Betrug bei Online-Brokern: 10 Warnsignale für unseriöse Depotanbieter

Header Scam Warnsignale

Das Internet ist vieles, auch ein Marktplatz für betrügerische Angebote. Nicht jeder Broker, der eine eigene Website hat, arbeitet zwangsläufig seriös. Damit du nicht in die Falle tappst und durch Betrug Geld verlierst, haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Anzeichen für betrügerische Scammer gesammelt. Bist du am Ende der Lektüre immer noch unsicher, kontaktiere uns einfach über das Kommentarfeld.

Geld einzahlen und immer wieder Geld einzahlen: Letztlich läuft jede betrügerische Masche von unseriösen Online-Brokern darauf hinaus. Mit verschiedenen Methoden sollen Kundinnen und Kunden dazu gebracht werden, immer mehr Geld auf das Verrechnungskonto zu überweisen. Wenn man sich das Geld jedoch wieder auszahlen lassen möchte, gehen die Anbieter auf Tauchstation.

Die Maschen der Scammer

Kundinnen und Kunden werden mit niedrigen Einstiegssummen geködert, schnelle Gewinne sorgen für ein gutes erstes Gefühl, was die Renditeerwartungen betrifft. Drängende Anrufe von „persönlichen Brokern“ des Anbieters tun ihr Übriges dazu, dass Anlegerinnen und Anleger mehr Geld einzahlen, als sie sollten. Immerhin, so die Callcenter-Broker, habe man ja mit den ersten Investments gute Gewinne erzielt. Nach der folgenden Einzahlung läuft es dann aber plötzlich nicht mehr so gut an der Börse. Beim nächsten Anruf heißt es, man könne die Verluste nur ausgleichen, wenn man jetzt noch mehr investiere. Diese und ähnliche Maschen werden oft über lange Zeit hinweg verfolgt. Das eingezahlte Geld sehen die meisten Betrugsopfer nicht mehr wieder.

Kampf gegen Brokerbetrug in Spanien

Unser Partnerportal brokeronline.es ist die wichtigste Plattform für Aufklärung über unseriöse Broker in Spanien und Lateinamerika. Wir haben eine Liste mit über 500 betrügerischen Broker erstellt und recherchieren zu ähnlich kriminellen Angeboten im deutschsprachigen Raum. Viele der identifizierten Broker sind auch hierzulande tätig. Die Scammer-Liste ist mittlerweile auch auf Deutsch verfügbar.

10 Warnsignale für unseriöse Broker

Die folgenden Kriterien solltest du überprüfen, wenn du dir das Angebot eines dir unbekannten Brokers genauer ansiehst und erwägst, dort ein Depotkonto zu eröffnen. Nicht jedes der Warnsignale bedeutet für sich genommen, dass der Broker unseriös ist und nur an dein Geld will. Aber die Masse macht’s: Je mehr der Kriterien bei einem Anbieter auftauchen, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sich tatsächlich um einen betrügerischen Scammer handelt. 

Warnsignal 1: Fehlendes oder unvollständiges Impressum

Ein fehlendes Impressum sollte dir ein absolutes Warnzeichen sein. Das Impressum auf der Website des Online-Brokers fehlt nicht einfach aus Versehen oder aus technischen Gründen. Es ist ein untrügliches Zeichen, dass etwas nicht stimmt mit dem Broker. Das Impressum sollte außerdem vollständig sein und über Folgendes informieren:

  • Name / Unternehmen des Webseitenbetreibers
  • Postanschrift inkl. Straße, Hausnummer, Ort und Land
  • Telefonnummer oder E-Mail: Beides sollte auch tatsächlich funktionieren
  • Angaben zum Unternehmen: Rechtsform, Vertretungsberechtigte(r), ggf. Handelsregistereintrag und Angaben zur regulierenden Behörde

Warnsignal 2: Firmensitz im Ausland

Befindet sich der Firmensitz des Brokers im Ausland, ist das nicht zwangsläufig ein schlechtes Signal. Immerhin dürfen Finanzdienstleister wie Online-Broker in der gesamten EU tätig sein, sofern Sie bei der Regulierungsbehörde eines EU-Staates registriert sind. Nichtsdestotrotz ist es schwieriger, im Falle eines Betrugs das eigene Recht durchzusetzen, wenn sich der Firmensitz im Ausland befindet – selbst, wenn es sich um einen EU-Staat handelt. Noch schwieriger wird es, wenn der Broker im außereuropäischen Ausland sitzt. Dann haben geprellte Kund:innen sehr geringe Erfolgsaussichten, überhaupt eine Klage anzustrengen.

