Wertpapiere: Auch für Einsteiger eine renditestarke Anlage

Wertpapiere bieten hohe Renditechancen. Trotzdem scheuen viele Anleger:innen Aktien, Fonds, ETFs und Co., weil sie komplex und riskant wirken. Aber: Mit ein wenig Grundwissen kann jede:r an die Börse! Wir erklären dir hier, was Wertpapiere sind, wie sie funktionieren und was du tun solltest, um bestmöglich von ihnen zu profitieren.

Was sind Wertpapiere?

Bei Wertpapieren handelt es sich um Urkunden, durch die ein bestimmtes Recht verbrieft ist. Dieses Recht kann vom jeweiligen Besitzer des Wertpapiers ausgeübt werden und ist von Wertpapier zu Wertpapier unterschiedlich.

Ein Beispiel: Kaufst du eine Aktie, wirst du Aktionär:in und damit Mitinhaber:in des Unternehmens, dessen Aktie du gekauft hast. Damit erwirbst du das Recht darauf, die Dividende zu erhalten. Hältst du eine so genannte Stammaktie, hast du außerdem Stimmrecht auf der jährlichen Hauptversammlung und kannst damit bei wichtigen Unternehmensentscheidungen mitwirken.

Vor der Digitalisierung der Börse erhielten Aktionär:innen eine Urkunde in Papierform – daher auch der Begriff Wertpapier. Nur gegen Vorlage dieses Dokumentes konnte er oder sie seine Rechte gegenüber der Aktiengesellschaft beweisen. Das ist heute anders: Statt einer Urkunde in Papierform erhält man einen elektronischen Nachweis.

Unsere Top-Wertpapieranbieter im Vergleich

Depot

0 €

Depotführungsgebühr

ab 0 €

Ordergebühr

604 Stück

ETF-Sparpläne

Depot

0,00 €

ausgewählte Aktien

ab 5,90 €

Orderpreis

0,1 % p.a.

Depotgebühr

Depot

0,00 €

Depotgebühr

3,95 €

Orderpreis

20 €

Sparplan-Prämie

Universelle Eigenschaften von Wertpapieren

Es gibt bestimmte Eigenschaften, die alle Wertpapiere besitzen. Sie definieren das Wertpapier und bestimmen seinen Charakter.

  • Handelbarkeit: Man versteht darunter die Übertragung von Eigentumsrechten. Laut Gesetz müssen alle Wertpapiere handelsfähig sein. Voraussetzung dafür ist die Verkehrsfähigkeit.
  • Verkehrsfähigkeit: Sie beschreibt die Übertragbarkeit eines Wertpapiers. Wie einfach kann der Eigentümer oder die Eigentümerin wechseln? Je unkomplizierter, desto verkehrsfähiger wird ein Wertpapier eingestuft.
  • Verbriefung von Rechten: Alle Wertpapiere verbriefen ein bestimmtes Recht. Aktionär:innen haben beispielsweise ein Stimm- und Vermögensrecht.
  • Leistungsanspruch: Die Eigentümer:innen eines Wertpapiers können gegen Vorlage der eigenen Urkunde die verbriefte Leistung beanspruchen und beispielsweise bei der Aktionärsversammlung von seinem oder ihrem Stimmrecht Gebrauch machen.
  • Verlust: Was geschieht bei Verlust eines bestimmten Wertpapieres? Je nach Art des Wertpapiers müssen bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um das verbriefte Recht geltend machen zu können.

Welches Wertpapier ist das richtige für dich?

Zu den bekanntesten Wertpapierarten zählen Aktien, Anleihen, Fonds oder ETFs. Sie sind am besten für Anfänger:innen geeignet. Auch Zertifikate oder Optionsscheine sind Wertpapiere, gehören aber zu den komplexeren und risikoreicheren Produkten. Du solltest sie deshalb lieber den Profis überlassen.

Die Frage, welches Wertpapier du kaufen solltest, musst du dir selbst beantworten. Dafür gibt es leider keine Blaupause. Wichtig ist aber, dass du dir überlegst, welche Ziele du mit deiner Investition verfolgst und wie risikobereit du bist. Außerdem solltest du dich genau über das Wertpapier informieren, bevor du es kaufst. Nur so kannst du das Risiko richtig einschätzen.

In unserem Ratgeber Wertpapierarten erklären wir dir die Besonderheiten der wichtigsten Wertpapiere. Wenn du dir noch unsicher bist, schau doch einfach mal rein!

Wertpapiere kaufen: So geht’s

Wenn du Wertpapiere kaufen willst, brauchst du ein Depot bei einem Online-Broker oder einer Bank. Außerdem benötigst du die Wertpapierkennnummer (WKN) undden Handelsplatz, an dem du kaufen willst. Außerdem musst du wissen, welchen Betrag du investieren willst, wie groß dein Ordervolumen also sein soll.

Wenn du die einzelnen Schritte im Detail nachlesen willst, lies einfach in unserem Ratgeber Aktien kaufen nach.

Steuern auf Wertpapiere

Auf den Gewinn, den du mit deinen Wertpapieren erzielst, musst du Steuern zahlen. Der Steuersatz beträgt 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer. Mehr zum Thema erfährst du in unserem Ratgeber Aktien-Steuern.

Wertpapiersparplan: Vermögensaufbau in Raten

Willst du in den Wertpapierhandel einsteigen, hast du zwei Möglichkeiten. Erstens: Du investierst einmalig einen größeren Betrag in dein bevorzugtes Wertpapier. Zweitens: Du legst einen Wertpapiersparplan an und investierst regelmäßig. Das kann vor allem dann sinnvoll sein, wenn dein finanzieller Spielraum nicht sehr groß ist oder du fürs Alter oder auch für dein Kind vorsorgen möchtest.

In unserem Ratgeber Wertpapiersparplan erfährst du, welche Wertpapiersparpläne es gibt, wie du den richtigen für dich findest und wie du ihn anlegst.

Online-Broker im Depot-Vergleich

Noch nicht das passende Depot für deine Wertpapiere gefunden? In unserem Depot-Vergleich findest du Online-Broker mit guten Konditionen auf einen Blick.

Saskia ist promovierte Germanistin und arbeitet seit 2017 im Finanzbereich. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Wertpapierdepot sowie bei Unfall- und Sterbegeldversicherung.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>