Jetzt aktiv werden: So bleibt dein Commerzbank-Konto kostenlos

Kund:innen der Commerzbank bekommen aktuell Post. Den meisten wird die Nachricht nicht gefallen: Ihr Girokonto kostet ab Juli 4,90 Euro, heißt es dort. Wer nicht aktiv wird, für den ist Schluss mit dem kostenlosen Girokonto.

Wir zeigen dir, was du tun musst, damit die Kontoführung weiterhin kostenlos bleibt. Oder wie ihr über unseren Girokonto-Vergleich gute, kostenlose Alternativen findet.

Von der neuen Grundgebühr sind alle Kund:innen betroffen, die bislang ein „0-Euro-Konto (Vorteil)“ ein „PlusKonto“, ein „Vorteilskonto“ oder ein „PlusKonto Vorteil“ besitzen. Die Commerzbank begründet den Schritt mit veränderten Rahmenbedingungen des Marktes.

Aber es geht auch weiterhin kostenlos: mit dem Girokonto „Basic“, bei dem ab einem monatlichen Geldeingang von 700 Euro der Monatspreis entfällt. Kontoauszüge in Papierform sind dann allerdings kostenpflichtig und die Kreditkarte kostet zusätzlich mindestens 39,90 Euro pro Jahr. Wenn du zum Girokonto „Basic“ wechseln möchtest, kannst du dies per Online-Banking, Telefon oder in der Filiale erledigen.

Achtung: Nichtstun wird teuer

Unternimmst du nichts, bleiben die Leistungen deines Kontos zwar bestehen. Du zahlst aber künftig 4,90 Euro Grundgebühr im Monat.

Wenn du dein Konto wechseln möchtest, solltest du dich allerdings auch nach Alternativen anderer Anbieter umschauen. Es gibt sie nämlich noch, die bedingungslos kostenlosen Girokonten: Etwa das Standard Girokonto der N26 oder das Cash-Konto der DKB.

Girokonto

0 €

Kontoführung

0 €

Bargeldabhebung in der Eurozone

100 %

mobile Verwaltung per App

DKB-Cash

0 €

Kontoführung

0 €

Bargeldabhebung weltweit

0 €

Kredit- und Girocard

Du solltest dein eigenes Nutzungsverhalten analysieren: Erledigst du deine finanziellen Angelegenheiten online oder brauchst du dafür eine Bankfiliale? Benötigst du eine Kreditkarte? Dann vergleichst du die Konditionen verschiedener Girokonten. Dabei hilft dir unser Girokonten-Vergleich, in dem du die wesentlichen Details zu Gebühren und Services der Konten findest:

Redakteur aus Leidenschaft. ETFs, Online-Banking oder Sterbegeldversicherung: Komplexe Themen hinterfragt Tim so lange, bis er sie verstanden hat – und schreibt dann einen Service-Artikel.

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>