raisin.invest: Der Robo-Advisor im Profil

Robo-Advisor

  • Auswahl aus vier Portfolios
  • Anlage in ETFs und Indexfonds
  • 0,48 % Gebühren p.a.
Pro
  • Transparente Kostenstruktur
  • Gut dokumentierte Produktauswahl
  • Nachvollziehbare Risikobewertung für den Anleger
Kontra
  • Portfolio-Wechsel nicht möglich
  • Keine App
  • 500 Euro Mindesteinlage

raisin.invest, ehemals WeltInvest, bietet mit seinen vier Anlageprodukten die Möglichkeit, in ETFs weltweit zu investieren. Der Robo-Advisor von WeltSparen bietet in Kooperation mit der DAB BNP Paribas eine vergleichsweise kostengünstige Anlageform für verschiedene Risikoprofile.

Konditionen im Überblick

Wir haben dir hier alle wichtigen Informationen rund um den Robo-Advisor von WeltSparen zusammengestellt.

Kostenstruktur, Mindesteinlage und Steuern

Die Kostenstruktur setzt sich zusammen aus den Kosten seitens raisin.invest selbst und Drittkosten für ETFs und Indexfonds. So betragen die Gesamtkosten von raisin.invest 0,33 Prozent des Anlagenwertes und 0,15 Prozent an Drittkosten. Die 0,33 Prozent setzen sich wiederum zusammen aus dem Entgelt für die Anlagenvermittlung des Anbieters und einer Transaktionskostenpauschale der DAB BNP Paribas. Weitere Depot- oder Kontoführungsgebühren fallen nicht an. Dies betrifft auch Orderkosten und Ein- und Auszahlungen. Auch eine Gewinnbeteiligung von raisin.invest an deinem Portfolio entfällt. In der Summe fallen somit maximal 0,48 Prozent Gebühren, bezogen auf den durchschnittlichen Anlagenwert im Abrechnungszeitraum, an. Als Mindesteinlage gilt für Einmalanlagen ein Betrag von 500 Euro, bei einem Sparplan ein Betrag von 50 Euro.

In Deutschland anfallende Kapitalerträge unterliegen der Abgeltungssteuer. Dies betrifft auch Erträge aus ETFs und Indexfonds. Die depotführende Bank DAB BNP Paribas führt die anfallende Steuerlast direkt an das Finanzamt ab. Durch einen Freistellungsauftrag entfällt die Abgeltungssteuer bis zu einem gewissen Betrag.

Produktauswahl und Schwerpunkte

Angeboten werden vier ETF-Portfolios mit jeweils unterschiedlichen Anlageschwerpunkten und Risikofaktoren. Es handelt sich um Aktien- und Anleihen-ETFs.

Die ETF-Anlagen investieren weltweit. Die Gewichtung hängt vom Portfolio ab. So investiert raisin.invest beispielsweise hauptsächlich in nordamerikanische Wertpapiere sowie in Europa und in Asien. Die Risikoklasse solltest du mit Bedacht wählen. Als vorsichtiger Anleger wählst du ein Investment in das Wertpapier WeltInvest30, als risikofreudiger Anleger wäre WeltInvest100 eine gute Wahl. Du kannst derzeit leider nicht einfach zwischen den Portfolios wechseln, sondern musst dein altes schließen lassen und ein neues eröffnen.

Anlageklassen

Angeboten werden vier Anlageportfolios, die sich aus den zwei Risikoklassen Aktien und Anleihen in unterschiedlicher Gewichtung zusammensetzen. Die Portfolios setzen sich zusammen aus ETFs und Indexfonds vom Anbieter VANGUARD FUNDS PLC. Jedoch handelt es sich bei den angebotenen Wertpapieren nicht um eine vollautomatische Fondsverwaltung. Am Ende eines Jahres erfolgt eine manuelle Anpassung der Risikoklassen, sofern eine Justierung notwendig ist.

