internetverbindung zu Hause oder mobil verfügen. Dass das leider nicht immer der Fall ist – insbesondere in ländlichen Gebieten –, ist uns jedoch bewusst. Für Onlinebanking und andere klassische Internetnutzungen reicht ein DSL-Anschluss mit einer Geschwindigkeit von 16 Mbit/s gut aus. Moderne DSL-Tarife verfügen mindestens über solche Geschwindigkeiten.

      Viele Grüße,
      Matthias (Redaktion)

  • Hmmmmm, komischerweise gehen auf mein Konto jeden Monat mindestens € 1000,- ein.Die Gebühr soll aber für mich auch anfallen. Was ist der Unterschied, ob das Geld vom Arbeitgeber direkt oder einer anderen Bank kommt?

    • Hallo lieber Nutzer,

      die Anforderungen an ein Gehaltskonto sind unseres Erachtens nach von der ING nicht ganz klar formuliert. Wir haben daher mit der Bank Kontakt aufgenommen. Sobald wir mehr wissen, geben wir hier in den Kommentaren Rückmeldung.

      Beste Grüße,
      Matthias (Redaktion)

    • Hallo lieber Nutzer,

      die ING hat uns zu Ihrem Thema folgende Rückmeldung gegeben: Nicht als Geldeingang betrachtet werden Wertpapierumsätze, eigene Überträge oder Gutschriften aus der Buchung von Rücklastschriften. Daueraufträge oder Überweisungen von anderen Banken hingegen werden aktuell anerkannt. Somit sollte ein monatlicher Geldeingang oder regelmäßige Überweisungen von anderen Konten ausreichen, sofern diese über 700 € insgesamt liegen. Als Geldeingang nicht anerkannt ist jedoch eine Überweisung vom eigenen Extrakonto (bei der ING) auf das eigene Girokonto.
      Sollte angesichts dieser Informationen Ihr Konto künftig eigentlich kostenlos bleiben, empfehlen wir Ihnen, den Kundendienst der ING zu kontaktieren.

      Beste Grüße,
      Matthias (Redaktion)

  • Das hier stimmt nicht mehr!!
    Von der ING BAnk:
    Ab 01.05.2020 führen wir für Girokonten, auf denen monatlich weniger als 700 Euro eingehen,
    ein Kontoführungsentgelt ein. Das betrifft derzeit auch Ihr Konto. Sie zahlen dann 4,90 Euro im Monat. Ihre
    VISA Card [Debitkarte], das Geldabheben und alle anderen bisher kostenfreien Leistungen Ihres Kontos sind
    im Preis inbegriffen und kosten Sie nichts zusätzlich.
    Jetzt die gute Nachricht: Sie können sich dieses Kontoführungsentgelt sparen. Ihr Girokonto bleibt
    kostenlos, wenn Sie es als Gehaltskonto nutzen, also mit mindestens 700 Euro Gehaltseingang im Monat
    oder mehr.“

    Das ist eine Frechheit, weil mal wieder die, die nur einen Minijob haben z.B., jetzt mal eben fast € 60 im Jahr zahlen müssen!

    • Hallo AlexArt,

      ja, die ING führt leider zum 1. Mai einen Mindestgehaltseingang von 700 Euro ein. Wir haben den Hinweis nun noch im Text ergänzt, um mehr Transparenz zu schaffen. Wir können Ihren Unmut sehr gut nachvollziehen, gehen jedoch leider davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis viele andere Banken nachziehen. Bis dahin empfehlen wir Personen mit geringeren Einkommen, sich eine Alternative ohne Geldeingang zu suchen, wie beispielsweise die norisbank.

  • Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Konto. Kontowechsel verlief gut, gab im Nachgang nur eine kleine Unstimmigkeit, als einer meiner Versicherer die neuen Kontodaten nicht bekommen hatte. War aber der einzige Fall.
    Ein bisschen Sorgen mache ich mir allerdings über die Umstellung auf reine Debitkarte. Bei mir gab es da zwar noch kein Problem, ich habe aber gelesen, dass das bei Mietwagenbuchungen und so ein Problem werden könnte und die Betreiber vielleicht die ING Debitkarte nicht akzeptieren. Wie schätzt ihr das Thema denn ein? Vielen Dank schon mal.
    Grüße, Caro

    • Hallo Caro, vielen Dank für deinen Kommentar. Tatsächlich kann es bei Debitkarten zu Problemen bei Autovermietungen und ähnlichen Diensten kommen. Jeder Dienstleister entscheidet selbst, welche Karten er akzeptiert. Das kann also bedeuten, dass du früher oder später einen erwischst, der deine Debitkarte nicht akzeptiert. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du dir – um für solche Fälle gewappnet zu sein – zusätzlich eine richtige Kreditkarte besorgen.

  • >