Kostenloses Gehaltskonto beim Testsieger: N26 zahlt 126 Euro Wechselprämie

N26, unser Testsieger im Bereich Girokonto, zahlt Neukundinnen und Neukunden bei der Eröffnung eines kostenlosen Gehaltskontos eine Prämie von bis zu 126 Euro.

N26 ist eine moderne, kundenorientierte und vor allem mobile Bank. Besonders überzeugend ist die übersichtliche und funktionale App. Suchst du flexibles Banking und eine ortsunabhängige Beratung via Chat, bist du bei der N26 gut aufgehoben. Unter ihren vier Girokontomodellen gibt es mit dem N26 Standard Girokonto auch eine Gratisversion, mit der du weltweit kostenlos bezahlen kannst.

126 Euro Prämie für ein kostenloses Gehaltskonto

Bis zum Monatsende zahlt N26 Neukundinnen und Neukunden eine Prämie von 126 Euro. Die Voraussetzung ist: Du musst das kostenlose Girokonto mindestens drei Monate in Folge als Gehaltskonto nutzen und auf diesem Weg müssen mindestens 700 Euro monatlich auf das Konto eingehen. Möchtest du das Konto nicht als Gehaltskonto nutzen, zahlt die N26 immerhin noch eine Prämie von 25 Euro.

Kontoeröffnung in nur 8 Minuten

So einfach geht’s: Die Verifikation wird per Videoidentifikation durchgeführt – direkt auf deinem Smartphone. Dazu benötigst du ein gültiges Ausweisdokument. Während des Registrierungsprozesses gibst du den Promo-Code N26GIROKONTO an und erhältst direkt 25 Euro auf dein neues N26-Konto. Die restlichen 101 Euro erhältst du nach dem dritten aufeinanderfolgenden Gehaltseingang.

100 Prozent mobiles Banking

Das Statistik-Feature kategorisiert deine Ausgaben automatisch und stellt sie übersichtlich für dich dar. Premiumkund:innen können bis zu 10 Spaces (Unterkonten) für Sparziele, Rechnungen und Budgets erstellen – mit nur wenigen Klicks in der App. Als N26-Kunde erhältst du eine digitale Mastercard. Wer eine physische Karte möchte, zahlt beim kostenlosen Standard-Girokonto eine einmalige Liefergebühr von 10 Euro. Bei einem kostenpflichtigen Premiumkonto ist die physische Mastercard inklusive.

Redakteur aus Leidenschaft. ETFs, Online-Banking oder Sterbegeldversicherung: Komplexe Themen hinterfragt Tim so lange, bis er sie verstanden hat – und schreibt dann einen Service-Artikel.

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>