Screenshot einer Adressangabe eines Scammers
Adressangabe eines Scammers mit Sitz in Dominica (Karibik)

Ein Postfach in der Steueroase

Ein Firmensitz im Ausland sollte dir insbesondere dann zu denken geben, wenn es sich dabei um ein bekanntes Steuerparadies handelt. Wer Steuern am Fiskus vorbei schleust, sollte sich dein Vertrauen bereits verspielt haben. Noch fragwürdiger ist, wenn es sich bei dem Sitz lediglich um ein Postfach handelt bzw. dutzende oder hunderte Unternehmen unter der gleichen Adresse gemeldet sind.

Warnsignal 3: http statt https

Moderne Webseiten haben mittlerweile das Sicherheitsprotokoll https. Alte Webadressen, die lediglich ein „http://“ am Anfang stehen haben, sind nicht verschlüsselt. Für ein Finanzunternehmen ist das aus Sicherheitssicht mindestens fahrlässig. Achte also auf das „https://“ am Anfang der Webadresse. Aktuelle Browser stellen den Anfang einer verschlüsselten Webadresse auch mit „Sicher“ oder einem Schlosssymbol dar. Dabei handelt es sich um ein verschlüsseltes Protokoll. Bedenke jedoch, dass eine Website nicht zwangsläufig seriös ist, nur weil sie verschlüsselt ist.

Warnsignal 4: Ungewöhnliche Top Level Domains

Deine Alarmglocken sollten auch am anderen Ende der URL schrillen, wenn es sich um eine ungewöhnliche Top Level Domain (TLD) handelt. Du kennst sicher „.de“, „.com“ oder auch „.net“. Es gibt aber viele andere wie „.io“, „.cc“ oder „.tk“. Insbesondere Letztere ist bei Scammern beliebt, da sie kostenlos verwendet werden kann. Scammer nutzen ungewöhnliche TLDs oft, um bekannte Webadressen zu kopieren, u.a. mit der Endung „.co“. Aus „www.dein-broker.com“ wird dann schnell mal „www.dein-broker.co“. Der kleine Unterschied wird im Eifer des Gefechts schnell mal überlesen.

Screenshot einer Webadresse eines Scammers
Webadresse ohne Verschlüsselungs-Protokoll und mit unüblicher TLD

Warnsignal 5: Kein Eintrag in der Unternehmensdatenbank der Bafin

Über das Webportal der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kannst du europäische Finanzunternehmen recherchieren, die in Deutschland tätig sind. In der Unternehmensdatenbank findest du auch Einträge von Unternehmen, die bei anderen europäischen Regulierungsbehörden registriert sind. Taucht ein Broker, der seine Dienste in Deutschland anbietet, dort nicht auf, ist das ein schlechtes Zeichen.  

Screenshot der Unternehmensdatenbank der BaFin
Die Unternehmensdatenbank der BaFin

Scammer bei der FCA recherchieren

Auch bei der britischen Finanzaufsicht Financial Conduct Authority (FCA) kannst du nach betrügerischen Brokern recherchieren. Der Vorteil gegenüber der BaFin: Die Datenbank der FCA listet explizit Unternehmen, die sie nicht autorisiert hat. Wer dort auftaucht, ist also mindestens fragwürdig.

Warnsignal 6: Einschlägige Einträge in Foren

Nicht nur bei der BaFin und der FCA kannst du dich über (vermeintliche) Broker informieren, sondern auch in Finanzforen. Ist ein Scammer am Werk, sind ihm vermutlich auch andere schon auf den Leim gegangen. Viele erkundigen sich dann in Foren, ob andere Anlegerinnen oder Anleger bereits Erfahrungen mit einem bestimmten Broker sammeln konnten.    

Warnsignal 7: Unzureichende Dokumente

Ein untrügliches Anzeichen, dass es sich bei einem Broker um einen Betrüger handelt, ist das Fehlen wichtiger juristischer Dokumente. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), spezielle produktbezogene Geschäftsbedingungen, Hinweise zu Datenschutz und Vertragsbedingungen, ein Preis-Leistungs-Verzeichnis, eine Rechtsbelehrung: Das sind alles Dokumente, die in Form eines PDFs zum Download bereitstehen sollten. Bei der Prüfung dieser Dokumente solltest du auch darauf achten, dass diese in orthografisch und grammatisch korrekter deutscher Sprache formuliert sind und über keine offensichtlich unwirksamen Klauseln verfügen. Gegebenenfalls solltest du die Dokumente von einem Profi checken lassen. 

Warnsignal 8: Schlechte Übersetzung der Website-Inhalte

Viele Scammer möchten mit möglichst wenig Aufwand die größtmögliche Gruppe von Anlegerinnen und Anlegern ansprechen. Die Websites der Scammer sind daher meist in mehrere Sprachen übersetzt. Lies dir die angebotenen Texte in Ruhe durch. Bei Scammern wirst du Texte finden, die automatisch per Translator übersetzt wurden und genauso klingen.

