DKB Geschäftskonto

DKB-Business

15,00 € p.m.

Kontoführungsgebühr

1x kostenlos inklusive

DKB-Visa-Business-Card

Euroweit kostenlos

Bargeldabhebungen

Pro
  • Visa-Karte im Preis inbegriffen
  • Keine Überweisungsgebühr für Euro-Überweisungen
  • Bargeldabheben am Geldautomaten kostenlos
Kontra
  • Bargeldeinzahlen nicht möglich
  • Keine Unterkonten
  • Kontoführungsgebühr: 15 Euro

Wie gut ist das Business Konto der DKB und für wen eignet es sich? Erfahre alle Details zum Geschäftskonto der DKB für Freiberufler:innen und Kleinunternehmen. Das Geschäftskonto DKB-Business will Freiberuflern und Freiberuflerinnen den nötigen Freiraum bieten, damit sie sich ganz auf ihr Geschäft als Künstler:innen, Ärzt:innen, Journalist:innen oder Rechtsanwält:innen konzentrieren können.

Wer kann ein DKB Geschäftskonto eröffnen?

Das DKB Business Konto richtet sich an Freiberufler:innen und kleine Unternehmen. Diese Berufe und Unternehmen können bei der DKB ein Business Konto eröffnen:

  • Ärztinnen und Ärzte
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte
  • Journalistinnen und Journalisten
  • Gewerbliche Immobilienverwalterinnen und -verwalter.

Um ein Geschäftskonto bei der DKB zu eröffnen, musst du die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, der Wohnsitz spielt dabei keine Rolle. Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft können das DKB Business eröffnen, falls sie einen festen Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz oder Österreich haben.

Kostenloses Girokonto gefällig?

Die DKB gehört zu den Direktbanken, die nach wie vor ein kostenloses Girokonto anbieten. Interessiert? Hier geht s zu den Infos!

Konditionen des DKB Geschäftskontos

Die DKB bietet ein Geschäftskonto an, das speziell auf die Bedürfnisse von Freiberufler:innen und Kleinunternehmen abgestimmt ist – es soll günstig und flexibel sein. Bei einem Test von digitalen Geschäftskonten in 2021, der von dem Online-Magazin Börse Online veranstaltet wurde, erreichte das DKB Business Konto Platz 1 bei den Konditionen.

Kontoführungsgebühren

Das DKB Geschäftskonto gibt es als Konto-Paket mit verschiedenen Service-Leistungen für 15 Euro monatlich. In diesem Paket sind ein Internet-Konto enthalten, europaweit kostenlos Bargeld am Automaten abheben, eine Kreditkarte und andere Leistungen.

Karten

Dein DKB Business hat eine Visa-Card im Gepäck – im Rahmen der Kontoeröffnung zahlst du für deine eigene Kreditkarte keinen Cent. Beantragst du die DKB Visa Business Card erst nachträglich oder brauchst weitere Karten für zusätzliche Bevollmächtigte, dann fallen Gebühren von etwa 20 Euro an.

Deine Kinder, dein:e Partner:in oder eine schöne Landschaft: Deine Visa-Karte kommt gegen eine Gebühr in deinem Wunschdesign. Die Kreditkartenabrechnung erhältst du monatlich gratis per Post. Kartenzahlungen in Euro sind kostenlos, bei Zahlungen in Fremdwährungen berechnet die DKB eine Provision.

Unterkonten und Zweitkarten

Für das DKB Business kannst du beliebig viele Karten bestellen. Zusatz-Karte und Ersatzkarte kosten rund 20 Euro. Genauso viel zahlst du für den Wechsel von deinem Wunsch-Design – dafür kommst du bei den Kontoführungsgebühren günstig weg. Zukünftig ist es kein Thema mehr, wenn du mal eine Karte verlierst oder deine Kanzlei oder Praxis Zuwachs bekommt: Jede:r Mitinhaber:in bekommt seine eigene Visa-Karte. Das ist besonders praktisch, wenn Teilhaber:innen oft auf Geschäftsreisen sind oder Geschäftsessen veranstalten.

Geld abheben

Mit deiner DKB Visa Business Card kannst du innerhalb der EU kostenlos Bargeld an Geldautomaten abheben. Für Abhebungen in Fremdwährungen berechnet die DKB eine Währungsumrechnungsgebühr: einen kleiner Prozentsatz des verfügten Betrages. Allerdings berechnen die Betreiber der Geldautomaten im Ausland oft eine Gebühr. Kostenlos ist das Geldabheben im Ausland also selten. Man beschränkt seine Bargeldausgaben am besten auf ein Minimum. Bei Kartenzahlungen hast du dazu einen besseren Überblick über die Kosten. Geldabheben am Schalter ist bei der DKB kostenpflichtig.

Geld einzahlen

Das DKB Business Konto ist ein reines Internet-Konto und die DKB unterhält keine Filialen, um Geld einzuzahlen. Dein Geschäftskonto füllst du mit Überweisungen, Krediten und Kundenzahlungen. Freiberufler:inenn haben ja in der Regel wenig mit Bargeld zu tun, da Kund:innen, Klient:innen und Versicherungen ihre fälligen Beträge überweisen. Besitzt du dagegen eine kleine Boutique oder einen Einzelhandelsladen, willst du sicher deine Tageseinnahmen bei der Bank einzahlen und dich mit Wechselgeld versorgen.

Überweisungen

Einige Unternehmen können ohne Bargeldeinzahlungen ganz gut leben. Aber je nachdem wie viele Überweisungen du hast, kann das ganz schön teuer werden. Da kommst du beim DKB Geschäftskonto ganz gut weg – innerhalb von Europa und in Euro sind Überweisungen kostenlos und im Konto-Paket inbegriffen. Auch Überweisungen in weitere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie in Länder wie die Schweiz oder nach Liechtenstein kosten dich keinen Cent.

