Das Girokonto der N26

Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung per App
  • Inklusive kostenloser Mastercard
  • Bargeld abheben in Deutschland und der Eurozone für 0 €
Pro
  • Girokonto einfach per App managen
  • Kostenlose Kontoführung ohne Mindesteingang
  • Kreditkarte kostenfrei dabei
Kontra
  • Kostenlose Bargeldabhebungen sind nur in begrenzter Zahl pro Monat kostenfrei möglich
  • Kostenlos Geld abheben kann man nur mit der Kreditkarte
  • Kundenservice nur per Chat

Die N26 präsentiert sich als moderne und Kundenorientierte Bank. Unter ihren drei Girokontomodellen befindet sich mit dem N26 Girokonto auch eine gratis Version, mit der du weltweit kostenlos bezahlen kannst.

Für wen ist das N26 Girokonto geeignet und für wen nicht?

Das N26 Girokonto ist kostenlos und eignet sich damit erst einmal für alle, die auf der Suche nach einem gebührenfreien Erst- oder Zweitkonto sind. Besonders zeichnet sich die N26 durch ihre übersichtliche und funktionale App aus. Suchst du flexibles Banking und eine ortsunabhängige Beratung via Chat, bist du bei der N26 gut aufgehoben. Die flexibel erstellbaren Unterkonten, die sogenannten Spaces, helfen dir dabei, kurzfristige Sparziele zu erreichen – eine praktische Option für alle, die sich schwer damit tun, konsequent zu sparen.

Der Support der N26 ist ausschließlich per Chat erreichbar, eine telefonische Beratung bietet die Bank nicht an. Wer Wert auf ein direktes und persönliches Gespräch legt, fühlt sich hier daher möglicherweise nicht gut aufgehoben. Außerdem solltest du bedenken, dass Bargeldabhebungen am Automaten nur bis zu fünf mal im Monat gratis sind. Zwar kannst du im Einzelhandel unbegrenzt Geld abheben, wenn du dir jedoch uneingeschränkte Flexibilität in puncto Bargeld wünschst, sind andere Anbieter, wie etwa die ING, eine bessere Alternative.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das N26 Girokonto

Bei der Suche nach einem neuen Girokonto sind, möchtest du dich wahrscheinlich nicht lange in irgendwelchen AGB verlieren, sondern das Wichtigste zu jedem Anbieter auf einen Blick erfahren. Die häufigsten Fragen und Antworten rund um das N26 Girokonto findest du daher hier im Überblick.

Ist das N26 Girokonto kostenlos?

Die N26 hat drei verschiedene Girokonten im Programm: das N26 Girokonto, N26 You und N26 Metal. Das N26 Girokonto ist die kostenlose Variante. Für dieses Konto fallen also keinerlei Kontoführungsgebühren an, unabhängig davon, ob du es als Hauptkonto nutzt oder nicht.

Wie kann ich Geld vom N26 Girokonto abheben?

Zu deinem N26 Girokonto bekommst du eine Maestro Card, mit der du an allen Geldautomaten Bargeld gegen eine Gebühr von zwei Euro abheben kannst. Dank der CASH26-Funktion hebst du jedoch unbegrenzt und kostenlos Geld im Einzelhandel ab, aktuell bei REWE, Rossmann, Penny, Real, dm, BUDNI, Ludwig, Eckert, ON Express, Adam’s, Barbarino und mobilcom-debitel. An Geldautomaten außerhalb Deutschlands kannst du mit deiner Mastercard kostenlos Geld abheben.

Umfasst das N26 Girokonto eine Kreditkarte?

Wie bereits angedeutet: Zu deinem N26 Girokonto erhältst du eine kostenlose Mastercard-Kreditkarte. Mit dieser kannst du außerhalb Deutschlands Bargeld abheben sowie bargeldlos und ohne Fremdwährungszuschlag bezahlen. Die Umsätze werden direkt von deinem Girokonto abgebucht.

Funktionieren Apple Pay und Google Pay mit dem N26 Girokonto?

Ja! Sowohl Apple Pay als auch Google Pay sind mit dem N26 Girokonto kompatibel. Die Zahlungsdienste ermöglichen dir kontaktloses Bezahlen via Smartphone.

Wie funktioniert die Eröffnung des N26 Girokontos?

Die N26 ist eine reine Onlinebank, daher erfolgt auch die Kontoeröffnung bequem und in nur wenigen Minuten online. Für die Antragstellung ist die N26 App notwendig, die Legitimation kann ganz einfach über Webcam erfolgen. Falls du das N26 als neues Hauptkonto nutzen möchtest, bietet die Bank auch einen Online-Service für den Kontowechsel.

Im Detail: Die Besonderheiten des N26 Girokontos

Beim Vergleich verschiedener Girokonten lohnt ein detaillierterer Blick auf die Besonderheiten einzelner Anbieter. Das Girokonto der N26 sticht insbesondere durch den Wegfall der Fremdwährungsgebühren beim Bezahlen im Ausland hervor.