Schlechter Werbetext eines Scammers

Warnsignal 9: Bankverbindung und Zahlungsarten

Auch die Bankverbindung oder die akzeptierten Zahlungsarten können Hinweise darauf geben, ob ein Broker kriminell arbeitet. Der Broker hat seinen Sitz angeblich in Großbritannien, gibt allerdings Bankverbindungen in ganz anderen Ländern zum Beispiel in Ost- oder Südosteuropa an? Das ist ein schlechtes Zeichen.

In den vergangenen Jahren haben außerdem Kryptowährungen einen Siegeszug angetreten. Zahlungsströme in Kryptowährungen können nicht nachvollzogen werden. Gestohlenes Geld verschwindet damit also auf Nimmerwiedersehen. Akzeptiert ein Broker ausschließlich Zahlungen an eine Kryptowallet, solltest du Abstand nehmen.   

Warnsignal 10: Unerwünschte Anrufe von Mitarbeiter:innen

Ein fester Bestandteil vieler betrügerischer Maschen sind unerwünschte und regelmäßige Anrufe durch angebliche Beraterinnen oder Berater. Im Gegensatz zu den anderen Warnsignalen kannst du das erst prüfen, wenn du bereits bei dem Broker Kunde oder Kundin bist und es gewissermaßen „zu spät“ ist. Oft sitzen sie in Call-Centern im Ausland und drängen dich dazu, mehr Geld auf das Konto einzuzahlen – etwa um mit neuen Investments Verluste auszugleichen oder um bereits erzielte Gewinne noch zu vergrößern. Dieses Verhalten ist hochgradig unseriös. Spätestens wenn du solche Anrufe erhältst, solltest du eingehend prüfen, ob dein Broker ein Scammer ist und dich informieren, wie du gegen den Betrug vorgehen kannst. Oft kommen solche Anrufe auch von unseriösen Vermögensberater:innen, mit denen du zuvor noch keinen Kontakt hattest. Bei solchen sogenannten Cold Calls sollten deine Alarmglocken ebenfalls klingeln.

Saskia ist promovierte Germanistin und arbeitet seit 2017 im Finanzbereich. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Wertpapierdepot sowie bei Unfall- und Sterbegeldversicherung.

Unseriöse Broker: Erfahrungen, Fragen, Austausch

Du bist im Netz bereits auf unseriöse oder betrügerische Broker gestoßen? Oder du bist dir bei einem Anbieter nicht sicher? Gern kannst du uns Verdachtsfälle melden und dich mit uns und der Community austauschen.

Stilisierte Sprechblasen in Schwarzweiß Diskussionsforum
    • Hallo Hamu,

      hast du eine Webseite für uns? Die Seite „Stocks Views“ (www.stocks-views.com) steht bereits auf unserer Liste.

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

  • Hallo. Kennt jemand zufällig einen Martin Holtzmann? Er wirbt damit deine Einzahlung zu ver x fachen und wenn man eingezahlt hat und der Gewinn ausgeschüttet werden soll, kommt dann: die Börse möchte eine Provisionszahlung? Er ist überwiegend auf Telegram zu finden und führt eine Gruppe die heißt: Mit Crypto verdienen leicht erzählten

    • Hallo Anna,

      das ist leider eine beliebte Masche von Betrügern. Sie lassen dich glauben, mit ihrer Hilfe machst du das schnelle Geld und am Ende ist alles weg. Seriöse Broker würden dich auch niemals über Telegram oder andere soziale Netzwerke oder Plattformen kontaktieren.

      Wie du im Betrugsfall vorgehen kannst, liest du hier.

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

      • Er hat mir „als Sicherheit“ sein Zertifikat geschickt und seinen Reisepass. Und es heißt jetzt, warum ich eine Provision zahlen soll: der Bitcoin-Wechselkurs war zu der Zeit instabil und deshalb hat die Börse eine Abhebungsgebühr erhoben..
        Auf Anfrage auf welcher Börse er unterwegs ist hieß: DeluxeDLim und weiter: Sie werden es nicht im Internet finden, weil es eine geschlossene Gemeinschaft ist..
        Ich bin weder bereit eine Provision zu zahlen noch Geld auf Bitpanda einzuzahlen.

    • Hallo Anna, ich chatte gerade mit ihm , anscheinend ist er ganz okay. Aber ich wollte sicher sein und deswegen bin i häufig diese Seite gekommen und zufällig habe ich dein Kpmemtar gesehen. Hast du investiert oder nicht, wenn ja dann was ist passiert?

