Die Black&White Prepaid Kreditkarte von Mastercard

Prepaid Mastercard

  • Keine Schufa-Abfrage
  • Keine Jahresgebühr
  • Unkomplizierter Antrag
Pro
  • Keine Jahresgebühr
  • Keine SCHUFA-Abfrage bzw. Bonitätsprüfung
  • Schneller und unkomplizierter Antrag
  • Sofort nach Erhalt aufladbar mit gewünschtem Guthaben
  • Umfassender Kundenservice
Kontra
  • Hohe einmalige Ausstellungsgebühr von 89,90 Euro
  • Abheben von Bargeld nicht kostenlos möglich

Bei der Black&White Prepaid Mastercard handelt es sich um eine Kreditkarte auf Guthabenbasis ganz ohne SCHUFA, die auch noch vollkommen ohne Monats- und Jahresgebühr auskommt. Für eine Prepaid Kreditkarte ist das eher ungewöhnlich. Das Besondere ist, dass du zwei Prepaid Kreditkarten zum Preis von einer erhältst – eine schwarze und weiße Karte. Deshalb ist das Angebot insbesondere für Paare eine gute Wahl.

Konditionen der Black&White Prepaid Mastercard

Bei der Black&White Kreditkarte handelt es sich um eine spezielle Prepaid Kreditkarte vom Herausgeber Mastercard, die du nur nach Aufladung mit einem Guthaben nutzen kannst. Einsetzen lässt sie sich anschließend an allen Geldautomaten und Akzeptanzstellen für Mastercard-Kreditkarten.

Kund:innen können den aktuellen Stand ihres Guthabens gegen eine Gebühr per SMS nach jeder einzelnen Transaktion anfordern oder auch online über ihr Kundenportal einsehen. Vertrieben wird die Black & White Kreditkarte von der PCM Logistics Ltd. Weil du sowohl eine schwarze als auch eine weiße Mastercard erhältst, bietet sich das Angebot vor allem für Paare an, die sich eine maximale Kostenkontrolle über eine Kreditkarte wünschen.

Kreditkartenkosten

Ein großer Vorteil der Black&White Prepaid Mastercard ist, dass für sie keinerlei Jahresgebühren anfallen, was bei Karten anderer Anbieter durchaus der Fall sein kann. Allerdings verlangt der Anbieter eine einmalige Ausgabegebühr für die beiden Karten, die 89,90 Euro beträgt. Das ist teuer, allerdings fallen ansonsten keine regelmäßigen Gebühren für die Nutzung an. Die Gültigkeit der Karten beträgt drei Jahre – anschließend ist eine Beantragung von Folgekarten zu 4,99 Euro möglich.

Eine Bargeldabhebung im In- und Ausland kostet pro Transaktion 4,99 Euro. Dazu kommt bei einer Fremdwährung ein zusätzliches Entgelt für den Auslandseinsatz, das bei 2,49 % liegt. Zudem beträgt die Verwaltungsgebühr bei sämtlichen Einzahlungsmethoden 1 %, jedoch immer mindestens 1,79 Euro.

Geld abheben und bargeldlos bezahlen

Wie jede andere Prepaid Kreditkarte auch, muss die Black&White Prepaid Mastercard zunächst mit dem gewünschten Guthaben aufgeladen werden, ehe man sie verwenden kann. Das bedeutet, dass auf das Onlinekonto der Karte zunächst Geld überwiesen werden muss. Ist dieses dem Konto gutgeschrieben worden, kannst du schließlich die Karte überall dort verwenden, wo Mastercard-Kreditkarten akzeptiert werden. Lediglich für Mietwagenbuchungen sind Prepaid Kreditkarten in der Regel nicht geeignet. Das bargeldlose Bezahlen an der Kasse im Geschäft ist genau wie das Einkaufen im Internet mit der Black&White Prepaid Mastercard kein Problem.

Kreditkartenart, Abrechnung und Zinsen

Bei dieser Karte handelt es sich um eine klassische Prepaid Kreditkarte, bei der der Kunde keinen Kredit aufnimmt. Das heißt, dass die Bank keine Rechnung stellt und das Guthaben direkt bei der entsprechenden Transaktion von der Karte abgebucht wird. Bezahlst du damit an der Kasse, geht dies also direkt vom Guthaben ab.

Sobald die gesamte Summe auf der Karte erschöpft ist, kannst du die Prepaid Kreditkarte nicht mehr einsetzen – du musst sie erst wieder aufladen. Somit genießt du ein Höchstmaß an Kostenkontrolle und das Risiko einer Verschuldung ist ausgeschlossen.

