Finobroker Depot

Depot

  • Kostenlose Depotführung möglich
  • Ordergebühren ab 0,14 %
  • Handel an 135 Börsen weltweit
Pro
  • Keine Mindestanlage bei der Depot-Eröffnung erforderlich
  • Günstige Orderkosten ab 3,50 Euro möglich
  • Handel an über 135 Börsen
  • Viele Wertpapierklassen von Aktien bis Zertifikaten
  • Kostenloses Demokonto
Kontra
  • Kostenpflichtig bei bestimmten Bedingungen
  • Kapitalertragssteuer müssen Anleger:innen selbst abführen
  • Auszahlungen können Kosten verursachen
  • Bisher keine Sparpläne oder Fonds im Angebot

Der Online-Broker Finobroker bietet ein kostenfreies Depot an, das den Handel mit zahlreichen Wertpapieren in Deutschland und weltweit ermöglicht. An über 135 Märkten kannst du mit Finobroker günstig traden – Aktien, Anleihen, Futures, Zertifikate und mehr. Dabei brauchst du keine Mindesteinlage für die Depoteröffnung und kannst außerdem ein Gemeinschaftskonto anlegen.

Die Leistungen von Finobroker

Das Depot von Finobroker ist für Profis und Einsteiger:innen im Wertpapierhandel gleichermaßen eine gute Wahl. Wichtig ist jedoch, regelmäßig zu handeln. Ansonsten fällt eine Depot-Gebühr an. Wenn du dein Vermögen mit Sparplänen oder Fonds aufbauen und aus einem breiten Spektrum an Finanzdienstleistungen auswählen möchtest, bist du hingegen mit einem anderen Depot-Anbieter besser beraten. Trading und Verwaltung des Depotkontos erfolgen online über den Browser oder über die App. Diese gibt es für iOS und Android.

Wertpapiere und Börsen

Von deutschen Börsen wie XETRA oder Tradegate in Frankfurt (FWB) bis hin zu ausländischen Börsen wie NYSE, NASDAQ oder den Börsen in Moskau und Tokyo: Ein großer Vorteil bei Finobroker sind die zahlreichen Märkte, die dir offenstehen. Auf der Liste stehen mehr als 135 deutsche und internationale Börsenplätze. So handelst du in Europa, Asien, Nord- und Mittelamerika und Australien.  

Neben dem üblichen Handel mit Aktien, Anleihen und ETFs bietet Finobroker für Profis noch ein paar Wertpapierklassen mehr: Auch Optionen, Futures, Optionsscheine, Zertifikate und CFDs können gehandelt werden. Dabei fordert Finobroker keine Mindestanlage und ermöglicht so jedem einen einfachen Einstieg. Für den Anfang kannst du eine kostenloses Demokonto nutzen und erste Erfahrungen sammeln.

Das kostet ein Depot bei Finobroker

Im Leben bekommst du (fast) nichts geschenkt – und so ist auch das Depot von Finobroker nicht umsonst. Bei den Gebühren für das Depot kommst du jedoch günstig weg. Wenn du es geschickt anstellst, zahlst du keinen Cent für das Depot selbst, sondern nur für deine Orders.

Prinzipiell ist die Depotführung kostenlos. Wenn der Depotwert allerdings innerhalb eines Kalendermonats 1.000 Euro unterschreitet oder keine Handelsaktivität stattfindet, berechnet der Broker 1 Euro pro Monat. Was die Depotführung betrifft, ist Finobroker also für alle geeignet, die regelmäßig Wertpapiere kaufen und verkaufen oder eine Summe von mehr als 1.000 Euro auf dem Depot anlegen möchten. Willst du erst mal eine kleine Summe anlegen, um Erfahrungen zu sammeln, fallen die Gebühren ziemlich ins Gewicht. Bei einer größeren Anlagesumme nutzt du das Depot dauerhaft kostenfrei.

Diese Leistungen sind kostenlos:

  • Depotauszüge
  • Depoteröffnung
  • Depotführung (unter bestimmten Bedingungen)
  • Depotübertrag
  • Demokonto
  • Mobile App für Android und iOS
  • Einzahlung per Überweisung
  • Erste Auszahlung im Kalendermonat

Und welche Gebühren fallen beim Wertpapierhandel selbst an? Hier zählt Finobroker eher zu den günstigen Anbietern. So kostet eine Order an der XETRA in Deutschland 0,14 Prozent Kommission, wobei eine Mindestgebühr von 3,50 Euro gilt. Der Handel an US-amerikanischen Börsen ist sogar schon für 2,50 US-Dollar pro Order möglich. Optionen und Futures kannst du bereits ab 2 Euro je Kontrakt handeln.