      • Hallo Anna,
        Hallo Anonymous,

        Ich habe auch mit Martin Holtzmann gechattet und Ihm auch die ersten 50€ überweisen. Die tun mir nicht weh und es hat mich interessiert ob es wirklich Betrug ist.
        Nach dem Gewinn erzielte wurde 😉 mussten vorher noch Provisionen bzw. Steuern gezahlt werden. Konnte sich da aber nicht so ganz ausdrücken.

        Fazit : Finger weg ist ein Betrüger

      • Ja 50€.Nach ein paar Stunden hat er mir das „Ergebnis“ gezeigt. Bevor das Geld aber bei dir landet (was du niemals sehen wirst), musst du noch eine Provision zahlen. Das habe ich nicht getan weil ich schon den Betrug gerochen habe.

    • Hallo Anna, bin leider grade auch darauf reingefallen. Habe 50€ eingezahlt. 2 Stunden später hat er mir dann das Ergebnis gezeigt. Davon sollte ich eine Provision zahlen in Höhe von 174€. Was ich auch tat, danach noch eine Gebühr von 64€ und eine letztendlich Zahlung von 32€. Nach dem er die 32€ erhalten hatte hatte er mich auf Telegram blockiert und ich hab nie wieder mein Geld gesehen! Ich weiß wie du dich gefühlt hast
      Gruß Junes

      • Au weia. Ich habe Gott sei Dank nichts mehr bezahlt nach den 50€. Ich hoffe dem wird das Handwerk gelegt. Tut mir leid für dich.

  • Hat jemand persönliche Erfahrungen mit EM Consulting gemacht ? Ich habe bislang nur Warnungen und Anzeichen für Betrug gefunden .

  • CHAMBER (HOLDINGS) PTY LTD , dort habe ich viel geld verloren und soll jetzt nocheinmal 3000€ einzahlen. Angeblich ist diese Gesellschaft lizenziert Hat jemand Erfahrung damit gemacht.

    • Hallo Anke,

      hast du eine Webseite für uns? Ich kann den Broker nämlich nicht finden. Bei der BaFin ist die Gesellschaft außerdem nicht lizensiert. Zahle bitte kein weiteres Geld mehr ein, seriöse Broker würden ihre Kunden nie dazu drängen! Sobald wir eine Seite haben, packen wir sie mit auf die Liste!

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

  • Auf telegram ist eine gruppe die wirbt:
    mit FOREX UND BINÄRE OPTION
    🔹Binäre und Forex-Signale
    🔹Live-Handelssitzungen🔹Coaching und Mentoring
    🔹Finanzmarktanalyse🔹Forex Academy
    🔹Renommiertes Team von erfahrenen Händlern und Marktanalysten Aktuelle Nachrichten.

    Zuständig ist eine gewisser Anderson Gerald.

    Kann jemand hiezu sagen ob dies legal ist?

    • Hallo!

      Generell raten wir bei Chat-Gruppen immer zur Vorsicht. Ein seriöser Broker hat eine offizielle Website, auf der er mit seinem Angebot und seinen Produkten wirbt. Ich verlinke dir hier mal einen Artikel, der die Betrugsmasche in einer WhatsApp-Gruppe beschreibt. Der Fall ist repräsentativ und kann unserer Ansicht nach auch auf Telegram-Gruppen übertragen werden.

      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

  • Hallo an alle.
    Habe eine Frage bezüglich Stoxdc. Mich kontaktiert momentan ein gewisser Felix Schmidt von Stoxdc und will für mich traden. Kennt jemand von euch diesen Herrn Schmidt bzw. Stoxdc steht bereits in der schwarzen Liste von hier. Wäre froh wenn mir jemand hier weiterhelfen könnte. Danke und LG an alle Christoph

    • Hallo Christoph,

      da die Seite bereits in unserer Liste steht, raten wir dir davon ab, dort zu investieren. Wir nehmen nur Seiten auf, die unserer Meinung nach höchst unseriös sind oder bereits Betrug vorlag. Broker kontaktieren niemals Kunden, um sie zum Investieren zu bringen!

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

  • Sehr geehrte Frau Dr. Gall.
    Habe heute eine email bekommen die besagt daß ich über die bafin eine Zahlung von Bitcoin zu erwarten hätte wenn ich was einzahle. Es sind allerlei Adressen und Personen angegeben. Was hats damit auf sich? Darf ich ihnen diese email samt Anhang weiterleiten? Würde sie dies bitte anschauen? Vielen Dank Christoph

    • Hallo Tap,

      leider hast du vermutlich recht. Die Seite ist sehr schlecht ins Deutsche übersetzt, Informationen zu dem Unternehmen oder über die Adresse sind nicht klickbar. Zudem ist die Seite sehr jung und wurde erst dieses Jahr erstellt. Wir nehmen die Seite in unsere Scam-Liste mit auf.