  • WeltInvest30: Die Gewichtung der Risikoklassen verteilt sich auf 30 Prozent Aktien und 70 Prozent Anleihen, die Zielrendite beträgt 3,2 Prozent pro Jahr.
  • WeltInvest50: Dieses Portfolio beinhaltet eine Gewichtung von 50 Prozent Aktien und 50 Prozent Anleihen, die Zielrendite beträgt 4,3 Prozent pro Jahr.
  • WeltInvest70: Hier beträgt der Anteil der Aktien 70 Prozent und die der Anleihen 30 Prozent Die Zielrendite beträgt 5,5 Prozent pro Jahr.
  • WeltInvest100: Der Aktienanteil beträgt hier 100 Prozent die Zielrendite liegt bei 7,5 Prozent pro Jahr.
Achtung:

Bitte beachte, dass die Zielrendite nicht garantiert ist. Es handelt sich lediglich um Schätzungen, die auf vorangehenden Entwicklungen basieren. Jede Investition ist mit einem Verlust-Risiko verbunden.

Sparpläne

Bei der Einrichtung eines Sparplans wählst du zuerst das gewünschte Anlageportfolio aus. Für den Sparplan gibst du dann das Referenzkonto an, von dem der monatliche Beitrag abgebucht wird. Ist der Sparplan eingerichtet, erfolgt Mitte des Monats die Abbuchung. raisin.invest bietet Sparpläne ab einer monatlichen Einzahlung von 50 Euro an.

Banking: So geht’s

Verwaltet werden alle Finanzprodukte über den Login-Bereich des Anbieters WeltSparen. Ein Handel per App über Smartphone oder Tablet ist nicht vorgesehen. Dein Konto selbst wird bei der DAB BNP Paribas verwaltet.

Der Anbieter

Hinter WeltSparen steht die Raisin GmbH mit Sitz in Berlin und unterliegt den Regelungen der Finanzvermittlung. Als Kooperationspartner wird die Raisin Bank AG gelistet. Die Depotverwaltung erfolgt über die DAB PNP Paribas.

Eröffnung eines Kundenkontos

Auf der Webseite befindet sich oben rechts der Auswahlpunkt „Kunde werden“, der ausgewählt werden muss. Daraufhin erscheint eine neue Seite, wo die E-Mail-Adresse abgefragt wird. Danach erhältst du eine E-Mail vom Anbieter mit weiteren Informationen zum Ablauf. Bei der Auswahl eines Wertpapieres erfolgt dann die Legitimation per Video- oder Post-Ident. Benötigt wird in beiden Fällen für die Legitimation ein gültiger Personalausweis. Im zweiten Schritt wird das Anlageprodukt ausgewählt. Im dritten Schritt findet die Monetarisierung des Anlageprodukts statt. Mit der Anmeldung einhergehend findet auch die Einrichtung des Depots bei der PNP Paribas statt, die als depotführende Bank die Verwaltung der Wertpapiere übernimmt.

Video: So funktioniert raisin.invest

Die wichtigsten Fragen zum Anbieter

In unseren FAQ haben wir dir die wichtigsten Basics noch einmal zusammengefasst.

Gibt es eine Mindesteinlage?

Die Mindesteinlage beträgt 500 Euro, bei Auswahl eines Sparplans 50 Euro pro Monat.

In welche Produkte investiert der Robo-Advisor?

Es wird in vier Produkte investiert mit jeweils unterschiedlichen Risikoklassen in weltweite Märkte. Die Produktauswahl besteht aus WeltInvest30, WeltInvest50, WeltInvest70 und WeltInvest100. Du kannst jedoch nur in ein WeltInvest ETF-Portfolio investieren.

Wie viele Risikoklassen gibt es?

Die jeweiligen Anlageprodukte bestehen aus maximal vier Risikoklassen. Diese haben unterschiedliche Gewichtungen an Aktien und Anleihen der VANGUARD FUNDS PLC. Jede Risikoklasse setzt sich wiederum zusammen aus unterschiedlichen Märkten.

Welche Kosten fallen bei raisin.invest an?

Die Kosten für raisin.invest betragen 0,33 Prozent jährlich zuzüglich 0,15 Prozent Drittkosten für ETFs und Indexfonds. In den Kosten sind das Entgelt für die Anlagenvermittlung durch WeltSparen und Transaktionskosten der DAB BNP Paribas enthalten. Damit betragen die Gesamtkosten 0,48 Prozent pro Jahr.

Julia bewegt sich seit 2011 im Umfeld Finanzen. Als Expertin für Verbraucherthemen wie Girokonto, Kreditkarte und Versicherungen hat die studierte Germanistin und Amerikanistin immer einen Tipp auf Lager.

Hinterlass einen Kommentar zu raisin.invest

Sag uns deine Meinung zum Robo-Advisor – einfach und anonym ohne Anmeldung.

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>