Zusatzleistungen

Als Freiberufler:in bist du vom Gesetz her nicht verpflichtet, ein Geschäftskonto zu führen. Das sieht bei Kapitalgesellschaften – z. B. Aktiengesellschaften oder GmbHs – schon anders aus. Trotzdem bringt es Vorteile, deine geschäftlichen Transaktionen nicht über dein privates Girokonto abzuwickeln. Zum einen behältst du so den Überblick, zum anderen bringen Geschäftskonten Zusatzleistungen mit.

Das DKB Business Konto bietet gratis Onlinebanking und Apple Pay. Gegen eine Gebühr kannst du EBICS, die Banking Software SFirm, eine Karte für das chipTAN-Verfahren oder eine HBCI Karte zubuchen.

EBICS

EBICS steht für Electronic Banking Internet Communication Standard. Was kann EBICS? Mit EBICS kannst du viele Zahlungsvorgänge und Kontoumsätze auf einmal verarbeiten, und zwar von überall aus und überall hin. Eine weitere Funktion sind SEPA Überweisungen ins In- und Ausland tätigen und weltweite Auslandsüberweisungen. Dazu bekommst du den höchsten Sicherheitsstandard, den es derzeit gibt.

Mit EBICS kannst du:

  • Überweisungen, Lastschriften, Konto-Auszüge, etc. abwickeln,
  • gleichzeitig mehrere Zahlungsvorgänge abwickeln,
  • Unterkonten einrichten,
  • standortunabhängig Zahlungsaufträge freigeben,
  • elektronisch eine oder mehrere Unterschriften leisten,
  • vorhandene Standardsoftware integrieren.

SFirm

SFirm ist die Software der Sparkassen für Electronic Banking und bietet zahlreiche Funktionen für die Steuerung deiner Finanzen. Sparkassen und Landesbanken empfehlen Firmenkunden diese Software besonders häufig, unabhängig von der Unternehmensgröße. Das Gute sind die zahlreichen Funktionen und Schnittstellen, mit denen du die Banking-Software in vorhandene Systeme integrierst. Die DKB bietet SFirm für eine einmalige Lizenzgebühr. Du kannst das DKB Business Konto aber natürlich auch mit jeder anderen Banking-Software nutzen, wie beispielsweise Star Money.

DKB Banking-Card für chipTAN-Verfahren

Im Konto-Paketpreis enthalten ist die Banking-Card für das chipTAN-Verfahren. Beim chipTAN-Verfahren erzeugst du deine eigene TAN selbst. Das geht mit einem TAN-Generator – ein kleines, kabelloses Gerät so groß wie ein Taschenrechner – und deiner DKB Banking-Card. Bei einigen Banken heißt dieses Verfahren auch smartTAN.

HBCI-Chipkarte

Für eine HBCI Chipkarte berechnet die DKB eine Gebühr, dazu kommen noch Kosten für die Software und den Kartenleser. HBCI steht für Homebanking Interface – es bietet dir zusätzliche Sicherheit bei deinen Online Bankgeschäften. Bevor du die Überweisung an die Bank schickst, identifizierst du dich mit deiner persönlichen Chip-Karte und dem Kartenleser und gibst deinen PIN-Code ein. Vor dem Absenden unterschreibt der Signier-Schlüssel auf deiner Chipkarte. Das HBCI Verfahren gilt als das derzeit sicherste Verfahren.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung deines DKB Business dauert nur wenige Minuten, wenn du alle Unterlagen zusammen hast wie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Dazu musst du noch nachweisen, dass du Freiberufler bist. Alle Berufe findest du in einer übersichtlichen Liste. Ist dein Beruf nicht darunter, lohnt sich ein Gespräch mit dem Kundenberater. Danach dauert es nur wenige Tage bis du alle Zugangsdaten für das Internet, die Kreditkarte und die Geheimnummern erhalten hast.

  • Online-Antrag ausfüllen und abschicken.
  • Per VideoIdent (Video-Chat) legitimieren über deinen PC, Notebook, Tablet oder das Smartphone.
  • Zugangsdaten, Geheimnummer und Kreditkarte erhalten.

Um ein Geschäftskonto bei der DKB zu eröffnen, musst du außerdem 18 Jahre alt sein, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen oder einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Häufige Fragen zum DKB Geschäftskonto

Ist das DKB Business Konto kostenlos?

Das DKB Business kostet 15 Euro monatlich. In der Kontoführungsgebühr sind eine Visa-Card und beliebig viele Überweisungen in Euro innerhalb von Europa inbegriffen. Du kannst außerdem europaweit kostenlos Geld an Geldautomaten abheben.

Wer kann bei der DKB ein Geschäftskonto eröffnen?

Das DKB Business Konto ist für Freiberufler und gewerbliche Immobilienverwalter gedacht. Du brauchst zudem die deutsche Staatsbürgerschaft oder als Nicht-Deutscher einen festen Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz oder Österreich.

Was ist der Unterschied zwischen DKB-Cash und DKB-Business?

DKB Business ist das Geschäftskonto der DKB für Freiberufler und Kleinunternehmen und bietet Funktionen, die sich für Selbständige lohnen. DKB Cash richtet sich an Privatkunden.

Saskia ist promovierte Germanistin und arbeitet seit 2017 im Finanzbereich. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Wertpapierdepot sowie bei Unfall- und Sterbegeldversicherung.
Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
>