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

  • Hallo Zusammen,
    habe mich in der Eile schnell bei einem unseriösen Broker (immediate-edge.co) angemeldet mit E-mail und Telefonnummer, aber kein Geld eingezahlt. Nun bekomme ich jeden Tag ca. 10 Anrufe aus verschiedenen Ländern (GB, NL, AT, DE, CH etc.) von Mitarbeitern die mir bei der Verifizierung und beim Einzahlen „helfen“ möchten.
    Wie schafft man es, dass die einen nicht mehr anrufen?
    Rufnummer blockieren hilft nicht, da es jedesmal eine andere Nummer ist.

    Vielen Dank für ein paar Tipps

    • Hallo Jo,

      uns scheint die Seite nicht wirklich vertrauenswürdig. Die angegebene Adresse stimmt nicht, die deutsche Übersetzung ist sehr schlecht und auch die angegebenen Lizenzen können wir nicht bestätigen. Wir raten dir ab, dort zu investieren.

      Sieh dich in unserem Depot-Vergleich lieber nach einem seriösen Broker um.

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

  • Hallo,

    Ich habe bei Premium X Capitals einen „Gewinn“ gemacht. Als es jetzt um die Auszahlung geht soll ich einen Gehaltsnachweis von 2475 Euro auf coinbase überweisen damit die volle Summe ausgezahlt werden kann. Hab bis jetzt nichts gemacht weil mir das seltsam vorkommt. Ohne diesen Nachweis wird mir das Geld nicht ausgezahlt. Da ist in dem Bereich unerfahren bin würde ich mich über eine Einschätzung freuen

    • Hallo Sura,

      überweise bitte kein Geld mehr! Das ist eine klassische Masche von Scammern. Sie sagen dir, du würdest nur an dein Geld kommen, wenn du noch mehr investierst und am Ende gehst du trotzdem leer aus. Wie du dich gegen Scammer wehren kannst, kannst du in unserem Ratgeber „Hilfe für Betrugsopfer“ nachlesen.

      Zudem haben wir hier eine aktuelle Liste aller uns bekannter unseriösen Broker.

      Wenn du dein Geld sicher anlegen möchtest, sieh dich doch in unserem Depot-Vergleich um.

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

        • Hallo Sura,

          freut mich, dass wir dir helfen konnten. Tut uns natürlich sehr leid um dein Geld. Aber wie du sagst, zum Glück hast du nicht noch mehr investiert.

          Viele Grüße,
          Jasmin (Redaktion)

  • Hallo,
    was halten Sie von roicraft.co? Es würde für mich angeblich eine sechsstellige Summe zur Auszahlung bereit stehen, da ich über das Wochenende wohl Glück hatte mit verschiedenen VIP-Signalen. Ist so etwas möglich? Ich bin kompletter Anfänger in diesem Bereich. Jetzt soll ich Geld auf ein Bitcoin-Wallet bei Kraken.com hinterlegen, damit die Auszahlung auf dieses Konto in Bitcoins erfolgen kann. Sobald ich das getan hätte, wäre diese hohe Summe dort zur Auszahlung für mich bereit. Bis jetzt habe ich noch nichts überwiesen, ich scheue mich sehr davor, weil ich mich nicht genug damit auskenne und Angst habe, dass mein Geld dann weg ist.
    Vielen Dank für Ihre Einschätzung!
    SDV

    • Hallo SVD,

      roicraft.co steht bereits auf unserer Scammer-Liste. Wir raten dir: Zahle bloß kein weiteres Geld mehr ein und melde deinen Fall bei der Polizei. Wie du bei Betrug weiter vorgehen kannst und welche Formulare du brauchst, um diesen zu melden findest du hier.

      Viel Erfolg und viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

  • Hallo, was halten Sie von Infintix LTD. Sie Antworten auf keine E-mail mehr und sind telefonisch auch nicht zu erreichen. Hatte mit verschiedenen Personen Kontakt. Alexander Ruiz, Jonas Gerster, Annabell Trautmann

    • Hallo Claus,

      mehrere Seiten warnen ausdrücklich vor Infintix LTD! Sie haben keine Erlaubnis der BaFin, eine Adresse in einer der beliebtesten Steueroasen und ein Impressum sucht man vergebens. Wie du nun am besten vorgehen kannst, liest du hier. Wir nehmen die Seite in unsere Scammer-Liste auf.

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

  • Hallo, habe das hier verspätet gefunden,
    aber andere zu warnen ist mir auch ein Bedürfnis:
    Nach meiner Meinung sind folgende Firmen betrügerisch

    TandemMarkets.com
    IndexEvolve.com

    Ich hoffe, die sind bei Euch schon als Betrüger gelistet.
    Ich habe denen Geld geschickt, erfolgreich getradet, aber
    ich bekomme keine Auszahlung

    • Hallo Andreas!