Weltweit kostenlos bezahlen ohne Fremdwährungszuschlag

Eine Besonderheit der N26: Mit der dazugehörigen Mastercard oder Maestrocard zahlst du weltweit in allen Währungen kostenlos, der sonst übliche Fremdwährungszuschlag entfällt. N26 berechnet keinen Wechselkursaufschlag, sondern rechnet den Betrag anhand des realen Wechselkurses von Mastercard direkt um. Das heißt, du bekommst die Summe an ausländischem Geld, die dieses auch in Euro wert ist, ohne Wechselkursverluste.

Das macht das N26 Girokonto zu einem optimalen Reisekonto. Innerhalb der Eurozone kannst du dich zudem einfach und unkompliziert mit Bargeld versorgen: Mit deiner Mastercard hebst du an allen Geldautomaten kostenlos in Euro ab. Außerhalb der Eurozone fallen bei Bargeldabhebungen mit dem N26 Girokonto Standardmodell 1,7 Prozent des abgehobenen Betrags an Wechselgebühren an. Wenn du öfter im europäischen Ausland unterwegs bist oder ohnehin vorwiegend bargeldlos bezahlst, kann das N26 Girokonto daher eine interessante Option sein.

Clevere Finanzverwaltung mit der N26 App

Die N26 ist eine junge und moderne Bank. Das spiegelt sich besonders in der benutzerfreundlichen Oberfläche ihres Webauftritts und der N26 App wieder. Die komplette Kontoführung läuft bei der N26 über die App – entweder über Smartphone oder Tablet, oder aber über die Desktop-App am PC. Über die App kannst du dein Konto komplett verwalten: Neben Überweisungen und Daueraufträgen beantragst du hier beispielsweise auch einen Dispokredit oder legst Überweisungslimits fest. Die zum Konto gehörenden Karten kannst du zudem einfach über die App sperren. Per Push-Benachrichtigung wirst du über jeden Umsatz auf deinem Konto direkt aufs Smartphone informiert – so hast du alle Kontobewegungen stets im Blick.

Ein weiteres praktisches Feature, mit dem sich die N26 App von anderen Anbietern abhebt, sind die neu eingerichteten sogenannten Spaces. Dabei handelt es sich gewissermaßen um Mini-Unterkonten, die du flexibel über die App eröffnen und schließen kannst. Diese Unterkonten sollen es leichter machen, auf kurzfristige Sparziele hinzusparen, wie etwa den nächsten Urlaub. Einmalig oder in regelmäßigen Intervallen kann auf diese Unterkonten Geld eingezahlt werden – bei Überweisungen vom Hauptkonto ist das Guthaben auf den Spaces geblockt.

Tipp:

Gerade wer sich schwer mit konsequentem Sparen tut, findet in dieser Funktion eine praktische Hilfe für die eigene Finanzverwaltung. Ein nettes Extra sind die individuellen Design-Möglichkeiten, mit der du deine Unterkonten gestalten kannst.

Support via Live-Chat

Die N26 ist eine reine Onlinebank, es gibt also keine Filialen, an die du dich bei Fragen wenden kannst. Trotzdem wirst du auch bei der N26 umfassend betreut. Der Kundensupport steht dir täglich zwischen 7 und 23 Uhr zur Verfügung – anders als in der Filialbank auch an Sonn- und Feiertagen. Die Mitarbeiter:innen der N26 klären dann im persönlichen Chatgespräch dein Anliegen. Die N26 setzt komplett auf eine Chatberatung – einen Kundensupport via Telefon gibt es derzeit nicht. Um häufig aufkommende Fragen zu klären, hat die Bank außerdem ein umfangreiches Support-Center auf ihrer Website eingerichtet. Dort findest du zu zahlreichen Bereichen die meistgestellten Fragen und Antworten und kannst dein Problem möglicherweise schon auf diesem Weg klären.

Bargeld abheben mit Cash 26 – das Wichtigste in der Videozusammenfassung

Um ihren Kund:innen bei der Bargeldversorgung mehr Flexibilität zu bieten, hat die N26 zusammen mit dem Unternehmen „Barzahlen“ CASH26 entwickelt. Wie das funktioniert, erklärt Firmengründer Valentin Stalf im Video.

