Vegane Aktien: Wie du jetzt vom Vegan-Boom an der Börse profitierst

Vegan ist im Trend. Mit Unternehmen wie Beyond Meat oder Oatly ist der Lebensstil auch an der Börse angekommen. Für Anlegerinnen und Anleger kann sich die Investition in vegane Aktien durchaus lohnen.

Vor allem die Lebensmittelindustrie profitiert vom Trend, sich vegan zu ernähren und damit bewusst auf alle tierischen Produkte zu verzichten. Aber auch immer mehr Unternehmen aus anderen Industriezweigen wie der Kleiderherstellung springen auf den veganen Zug auf. Und viele Unternehmen, die vegane Produkte produzieren, sind auch an der Börse zu finden.

Auch Aktien von Unternehmen aus der zweiten Reihe auf dem Schirm haben

Welche Aktien genau gelten nun aber als vegan? Wenn du dich für den veganen Lebensstil interessierst, fallen dir sicherlich sofort einige Hersteller veganer Produkte ein. Vor allem die Beyond Meat Inc. konnte nach der Verkündung seines Deals mit McDonalds einen starken Kursanstieg verzeichnen.

Es gibt allerdings auch weniger offensichtliche Unternehmen, die vom Vegan-Boom profitieren. Man nehme zum Beispiel die Produzenten von Soja, Hafer, Erbsen oder Weizen, denn: Die meisten Fleisch- oder Milchersatzprodukte bestehen daraus. Aktien dieser Unternehmen aus der zweiten Reihe sind meist zu einem vergleichsweise günstigen Kurs zu haben.

Häufig starke Kursschwankungen

Allerdings musst du bereit sein, Verluste in Kauf zu nehmen, wenn du in vegane Aktien investierst. Vegane Aktien können sehr volatil sein. Ein bezeichnendes Beispiel ist wieder die Beyond Meat Inc.: Noch im Juli dieses Jahres stand der Aktienkurs bei 132,62 Euro. Der aktuelle Chart zeigt allerdings nur noch einen Kurswert von knapp 85 Euro. Überlege also genau, wie viel du investieren kannst, ohne dein ganzes Vermögen zu verzocken.

Weniger Risiko gefällig? Nachhaltige Geldanlagen wie Fonds oder ETFs als Alternative

Vegan zu leben ist für viele gleichbedeutend damit, nachhaltig zu leben. Man verzichtet eben nicht nur auf tierische Produkte, sondern achtet zum Beispiel gleichzeitig auf einen möglichst kleinen persönlichen CO2-Abdruck.

In unserem Ratgeber „Nachhaltige Geldanlage“ liest du, wie du über vegane Aktien hinaus nachhaltig investieren kannst und welche Broker und Wertpapiere dafür besonders in Frage kommen. Ist dir eine Investition in Einzelaktien zu heikel, hast du hier die Möglichkeit, in weniger risikoreiche Fonds oder ETFs zu investieren.

So investierst du in vegane Aktien

Wenn du in vegane Aktien investieren willst, brauchst du ein Depot bei einem Broker – wie für alle anderen Aktien und Wertpapiere auch. Außerdem musst du wissen, in welches Unternehmen du genau investieren willst und wie viel Budget dir dafür zur Verfügung steht. Am besten recherchierst du nach Eröffnung deines Depots die Wertpapiernummer (WKN) deiner bevorzugten Aktie und gibst sie im Online-Banking-Bereich deines Brokers in die Suchmaske ein. Danach einfach Anzahl der Aktien gemäß deinem Budget eingeben, auf „kaufen“ klicken – fertig.

Saskia ist promovierte Germanistin und arbeitet seit 2017 im Finanzbereich. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Wertpapierdepot sowie bei Unfall- und Sterbegeldversicherung.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>