      TandemMarkets wurde von der Anwaltskanzlei Herfurtner eingehend untersucht und als unseriös eingestuft.
      Indexevolve.com ist bereits nicht mehr erreichbar. Wir nehmen beide URLs in unsere Liste auf.

      Viele Grüße und danke für die Hinweise,
      Saskia (Redaktion)

  • Hallo, zahlreiche Recoveryfirmen gibt es. Viele sind mir zu dubios. Welcher Dienstleister arbeitet wirklich seriös, wenn ein unregulierter Broker einem Bitcoins geklaut hat? Kennt jemand eine Firma?

  • Bitmaxonline.com sind Betrüger. Habe vor einen 50.000€ investiert. Versuche, Geld auszuzahlen sind alle gescheitert. Inzwischen Kontakt abgebrochen.
    BaFin warnt vor Bitmaxonline. Trustpilot hat die Plattform ebenfalls wegen Betrug gesperrt und entfernt.

    • Hallo Kordula,

      Premium X Capitals scheint ein unseriöser Broker zu sein. Wir konnten kein Impressum und auch keine Adresse finden. Die Domain wurde erst vor kurzem registriert, wir empfehlen daher vorsichtig zu sein, wenn du Dienstleistungen von einer so jungen Seite kaufen möchtest.

      Am besten suchst du dir einen seriösen Broker, um dein Geld sicher anzulegen. Wir empfehlen dir die Broker in unserem Depot-Vergleich, sieh dich doch darin mal um.

      Viele Grüße
      Jasmin (Redaktion)

    • Hallo Bernd,

      Investfuturenow steht bereits auf unserer Scammer Liste, da sich erst kürzlich ein anderer User über Betrug beschwert hat. Zu „revolut-replay“ konnte ich leider nichts in Erfahrung bringen. Hast du vielleicht eine Webseite für uns?

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

        • Hallo Bernd,

          über den angegebenen Link komme ich auf die Seite der Banking-App Revolut. Es handelt sich nicht um einen Broker, du kannst dort lediglich zu verschiedenen Konditionen ein Girokonto eröffnen.

          Vor XMarkets wird sogar von der BaFin gewarnt! Gehe also auf keinen Fall auf Lockangebote ein. Wenn du einen seriösen Broker suchst, sieh dich doch in unserem Depot-Vergleich um!

          Viele Grüße,
          Jasmin (Redaktion)

  • Hallo, ich habe vor einem Jahr einen Dienstleister mit Namen ASSET GLOBAL RECOVERY in den USA beauftragt vom unregulierten Broker Procapitalmarkets meine BTC zurückzuführen. Ist diese Firma seriös und in der Lage dazu. So langsam bekomme ich Zweifel…

    • Hallo Maxi!

      Von Cinpax solltest du lieber die Finger lassen. Es gibt einige Indizien, die auf Betrug hindeuten. Zum Beispiel ist der Broker nicht bei der BaFin eingetragen, er hat seinen Sitz offshore, ein vollständiges Impressum sucht man im Webauftritt vergebens. Wir nehmen den angeblichen Broker in unsere Warnliste auf.

      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

  • Hallo, ich will mich gern nach einem Broker erkundigen. Angeblich in Shanghai wohnhaft. Wir texten seit bestimmt 2 Wochen ab und zu per WhatsApp auf englisch. Macht jetzt keine drängenden Bemerkungen das ich investieren soll, aber weißt darauf hin, dass man auch mit kleinen Summen anfangen kann. Entweder psychlogisch sehr gut geschult und damit äußerst gefährlich oder seriös. Hat mich lange über einen Demoaccount in einer MT4 App angelernt und handelt nur mit internationalem Gold, Bitcoin und Ethereum. Allerdings habe ich ein ungutes Bauchgefühl. Die Page zum anmelden ist https://www.atttrade.com und der Broker ist wohl die Hong Kong Ruitong Group. Haben Sie eventuell Informationen für mich.

    Lieben Dank schon mal

    • Hallo!

