Die Girokonten der Volksbanken Raiffeisenbanken

Girokonto

  • Mehrere Girokonto-Modelle je Volksbank
  • Auch Online-Eröffnung ist möglich
  • Kostenvorteile für Genossenschaftsmitglieder
Pro
  • Deutschlandweit gut ausgebautes Geldautomaten-Netz
  • Persönlicher Service und Kundenberatung in einer der vielen Filialen
  • Verschiedene Girokonto-Modelle: vom klassischen Girokonto bis zum reinen Online-Konto
Kontra
  • Meist keine kostenlose Kontoführung (auch nicht bei Online-Konten)
  • Relativ hohe Gebühren für Kreditkarten und zusätzliche Service-Leistungen
  • Konditionen sind von Region zu Region unterschiedlich

Die Volksbanken Raiffeisenbanken bieten eine Reihe von Finanzdienstleistungen an. Das Girokonto ist eine davon. Als klassische Filialbank hat die Volksbank ihre Stärken insbesondere im Service und in der direkten Kundenberatung. Das hat seinen Preis.

Für wen eignet sich ein Girokonto der Volksbanken Raiffeisenbanken und für wen nicht?

Die Volksbanken Raiffeisenbanken (VR) sind regional aufgestellte Banken mit einem je eigenen Angebot. Die meisten Volksbanken bieten zwar in etwa die gleichen Finanzdienstleistungen an, die Konditionen unterscheiden sich jedoch mitunter stark voneinander. So kann es sein, dass Kunden für das Girokonto der Hamburger Volksbank andere Kosten haben als Girokonto-Inhaber bei der Berliner Volksbank oder der Raiffeisenbank München. Ein gänzlich kostenloses Volksbank Girokonto zu finden, dürfte dementsprechend schwierig werden. Wenn Sie auf der Suche nach einem Konto sind und dabei auf die Kosten achten müssen, ist das Top-Girokonto der norisbank eine mögliche Alternative. Das Konto kann bundesweit online eröffnet werden.

Die wichtigsten Fragen zum Volksbank Girokonto

Viele Fragen zu den Volksbanken Raiffeisenbanken lassen sich nur allgemein klären, da jedes Institut unabhängig von den anderen Volksbanken ist. Dennoch haben wir an dieser Stelle einige Fragen und Antworten zu den VR Banken gesammelt.

Wie hoch sind die Gebühren für ein Girokonto bei der Volksbank?

Das kommt erstens auf die jeweilige Volksbank an. Zweitens hängen bei einem Volksbank Girokonto die Kosten auch davon ab, für welches Kontomodell Sie sich entscheiden und ob Sie Genossenschaftsmitglied der Bank sind. Außerdem hat auch die Frage, ob Sie das Konto als Gehaltskonto verwenden oder nicht, Einfluss auf den Preis.
Um ein konkretes Beispiel herauszupicken: Bei der Berliner Volksbank zahlen Sie derzeit (Stand April 2020) für das günstigste Kontomodell 2,90 Euro (Voraussetzung: Sie sind Genossenschaftsmitglied und bekommen Ihr Gehalt von mindestens 1250 Euro auf das Konto). Das Premium-Konto der Berliner Volksbank hingegen kostet für Nicht-Mitglieder, die das Konto zudem nicht als Gehaltskonto verwenden, stolze 16,90 Euro im Monat.

Kann man online ein Volksbank Girokonto eröffnen?

Tatsächlich ist das möglich. Nicht immer, nicht bei jedem Kontomodell und nicht bei jeder Volksbank – doch prinzipiell haben Sie die Möglichkeit, Ihr Konto bei der VR auch online zu eröffnen. Der Gang in die Filiale ist also nicht zwingend notwendig.

Wie kann man ein Volksbank Girokonto kündigen?

Bevor Sie Ihr Konto bei der Volksbank Raiffeisenbank kündigen, sollten Sie sich ein neues Konto herausgesucht haben, das Ihren Ansprüchen genügt. Vergleichen Sie dabei Gebühren und Leistungen mehrerer Anbieter. Wenn Sie ein neues Konto eröffnet haben, sollten Sie den Kontowechsel-Service Ihrer neuen Bank nutzen, um alle Zahlungspartner über Ihr neues Konto zu informieren. Wenn alle automatischen Zahlungsvorgänge korrekt übertragen worden sind, können Sie schriftlich Ihr Volksbank Girokonto kündigen. Das ist jederzeit mit maximal einem Monat Kündigungsfrist möglich.

Top-Girokonto
Kontoführung:
kostenlos
Geldabhebegebühr:
weltweit 0 €

Die Besonderheit der Volksbanken Raiffeisenbanken: Genossenschaft und Partnerangebote

Das Besondere an den Volksbanken Raiffeisenbanken ist sicherlich ihr Genossenschaftsmodell. Ein solches Modell nutzen auch die Sparda-Banken und die PSD-Banken. Als Genossenschaft ist die Volksbank zuallererst ihren Mitgliedern verpflichtet. Die haben zum Beispiel Stimmrechte, wenn es um Richtungsentscheidungen der Bank geht. Für Kunden der Volksbanken lohnt es sich also, auch Mitglied der Genossenschaft zu werden. Zudem genießen Mitglieder ja wie bereits erwähnt Preisvorteile.

Die einzelnen VR Banken sind zwar gewissermaßen eigenständig, doch um ihre Angebotspalette zu vergrößern, arbeiten die Banken in der genossenschaftlichen FinanzGruppe zusammen. So bilden die VR Banken zum Beispiel gemeinsam die DZ HYP, eine Immobilienbank für Baufinanzierungen, und die Union Investment, eine Fondsgesellschaft für Privatkunden.

Matthias arbeitet seit 2015 für verschiedene Vergleichsportale. Seine Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Wertpapierdepot, Kranken- und Rentenversicherung sowie Baufinanzierung.

Volksbank Raiffeisenbank Girokonto: Erfahrungen, Meinungen und Austausch

Sie haben Erfahrungen mit dem Girokonto einer der Volksbanken gemacht? Oder Sie haben Fragen zum Angebot? Gern können Sie die Community daran teilhaben lassen.  

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>