Girokonto mit Startguthaben: Prämie zur Kontoeröffnung kassieren

Es gibt viele Dinge, die ein Girokonto attraktiv machen: Ein Wegfall der Kontoführungsgebühr, eine kostenlose Kreditkarte oder günstige Bargeldabhebungen. Viele Banken bieten zudem auch ein Startguthaben zum Girokonto an. Doch blind zuschlagen, nur weil es eine Prämie gibt, sollten Sie dennoch nicht. Wir haben die wichtigsten Fragen rund ums Girokonto-Startguthaben zusammengetragen und sagen Ihnen, was Sie beachten sollten.

Wo gibt es Girokonten mit Startguthaben?

Einen Überblick über Girokonten mit Bonus finden Sie in unserem Vergleich. Viele der Angebote sind zeitlich begrenzt. Achten Sie daher ganz genau auf die Datumsangaben. Es lohnt sich also auch, immer wieder nach neuen aktuellen Angeboten zu suchen.

Wann lohnt sich eine Prämie zum Konto?

Bevor Sie ein Girokonto mit Startguthaben eröffnen, lesen Sie genau, welche Voraussetzungen gelten. Oftmals reicht die Kontoeröffnung allein nicht aus. Manche Banken verlangen zusätzliche Aktionen. Das können zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an Transaktionen in einem vorgegebenen Zeitraum sein, die Nutzung als Gehaltskonto oder die Inanspruchnahme des eigenen Wechselservices, um das Konto zu wechseln. Sie sehen also, es gibt viele verschiedene Versionen, sodass kein Startguthaben wie das andere ist. Bei manchen Girokonto-Anbietern ist es vergleichsweise leicht, an die Prämie zu kommen, bei anderen müssen Sie viele verschiedene Schritte durchlaufen.

Tipp:

Sie wollen Girokonten – ob mit oder ohne Startguthaben – auf einen Blick vergleichen? Nutzen Sie dazu am besten den Girokontovergleich.

Welche Prämien gibt es?

Im Normalfall erhalten Sie einen Geldbonus auf Ihr Konto eingezahlt. Es gibt aber auch andere Formen von Prämien, wie Gutscheine, eine kostenlose Kreditkarte oder Vergünstigungen beim Einkaufen. Auch Cashback-Programme erfreuen sich großer Beliebtheit. Diese sind dann wiederum eher langfristiger Natur, da Sie regelmäßig Rabatte erhalten oder sich Prämien erwirtschaften können.

Erhält jeder einen Bonus zum Girokonto?

Prinzipiell hat jeder, der ein bestimmtes Girokonto mit Startguthaben eröffnet, die Chance sich dieses auch zu sichern. Manche dieser Aktionen sind aber auch für eine bestimmte Zielgruppe gedacht, beispielsweise bei einem Girokonto für Schüler mit Startguthaben. Achten Sie ganz genau auf die Voraussetzungen, wie zum Beispiel regelmäßige Gehaltseingänge. Andere Boni wie Freunde-werben-Freunde sind oft schwerer zu erreichen. Setzen Sie sich daher vorher genau damit auseinander, damit Sie am Ende nicht ohne Bonus dastehen.

Fazit:

Ein Bonus sollte nicht der ausschlaggebende Faktor für die Kontoeröffnung sein. Die Prämie ist eine nette Draufgabe, aber es gibt viele andere wichtige Eigenschaften, die ein Konto attraktiv machen. Vom Startguthaben profitieren Sie nur einmal – von einem guten Girokonto ein Leben lang.

>