      Derzeit existieren noch keine Warnungen durch eine Finanzaufsicht vor atttrade.com bzw. vor der ATT Markets Intl. Ltd, die laut Website dahinter steht. Ich schreibe „noch“, weil es einige Auffälligkeiten bei diesem Broker gibt.
      1. Ein vollständiges Impressum sucht man vergebens.
      2. Reguliert wird er laut eigenen Angaben durch die CySec, die zypriotische Finanzaufsicht und die mauritianische Finanzaufsicht. Diese Regulierungen sind mit Vorsicht zu genießen und nicht vergleichbar mit einer Regulierung bspw. durch die deutsche, österreichische oder schweizer Finanzaufsichtbehörde.
      3. Die ATT Markets Ltd ist nicht in der Unternehmensdatenbank der BaFin zu finden, obwohl sie ihre Dienste ja explizit auch in Deutschland anbietet. Das gilt übrigens auch für die Hong Kong Ruitong Group, bei der ich allerdings keine Verbindung zu atttrade.com herstellen konnte.
      4. Die deutsche Seite ist schlecht übersetzt.
      5. Kein seriöser deutscher Broker würde mit seinem Kunden oder seiner Kundin per WhatsApp kommunizieren.
      6. Es ist eine gängige Masche von Scammern, den Leuten immer wieder kleine Beträge abzuluchsen. Die werden natürlich leichter gezahlt als eine große Summe.

      Fazit: Wir raten dir, sehr vorsichtig zu sein und lieber nicht zu investieren. Außerdem werden wir atttrade.com als Verdachtsfall auf unsere Scammer-Liste aufnehmen.
      Schreibe uns doch gerne, wie dein Kontakt reagiert hat, nachdem du ihm mitgeteilt hast, dass du nicht investieren wirst. Ich könnte mir vorstellen, dass es etwas ungemütlich werden könnte.

      Wenn du einen seriösen Broker sucht, schau dich gerne mal in unserem Depot-Vergleich um!

      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

      • Hallo, nachdem ich ein paar Anmerkungen über scam schrieb kommen keine Nachrichten mehr. Der Sitz der mir per Whats App schreienden Person ist auch nicht in China wie behauptet, sondern in Kambodscha.

        LG

        • Hallo!

          Vielen Dank für deine weiterführenden Infos! Ich habe die HK Ruitong Group im Eintrag zu atttrade.com ergänzt.

          Viele Grüße,
          Saskia (Redaktion)

        • hi Poxx,
          man kann dort auch keine Accounts löschen. Ich habe mich registriert und erst dann festgestellt das ich denen auf den Leim gegangen bin. Zum Glück bevor ich Geld dorthin überwiesen habe. Leider gibts keine Adresse und keine Löschmöglichkeit. Ich habe dann die Hosteradresse verifiziert und das ganze an die fca gemeldet. es gibt einen Direktor in England. Allerdings ist das nur ein Correspondence Address: GUO, Yang
          Correspondence address
          1073 1 Magna Carta Lane, Wraysbury, Staines-Upon-Thames, United Kingdom, TW19 5AF
          Role ACTIVE
          Director
          Date of birth
          March 1989
          Appointed on
          18 May 2021
          Nationality
          Chinese
          Country of residence
          China
          Occupation
          Director

          ich denke das wird sich alles hinziehen auch wenn man die melded. die aktuellen kontaktversuche via whatsapp kommen von einer Shu Lin. Angeblich in HongKong mit Holländischer Nummer.

          Überweisungen laufen nun auf ein Konto in Bulgarien.

    • Hallo Helle,

      vielen Dank für deinen Tipp! Wir haben den Internetauftritt dieses Unternehmens geprüft und als Verdachtsfall in unsere Scammer-Liste aufgenommen. Folgende Faktoren sprechen für einen potentiellen Scam:
      1. Ungewöhnliche Top Level Domain: .trade statt .de oder .com
      2. Kein Eintrag in der Unternehmensdatenbank der BaFin, obwohl sich das Angebot definitiv auch an deutsche Anleger:innen richtet (https://simpleway.trade/de/)
      3. Sitz offshore
      4. Unvollständiges Impressum.

      Es ist also auf jeden Fall Vorsicht geboten. Wir raten, nicht zu investieren!

      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

    • Hallo Jutta!

      Vielen Dank für deine Hinweise! Wir haben die beiden URLs in unsere Scammer-Liste aufgenommen. cryptotrade.co ist allerdings schon nicht mehr zu erreichen.

      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

  • Hallo,
    habe gerade mit „Sunny Forex Ltd“ zu tun. Habe mit Mt5 getradet und hohe Gewinne erzielt. Eine Auszahlung wurde bisher verweigert, da ich noch 47% Steuern zahlen soll. Dann würde mir die Summe überwiesen. Https ist vorhanden, aber ein richtiges Impressum habe ich nicht gefunden. Antworten auf meine Beschwerden(per Mail gesendet) erhalte ich nur per Whatsapp über eine Handynummer +507 6923 2656. Einzahlungen sind nur in Krypto möglich. Bei anderen Methoden muss man den Support kontaktieren.

    • Hallo Margot,

      wie hieß denn der Broker? Dann können wir ihn ggf. in unsere Scammer-Liste mit aufnehmen. Melde den Broker auf jeden Fall bei der BaFin!