Voraussetzungen und Antrag

Grundsätzlich muss eine Black&White Prepaid Mastercard nicht wie andere Kreditkarten beantragt, sondern lediglich bestellt werden. Die Karte kann sich jeder bestellen. Die einzige Voraussetzung ist, dass du volljährig bist. Das Duo aus den beiden Karten kostet zu Beginn 89,90 Euro. Diesen Betrag kannst du innerhalb von 14 Tagen bequem per Rechnung oder via Mastercard, VISA, American Express, GIROPAY und SOFORT begleichen. Direkt nach der Zahlung kannst du dein Guthaben erstmalig aufladen.

Für die Bestellung benötigt der Anbieter lediglich einige wenige Daten, wie zum Beispiel deinen Namen und deine Anschrift. Derzeit ist diese Kreditkarte nur in Deutschland und Österreich erhältlich. Ebenfalls angegeben werden müssen eine Mobilfunknummer, E-Mailadresse und dein Geburtsdatum. Der Kartenausgeber selbst ist Wirecard, während das Online-Banking für die bequeme Verwaltung im Internet von XPAY bereitgestellt wird.

Das aufwändige PostIdent-Verfahren, das bei anderen Kreditkartenanbietern noch häufig zum Einsatz kommt, ist hier nicht erforderlich. Es genügt, dich mit deinen Personalien anzumelden und deine Identität später online zu bestätigen. Schon nach kurzer Zeit werden dir dann die beiden neuen Kreditkarten zugeschickt, die du umgehend mit dem gewünschten Betrag aufladen und sofort nutzen kannst.

Zusatzleistungen

Eine Besonderheit, welche diese Prepaid Kreditkarte von anderen Karten auf Guthabenbasis abhebt, ist ihre Hochprägung. Kreditkartennummer, Name und Ablaufdatum sind also eingestanzt. Die meisten Anbieter von Prepaid Kreditkarten stellen lediglich Plastikkarten mit gewöhnlicher Prägung aus. Eine Hochprägung lässt die Black & White Prepaid Kreditkarte allerdings deutlich hochwertiger erscheinen – fast so wie eine richtige Kreditkarte.

Ebenfalls vorteilhaft anzumerken ist das bequeme Online-Banking für die Black&White Prepaid Kreditkarte, das von XPAY bereitgestellt und bereits häufig preisgekrönt wurde. Es ist besonders leicht zu bedienen, bietet einen guten Überblick und zudem die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen rund um die Kreditkarte selbst vorzunehmen, ohne dafür den Kundenservice kontaktieren zu müssen. Sollte doch einmal eine Frage aufkommen, steht der Support telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Häufige Fragen

Wird beim Antrag eine SCHUFA-Abfrage gemacht?

Bei der Bestellung der Black&White Prepaid Mastercard wird grundsätzlich keine SCHUFA-Abfrage durchgeführt. Denn hierbei handelt es sich um eine Kreditkarte auf Guthabenbasis, bei der du keinen Kredit aufnimmst und dir kein Geld von der Bank leihst. Deshalb ist die Bonität für den Kartenanbieter nicht entscheidend, da du immer nur so viel Geld mit deiner Prepaid Kreditkarte verbrauchen kannst, wie du zuvor eingezahlt hast. Steht dein Guthaben auf null, ist also immer Schluss.

Wird eine Ausgabegebühr fällig?

Die Ausgabegebühr für das Kartenduo der Black&White Prepaid Kreditkarte beträgt 89,90 Euro. Dafür verlangt der Anbieter aber keine Monats- oder Jahresgebühren für die weitere Nutzung.

Was kostet das Bargeldabheben?

Das Bargeldabheben kostet stets 4,99 Euro. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich der Geldautomat im In- oder Ausland befindet. Prepaid Kreditkarten sind, genau wie normale Kreditkarten, eher nicht dazu gemacht, um für das Abheben von Bargeld genutzt zu werden. Es ist daher sinnvoll, die Prepaid Kreditkarte vorwiegend zum Bezahlen an der Kasse oder im Internet einzusetzen. Hier fallen keine Gebühren an.

Saskia arbeitet seit 2017 im Finanzbereich und hat dort auch ihr Volontariat absolviert. Ihre Schwerpunkte liegen vor allem bei den Themen Wertpapierdepot sowie Unfall- und Sterbegeldversicherung.

Erfahrungen, Meinungen, Austausch

Hast du selbst schon Erfahrungen mit der Black&White Prepaid Mastercard gesammelt oder hast du eine bestimmte Frage zu der Kreditkarte? Dann hinterlasse uns hier gerne einen Kommentar!

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>