Überblick über das N26 Girokonto:

Schnellste Kontoeröffnung
Girokonto
0,00 €
Kontogebühr
Geldautomaten
kostenlos abheben
0,00 €
0,00 €
Produktname: Girokonto
Geldautomatennetz: EC-Karte: Kein eigenes Geldautomatennetz
Kreditkarte: 2 Mio. Geldautomaten (Abhebungen mit der MasterCard Kreditkarte)
Kostenlos Bargeld abheben: EC-Karte: Bei Rewe, Penny, Netto, toom, Aldi Süd und vielen weiteren Handelspartnern bis maximal 200 Euro
Kreditkarte: Im Inland 3-5 Mal pro Monat, in der Eurozone unbegrenzt an allen MasterCard-Geldautomaten (Abhebungen mit der Mastercard Kreditkarte)
Online-Wechselservice:
Vollständiger Online-Antrag:
Mobile Payment: Google Pay Logo - Google Pay verfügbar Apple Pay Logo - Apple Pay verfügbar
Geldeinzahlungsmöglichkeiten: REWE, Rossmann, Penny, Real, dm, BUDNI, Ludwig, Eckert, ON Express, Adam’s, Barbarino und mobilcom-debitel
Geldeinzahlung Kosten: 100 € pro Monat kostenlos, danach 1,5 %
Bankname: N26
Anzahl der Filialen: Keine (Direktbank)
Einlagensicherung: Gesetzliche Einlagensicherung (100.000 Euro)
Adresse: N26 GmbH, Kurfürstenstraße 72, 10787 Berlin
Kontaktmöglichkeit: Chat
Telefon:
E-Mail: [email protected]
Ertrag
Guthabenverzinsung: Keine
Bonus: Keine Gutschrifft
Gebühren
Kontogebühr: 0,00 €
Kreditkartengebühr: 0,00
Dispozins: 8,90% pro Jahr
Überziehungszins: 8,90 % pro Jahr
Bedingungen / Anmerkungen:
Kriterium Gewichtung Note
Kosten & Gebühren: 50% 1,0
Zinskonditionen: 10% 2,6
Boni & Extras: 10% 1,0
Service: 30% 1,1
Gesamtwertung:   1,4

Redakteur aus Leidenschaft. ETFs, Online-Banking oder Sterbegeldversicherung: Komplexe Themen hinterfragt Tim so lange, bis er sie verstanden hat – und schreibt dann einen Service-Artikel.
N26 Girokonto: Deine Meinung

Du hast Anmerkungen oder einen Erfahrungsbericht zum Girokonto der N26? Dann hinterlasse hier einen Kommentar!

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
    • Hallo KarKasi, eine Zweitkarte in Form einer Mastercard ist nur bei den beiden kostenpflichtigen Premium-Kontomodellen N26 You (9,90 Euro pro Monat) und N26 Metal (16,90 Euro pro Monat) erhältlich. Dabei handelt es sich jedoch immer um das Modell You Mastercard World, eine Debitkarte ohne Teilzahlungsfunktion. Sie kostet einmalig 14 Euro. Eine Zusatzkarte in Form einer Girokarte erhalten Sie bei allen Konten. Die können Sie immer dann bestellen, wenn Sie mindestens 100 Euro auf Ihrem Konto haben.

    • Hallo lieber User, bei N26 sind eingehende und ausgehende Überweisungen im Inland sowie im europäischen Ausland in Euro kostenlos. Auslandsüberweisungen können Sie per N26-App über den Partner TransferWise durchführen. N26 selbst erhebt hierfür auch keine Gebühren, es können jedoch Kosten von TransferWise selbst anfallen. Wie viel das kostet, wird Ihnen vor Tätigen der Überweisung jedoch angezeigt.

    • Hallo Adam, N26 ist ein Anbieter mit Vollbanklizenz und existiert seit 2013. Die Bank bietet seit 2015 ein Girokonto auf dem deutschen Markt an. Mittlerweile gibt es verschiedene Modelle, beispielsweise auch für Geschäftskunden. Laut eigenen Angaben hat die Bank 3,5 Mio. Kunden. N26 besitzt jedoch keine Filialen, da es sich um eine reine Online-Bank handelt. Das heißt, dass Sie alle Bankgeschäfte online oder per App am Smartphone durchführen müssen. Somit hat der Anbieter auch keine eigenen Geldautomaten – Sie können aber mit der girocard an vielen Supermarktkassen (Rewe, Penny etc.) Geld abheben oder die Kreditkarte (alle Mastercard-Geldauomaten, bis zu 5 Mal pro Monat kostenlos) dafür nutzen.
      Übrigens unterliegt N26 auch der europaweiten Einlagensicherung, so dass Kundengelder bis zu 100.000 Euro pro Person geschützt sind.

      • Hallo, ich habe versucht die N26 Bank, aber ich bekomme sehr schlechte Erfahrungen damit. Ich versuche jetzt mich raus zu gehen aber ohne Erfolg.

        • Hallo,

          das tut uns leid zu hören. Welche schlechten Erfahrungen haben Sie denn mit dem Girokonto von N26 gemacht? Und inwiefern haben Sie Probleme damit, das Konto wieder zu kündigen?

          Beste Grüße,
          Matthias (Redaktion)

  • >