      Viele Grüße
      Jasmin (Redaktion)

    • Hallo Becka,

      soloprime ist bereits auf unserer Scammer-Liste. Es ist also Vorsicht geboten! Die beiden Namen sagen uns leider nichts.

      Viele Grüße,
      Jasmin (Redaktion)

    • Hallo TraderX!

      Die Website von Soloprime wirkt nicht sehr vertrauenswürdig:
      1. ist kein Impressum zu finden
      2. bietet der Broker seine Dienste explizit in Deutschland an, die deutschen Texte sind aber sehr schlecht (es fehlen Wörter, die Grammatik ist falsch etc).
      3. Da der Broker seine Dienste für Deutschland anbietet, muss er auch in der Unternehmensdatenbank der BaFin gelistet sein; das ist aber nicht der Fall.
      4. hat der Broker eine ungewöhnliche Top-Level-Domain (co statt com oder de).
      Wir nehmen Soloprime als Verdachtsfall in unsere Liste auf.

      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

  • Hallo und einen schönen guten Tag wünsche ich Ihnen allen.
    Ich bin nur durch Zufall auf Ihre Seite gestoßen und habe mich in den verschiedenen Bereichen eingelesen.
    Hierzu mein ausdrückliches Kompliment an Frau Dr. Saskia Gall und Herrn M. Haft.
    Ich habe inzwischen seit annähernd 20 Jahren mit Aktien und Future Brooking zu tun und bin an dieser Stelle über Ihr Fachwissen und die verständlichen Ratschläge sehr erstaunt. Hierzu meinen herzlichen Dank.
    Das , und nur das wollte ich einmal zum Ausdruck bringen.
    Machen Sie weiter so ! Es wird sicherlich vielen Anlegern helfen das richtige zu tun.
    Liebe Grüße

    • Lieber Dieter,

      vielen Dank für das Lob und die netten Worte! Sowas hören wir selbstverständlich gerne! 🙂

      Viele Grüße,
      Saskia (Redaktion)

  • Hi,
    Deine Seite ist echt Hilfreich. Vielen Dank. Hat mir bereits viele Fragen beantwortet.
    Dennoch komme ich in einem Punkt nicht weiter.
    Ich interessier mich für folgende Broker:
    El Faro Fund Limited
    werde aber nicht so ganz fündig wie weit die Seriös sind. Mein Englisch ist leider nur für den Hausgebrauch, und um so schwerer ist für mich die recherche. Kannst Du mir hier bitte weiterhelfen?
    Der Broker hat mir Unterlagen nur in Englisch als Vertrag zukommen lassen muss ich hier Hellhörig werden?

    Vielen Dank.
    Liebe Grüße Anna

    • Hallo Anna,
      soweit ich das sehe, handelt es sich bei El Faro Fund Limited nicht um einen Broker, sondern um eine in Gibraltar registrierte Fondsgesellschaft. Inwieweit das Unternehmen betrügerisch handelt, können wir auf die Schnelle nicht sagen. Jedoch sollte man nichts abschließen, das man nicht auch vollumfänglich versteht. Außerdem ist El Faro Fund in Gibraltar lediglich für das Geschäft mit „Experienced Investor Funds“ zugelassen. Man sollte sich also sehr gut auskennen mit Finanzprodukten, um dort zu investieren. Wenn deine Finanzkenntnisse und -erfahrungen bisher nicht abgefragt wurden, ist das eher ein negatives Zeichen.
      Folgende Warnsignale sind uns außerdem aufgefallen:
      1.) Unverschlüsselte Website
      2.) Kein vollständiges Impressum
      3.) Wichtige Dokumente nicht vorhanden oder nur in englischer Sprache verfügbar
      4.) In ihrem Disclaimer (Haftungsausschluss) wird fälschlicherweise nicht auf die El Faro Fund Limited Bezug genommen, sondern auf eine frühere Firma der Inhaber, El Mago Asset Management, die im Steuerparadies Cayman Islands registriert war
      5.) Die zuständige Regulierungsbehörde in Gibraltar verlinkt nicht auf die Website von El Faro Fund Limited. Man kann also nicht ausschließen, dass sich ein möglicher Betrüger nur des Namens einer anderen regulierten Firma bedient hat.
      6.) Google-Nutzer bringen die Adresse des Fonds in Gibraltar mit betrügerischen Online-Casinos in Verbindung. Hier muss nicht zwingend ein Zusammenhang zu El Faro Fund bestehen, aber ein gutes Signal ist es nicht.

      Ich hoffe, wir konnten dir weiterhelfen. Wenn du weitere Fragen hast, melde dich gern.

      Viele Grüße,
      Matthias (Redaktion)

  • >