Fehlerhafte Abbuchung bei der DKB: Geld soll wieder da sein

DKB Zentrale

Panne bei der DKB: Die Direktbank hatte Kundinnen und Kunden Anfang des Monats versehentlich Geld vom Girokonto abgebucht. Laut DKB traten die Doppelbuchungen durch eine technische Störung auf. Der Fehler sei bereits behoben. Kundinnen und Kunden sollten die Rückbuchung im Online-Banking kontrollieren.

Das Wichtigste in Kürze
  • Die DKB hatte einigen Kundinnen und Kunden Anfang des Monats versehentlich Geld vom Girokonto abgebucht.
  • Laut der Bank sind die Abbuchungen auf eine technische Störung zurück zu führen und Kundinnen und Kunden sollen ihr Geld bereits wieder auf dem Konto haben.
  • Wenn du auf der Suche nach einem Girokonto bist, hilft dir unser Girokonten-Vergleich:

Doppelbuchungen am Anfang des Monats

Das versehentlich abgebuchte Geld auf den Girokonten von DKB-Kundinnen und Kunden ist laut Bank zurückgebucht. Am 03. und 04. November wurden teilweise Buchungen aus Oktober 2022 erneut ausgeführt. Betroffen waren zum großen Teil Transaktionen, die vom 03.10. bis 11.10.2022 getätigt wurden. Die Bank erklärt, es seien bereits alle Doppelbuchungen identifiziert und das Geld zurücküberwiesen worden.

Technische Störung soll Auslöser sein

Laut DKB sind die Abbuchungen aufgrund einer technischen Störung in ihrem Haus und nicht durch Dienstleister entstanden. Die Rückbuchungen sollen bis spätestens 07. November auf dem Konto der Kundinnen und Kunden unter „Wiedergutschrift“ zu sehen sein. Sollten Betroffenen durch die doppelten Abbuchungen Kosten entstanden sein, prüft die DKB nach eigenen Angaben eine Übernahme im Einzelfall.

Girokonto Standard

0 €

Kontogebühr

100 %

mobil per App

58.000

Geldautomaten zum kostenlos abheben

Girokonto

0 €

Kontogebühr bei Gehalt

inklusive 

kostenloser Kreditkarte

0 €

Bargeldabhebung (13 Mal/Quartal)

Lastschrift, Dauerauftrag und Überweisungen neu ausführen

Alle betroffenen Kundinnen und Kunden sollen prüfen, ob geplante Lastschriften, Daueraufträge und Überweisungen tatsächlich ausgeführt wurden. Ist dies nicht der Fall, müssen Kundinnen und Kunden diese als Einzelbuchung erneut ausführen. Die DKB verfügt nach eigenen Angaben nicht über notwendige Informationen, um entsprechende Lastschriften und Daueraufträge neu auszuführen. 

Finanzielle Nachteile durch Doppelbuchung

Wenn durch die Doppelbuchungen finanzielle Nachteile (zum Beispiel durch Mahnungen) entstanden sind, sollten sich Kundinnen und Kunden direkt an die DKB wenden. Sollte das Konto durch den Fehler in den Dispokredit gerutscht sein, werden nach eigenen Angaben der Bank keine Zinsen berechnet. „Die Wertstellung ist rückwirkend zum Datum der Fehlbuchung“, schreibt die DKB dazu.

Vergleichen lohnt sich

Bei der DKB und einigen vielen anderen Anbietern ist ein kostenloses Girokonto an Bedingungen wie Alter oder einen Mindestgeldeingang geknüpft. In unserem Girokonten-Vergleich findest du mit der N26 einen Anbieter, der noch ein bedingungslos kostenloses Girokonto anbietet. Bei anderen Anbietern sind die Bedingungen für ein kostenloses Girokonto leichter zu erfüllen als bei der DKB. Vergleichen lohnt sich also:

Nach ihrem Technikjournalismus-Studium absolvierte Jasmin ein Volontariat im Bereich SEO und Online Marketing. Sie ist seit kurzem im Finanzbereich tätig und schreibt Ratgeber zu Themen wie Fonds, ETFs und Girokonten-Modellen.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>