FAQ: Die wichtigsten Fragen zu Finobroker

Finobroker gehört nicht zu den bekannteren Brokern in Deutschland. Die häufigsten Fragen, die Online-Anleger:innen zu dem Broker haben, nehmen wir gern auf und beantworten sie an dieser Stelle.

Wie viel kostet das Finobroker Depot?

Das Depot beim Online-Broker Finobroker ist dauerhaft kostenlos. Dafür darf die Depotsumme im Monat 1.000 USD jedoch nicht unterschreiten und es muss pro Monat mindestens eine Transaktion stattfinden.

Wie seriös ist Finobroker?

Finobroker verspricht maximale Sicherheit und greift auf Sicherheitslösungen von Interactive Brokers UK (IB UK) zu. IB UK gehört zu der an der NASDAQ gelisteten IB LLC – das Unternehmen IB LLC wickelt täglich mehrere Millionen Transaktionen ab (zu Interactive Brokers gehört zum Beispiel auch LYNX). Dazu ist dein Depot mit bis zu 30 Millionen USD und ein Bargeldbestand mit bis zu 1 Million USD versichert.

An welchen Börsen kann ich handeln?

Mehr als 135 Märkte stehen dir mit Finobroker laut Liste offen. Darunter befinden sich deutsche und internationale Handelsplätze.

Welche Wertpapiere sind verfügbar?

Über Finobroker kannst du zahlreiche Wertpapiere handeln: Anleihen, Aktien, Futures, Optionen, Zertifikate und mehr.

Kann ich auch Sparpläne erstellen?

Sparpläne bietet Finobroker bis jetzt nicht an. Sollte sich hieran etwas ändern, werden wir dich informieren.

So einfach eröffnest du ein Depot bei Finobroker

Die Depoteröffnung bei Finobroker kannst du in wenigen Minuten online beantragen und durchführen: Auf der Website einfach auf den Button „Depot eröffnen“ klicken. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung führt dich durch den kompletten Eröffnungsprozess. Halte dafür eine Ausweis-Kopie und einen Adressnachweis bereit. Liegen alle nötigen Informationen beim Anbieter vor, kannst du dein Depot innerhalb von ein bis drei Werktagen nutzen.

Folgende Daten und Dokumente solltest du bei der Eröffnung parat haben:

  • Persönliche Informationen und Kontaktdaten
  • Informationen zu Einkommen und Steuer-Ansässigkeit
  • Informationen über Handelserfahrungen und Anlageziele
  • Bankkontodaten
  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • Adressnachweis (Telefon- oder Stromrechnung, die nicht älter als 6 Monate ist)

Nachdem du das Depot eröffnet hast, kannst du einen Übertrag deiner Wertpapiere von einem anderen Depot veranlassen. Dieser Service ist von Seiten Finobrokers für dich kostenfrei.

Vergleich der Depots von Finobroker und Comdirect

Sowohl Finobroker als auch Comdirect bieten interessante Depots an für deinen Vermögensaufbau. Finobroker bietet eine große Wertpapierauswahl. Dafür kannst du bei comdirect auch in Sparplänen anlegen. Welches für dich günstiger ist, hängt von deinen persönlichen Plänen ab und wie aktiv du traden willst.

Depot

0,00 €

Depotführungsgebühr

Ab 2,50 $*

Ordergebühr

135

Börsenplätze

Depot

0,00 €

Depotführungsgebühr

3,90 €

Ordergebühr

1.000 Stück

ETFs

* Hierbei handelt es sich um die Mindestgebühr beim Handel an US-amerikanischen Börsen. Der Handel an deutschen Börsen ist ab 3,50 € möglich.

Erfahrungen mit Finobroker: Meinungen, Fragen, Austausch

Du hast bereits Erfahrungen mit Finobroker gesammelt? Oder hast du Fragen zum Anbieter? Gern kannst du dich mit uns und der Community dazu austauschen.

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>